Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von RatziFatzi

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tom Clancy's Rainbow Six 3: Raven Shield - Gold Edition [Software Pyramide]

Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch RatziFatzi. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 14,90 6 gebraucht ab EUR 0,02

Wird oft zusammen gekauft

  • Tom Clancy's Rainbow Six 3: Raven Shield - Gold Edition [Software Pyramide]
  • +
  • Rainbow Six 3 -Athena Sword (Add-On)
Gesamtpreis: EUR 19,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B000EULUT6
  • Erscheinungsdatum: 13. April 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.345 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Wenn Terroristen in unsere Welt eindringen, beschwören Sie damit den Zorn der besten Anti-Terror-Elitetruppe herauf: Team Rainbow. Mit Teamwork und neuster Waffentechnologie führen Sie das Team Rainbow in weltweiten Missionen, bei denen sie ein neofaschistisches Terrornetz ausschalten müssen. Wo auch immer Sie sind: in einer Venezualischen Öl-Raffinerie, einer Gasse in Mailand, in einem Schweizer Bergdorf, einer Londoner Bank oder einem griechischen Marktplatz, es gibt immer nur eine Regel: Zeigen Sie keine Gnade für den Terror - eliminieren Sie ihn!
Rainbow Six 3 Gold beinhaltet: Tom Clancy's Rainbow Six 3 - Raven Shield Vollversion und Tom Clancy'y Rainbow Six 3 - Athena Sword Add-On

Voraussetzungen

Minimum:

  • Pentium III 800Mhz
  • 128 MB RAM
  • 2x DVD-ROM
  • Grafikkarte:
    64 MB DirectX 8.1 kompatibel mit T&L Unterstützung
  • ca. 3.5 GB freier Festplattenspeicher
  • Windows 98/ Me/ 2000/ XP


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Ok das Spiel hat veraltete Grafik die aber meiner meinung nach trotzdem noch schön anzusehen ist und die Handlung des Spieles Perfekt unterstützt.

Die Missionen:

Die Missionen sind sehr abwechslunsreich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Einige Schauplätze sind z.B.
- Ein Dorf in der Schweiz (Wirklich ein Dorf!)
- Eine Ölraffinerie (in der Demo Spielbar)
- Ein Fest in Brasilien
- Eine Tropische Insel

Die Atmosphäre:

Die Atmosphäre wirkt in allen Fällen echt und nicht aufgemalt wie in anderen Titeln. So erwischt man (Bei Leisem Vorgehen) schonmal einige Verbrecher die Bier trinkend und Lachend ein Fußballspiel verfolgen oder Terroristen die sich an die Wand Lehnen und die Seele Baumeln lassen.

Die Story:

Die Story ist im Grund Leicht erklärt. Einige Böse Nazis wollen Hunderttausende Menschen Auslöschen. In die Story sind die Tom Clancy Typischen Verstrickungen, Verrat und die Politik mit einbezogen So das man selbst wenn man weiß was passiert trotzdem ständig überrascht wird.

Die Ausrüstung:

Vor Jeder Mission kann man sein Team ausrüsten, Die Ausrüstung an sich bestimmt nicht nur die Feuerkraft eines jeweiligen Teammitglieds sondern auch die Ausdauer und die Geschwindigkeit da einige ausrüstungen Recht Schwer sind (Schwestes Scharfschützengewehr hat immerhin knapp 15 Kilo)

Die Taktik:

Wie in allen Rainbow Six Teilen (ausser Rainbow Six Lockdown das ich einfach nicht zur Rainbow six Reihe zählen kann) Kann die Planung umfangreich vor der Mission erledigt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das war Ende der 1990er schon ein toller Coup, den Autor Tom Clancy da gelandet hatte:Mit einem Roman etablierte er innerhalb seines Roman-Universums eine neue, internationale Anti-Terror-Einheit namens Rainbow, der dann auch die Grundlage bildete für die Spielereihe.
In der Gold Edition von ‚Tom Clancy’s Rainbow Six 3 – Raven Shield’ ist auch das Add-On ‚Athena Sword’ enthalten.

Kürzlich habe ich mal wieder ‚Tom Clancy’s Rainbow Six 3 – Raven Shield’ installiert auf einem meiner alten PCs, auf denen noch das Betriebssystem Windows XP installiert ist. Auf meinem schon nicht mehr ganz so neuen PC mit Windows 7 habe ich es gar nicht erst versucht, da ich mit einigen Jahren alte Spiele sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe:‚Tom Clancy’s Rainbow Six – Vegas’ funktioniert einwandfrei, ‚Tom Clancy’s Rainbow Six – Vegas 2’ dagegen lässt sich nicht starten, ähnlich ist es mit einigen anderen Spielen, trotz Kompatibilitätsmodus.
Bevor ich vor einigen Jahren bei ‚S.T.A.L.K.E.R. – Shadow Of Chernobyl’ und dessen beiden Folgespielen gelandet bin, war ‚Tom Clancy’s Rainbow Six 3 – Raven Shield’ eines meiner Lieblingsspiele:

‚Tom Clancy’s Rainbow Six 3 – Raven Shield’ entstammt noch der kundenfreundlichen Ära:Das Spiel wird installiert, ohne dass eine Internetaktivierung oder ein Steam-Konto notwendig wären, sondern kann sofort gespielt werden, also auch heute noch, sofern man eine passende Plattform hat. Ich habe bis heute keinen eigenen Internet-Zugang, und bei den Enthüllungen der letzten Jahre, sehe ich mich auch in meiner Haltung bestätigt, auch wenn mir dadurch moderne PC-Spiele leider entgehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Gleich vorweg: Ich denke, dieses Spiel trifft nicht Jedermanns Nerv, da es doch einige Mängel hat. Darum fange ich gleich mit den Aspekten an, die mir nicht gut gefallen haben.

Da sei besonders die künstliche Intelligenz zu erwähnen. Viel ist von der künstlichen Intelligenz nicht zu sehen. Die Gegner schießen, wenn sie den Spieler sehen, laufen gemütlich ihre Routen und schauen auch gerne mal eine halbe Stunde aus dem Fenster, während man als Spieler fröhlich um den Gegner herumrennt. Die KI kann in der Tat sehr frustierend sein. Anscheinend haben sich die Programmierer gedacht: "Mh. Die KI ist wirklich mies. Wie gleichen wir das nur wieder aus?... Oh! Ich hab's! Wir erhöhen ihre Treffsicherheit!" (Der Zynismus ist das Produkt von Stunden voller Frust.) "Lustig" ist auch, wenn sich der Gegner überraschend zum Spieler hindreht und ihn in weniger als einer Sekunde abgeschossen hat. Noch lustiger: Freies Speichern ist nicht möglich. Man muss dann wieder von vorne anfangen. Bei durchschnittlich 20 - 30 Gegnern pro Mission SEHR frustierend.

Die Planungsphase ist ein Fall für sich. Die einen scheinen sie zu mögen, ich kann jedoch darauf verzichten und spiele die Missionen meist ohne Planung, also mehr wie ein klassischer Shooter. Das liegt zum einen daran, dass mir die Bedienung des Planungssystems nicht zusagt, und zum anderen, dass ich keine große Unterschiede zwischen Planen und Nicht-Planen feststellen konnte. Profis mögen das jedoch anders sehen.

Das Missions-Design ist ebenfalls ein zweischneidiges Schwert. Die Maps sind hervorragend gestaltet. Die Mission drehen sich allerdings meistens um die Befreiung von Geiseln oder die Tötung aller Feinde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen