Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 5. Oktober 2017
Angelina Jolie als Computerspielfigur Lara Croft geht in die zweite Runde. Diesmal geht es um das Übel in der Welt (Pandoras Box), bei der Lara dem bösen Fiesling (gespielt von Ciaran Hinds) zuvorkommen und ihre Integrität beweisen muss. Für die romantische Seite (und etwas Herzklopfen für die Damen der Welt) sorgt hier Gerard Butler, mit dem es zumindest eine lustig-heiße Szene gibt (Klick! ...und Lara sagt: "Du bleibst hier...")
Nicht so gut wie der erste Teil, aber die (echten) Landschaftsaufnahmen von Afrika sind gut. Die Tricks wiederum sind sehr gewöhnungsbedürftig. Aber es ist wiederum ein Popcorn-Film ohne Tiefgang, den man sich ansehen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. April 2015
Der Film unterhält sehr gut, nette Geschichte mit starken Gegenpolen. Schöne Schauplätze und beeindruckende Kulissen - echte wie animierte. Immer wieder nette, kurze Nebenschauplätze, wie die chinesische Familie oder die Stammesmitglieder in Afrika - und durch den ganzen Film zieht sich der Faden einer (möglichen) Liebesgeschichte. Ist der Verflossene von Lara nun ein Freund oder ein Feind?

Viele haben schon Parallellen zu Indiana oder James Bond gezogen, dann würde ich sagen, der Film hat viele Ähnlichkeiten zu den James Filmen, auch, dass hier viele faszinierenden technische Neuigkeiten vorgestellt werden. Aber Lara ist doch ein viel sensibler Mensch als James, oder nicht? Das Ende gibt hierfür eine Antwort.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2009
Schon der erste Teil war eher etwas für Lara Croft Fans. So erwartete auch niemand beim zweiten Teil eine tiefgründige Story. Tatsächlich ist die Story sogar noch einen Tick dünner als beim ersten Teil. Dessen ungeachtet ist es ein kurzweiliger und unterhaltsamer Film, nicht nur für Fans der Videospielreihe. Qualitativ ist diese Blu-Ray dem ersten Teil weit überlegen. Das Bild ist durchgehend knackscharf und gibt einen richtigen HD-Wow-Effekt. Die Tonspur, wie beim ersten Teil im DTS-HD Master Audio Format, ist ebenfalls wieder grandios. In punkto Einsatz der Surroundeffekt überflügelt sie den ersten Teil sogar nochmals deutlich. Hier wird wirklich alles aus der Heimkinoanlage herausgekitzelt. Genial!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2004
Auch im zweiten Tomb Raider-Teil muß Titelheldin Lara einen okkulten Schatz finden. Dabei passiert sie, wie schon im ersten Teil, einige Orte, die sehr stark an das Leveldesign der Spiele erinnert. Leider ging man aber auch diesmal wieder zu wenig auf die Möglichkeiten der Locations ein sondern beschränkt sich viel zu oft auf Schießereien zwischen Lara und ihren Gegnern, wobei auch die übernatürlichen Gegner viel zu kurz kommen.
Alles in allem ist Tomb Raider 2 jedoch unterhaltsames Popcornkino.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2014
Wie im ersten Teil: Die überwiegend negative Kritik des Films ist sicher z. T. auch auf die hohen Erwartungen an einen Tomb Raider-Streifen verbunden, die der durch und durch mittelmäßige, aber keineswegs schlechte Film natürlich nicht erfüllen kann. Im Endeffekt solides Popcorn-Kino.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2007
Angelina Jolie spielt ihre Rolle der Lara Croft überzeugend und da es sich um die Verfilmung eines Action-Spieles handelt, sollte man mit den vielen Actionszenen, die manchmal für einige vielleicht unrealistisch wirken könnten, sehr zufrieden sein.

Ich persönlich bin von diesem Film ebenso überzeugt, wie auch vom ersten Tomb Raider-Film. Die Story ist nicht eine der sehr besonders raffiniert ausgearbeiteten, aber das würde ich auch nicht erwarten. Es geht wie gesagt um Action, Kämpfe und Mysterien und die werden zufriedenstellend geliefert.

Das einzige, was mir nicht gefällt, ist Till Schweiger, der einfach nicht hineinpasst, meiner Meinung nach, aber da er keine allzu wichtige Rolle spielt, ist das gut erträglich ^^

Alles in allem ein spannender Film, der dank Jolie den gewissen Hauch an Sex Appeal mit sich trägt und durch die weibliche Hauptfigur kein typischer Macho-Actionfilm ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2004
In diesem Film gibt es wieder jede Menge Lara Croft-typische, diesmal sogar triphibische Action. Leider bleibt dabei die Handlung auf der Strecke. Am Ende fragt man sich, ja worum ging es eigentlich? Die Büchse der Pandora schneller zu finden als chinesische Gauner, glaube ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. November 2013
Gutes Bild, gute Story, hat mir sehr gut gefallen, Kann diesen Film nur empfehlen, hat sehr viel Spass gemacht ihn zu gucken!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Mai 2004
Tja wie immer und überall. Alles Geschmackssache.
Von vernichtend (1*) bis hervorragend (5*) ist hier ja alles vertreten.
Ich persöhnlich kann jedoch 1 und 2 Sterne Bewertungen nicht nachvollzeihen. Tomb Raider & Co. reiht sich nahtlos in den Bereich des Poppcornkinos ein. Das wohl zweifelsohne breite Publikum dieser Schiene will in erster Linie ohne große Ansprüche gut unterhalten werden. Es kommt weniger auf eine ausgeklügelte in sich schlüßige oder überaus logische Handlung an. Sachen wie ein fauchender Hai ( solange ein Film nicht voll von solchen "unlogischen" Szenen ist ) kann man wohl getrost übersehen.
Die Action und die Effecte müßen stimmen. Wenn der Rest des Film ( also eben die Handlung, der Sound, die Dialoge ) auch noch was hergeben so ist das allenfalls ne nette zugabe ( Steigerung )
Ja und genau das ist bei Tomb Raider 2 der Fall. Meiner Meinung nach eine klare Steigerung zum ersten Teil.
Gute Action, klasse Stuns, einige sehr gute Special Effects, toller Soundtrack der meiner Meinung nach das Stimmungsbild des Film deutlich hebt. Dazu eine durchaus überzeugende und vorallem auch menschlichere Lara! Einfach gelunges Poppcornkino.
Deshalb wiederhole ich das für mich ein und zweisterne Berurteilungen nicht nachvollziehbar sind.
Wer einen rundum gelungen Abenteuerfilm geniessen will ist bei Lara also genau an der richtigen Adresse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2005
Welche Ansprüche stellt man im Allgemeinen an einen Abenteuerfilm? Wer eine komplexe Story, Logik oder gar tiefgreifende Charakterstudien erwartet, wird von diesem Film eher enttäuscht sein.
Dafür entschädigt der Film aber nicht nur mit Angelina Jolie in einer ihrer besten Rollen, sondern mit allem, was das Abenteurerherz seit den Indiana Jones Filmen vermisst hat: Exotische Schauplätze, viel Action, ein wenig Mystery und eine Prise Humor.
Dieser zweite Teil von Tomb Raider bietet davon jede Menge (noch weit mehr als der eher durchschnittliche erste Teil) und entführt die Zuseher auf einen turbulent-kurzweiligen Trip quer über den Globus. Viele originelle Einfälle, wie eine wilde Motorradfahrt auf der Chinesischen Mauer, ein Sprung von einem Wolkenkratzer, einstürzende Unterwasser-Ruinen und waghalsige Stunts lassen die Zeit wie im Flug vergehen und am Schluss freut man sich bereits, den Film bald wieder anzusehen.
Erwähnenswert ist auch die umfangreiche Ausstattung der DVD, die neben einer liebevoll gestalteten Verpackung inklusive Begleitheft auch reichlich Bonus-Material (sogar ein alternatives Ende) bietet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden