Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
 
Together

Together

1. Januar 1972
4.5 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 16. März 1990
"Bitte wiederholen"
EUR 8,79
EUR 8,79

Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 8,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
8:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
11:57
Nur Album
5
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
9:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1972
  • Erscheinungstermin: 16. März 1990
  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 1990 Universal Music Domestic Rock/Urban, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 43:44
  • Genres:
  • ASIN: B004XL99DG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.255 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In den frühen 70ern musste man "Jane - live" einfach haben. Bei mir lief sie als Musikkassette rauf und runter. Später verlor ich Jane, und überhaupt das meiste, was damals unter der Überschrift "Krautrock" lief, ein wenig aus den Augen. Umso größer meine Überraschung und Freude, als ich kürzlich über das Jane-Debüt "Together" stolperte und einfach mal reinhörte. Noch besser als die legendäre "live", was - da kann ich andere Rezensenten nur bestätigen - vor allem auch am Gesang liegt. Wirklich genial, dieses Album, und die Stimme ist einfach einzigartig.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Harald am 22. Juli 2006
Format: Audio CD
Einer meiner Vorschreiber fragt nach dem Verbleib des fantastischen Leadsängers auf dieser Platte, Bernd Pulst. Nun, leider ist der Mann bereits vor langer Zeit verstorben und veröffentlichte nach seinem Ausscheiden bei Jane lediglich eine erfolglose Solo-Single (eine deutsche Version von 'A horse with no name').

So bleibt es bedauerlicherweise bei dieser einzigen LP, auf der er zu hören ist und die nicht zuletzt durch seine Stimme zum besten gehört, was der 'Krautrock'jemals hervorgebracht hat. Abgesehen vom Gesang macht auch der Keyboard-Einsatz von Werner Nadolny 'Together' zur absolut besten Jane-Veröffentlichung. Nur hier beschränkt sich Nadolny auf die Hammondorgel, später verwässerte er den Jane-Sound leider durch inflationären Gebrauch von sterilen Synthie-Klangwogen. Auch die Leadgitarre wurde von Klaus Hess niemals wieder so heavy gespielt wie auf diesem Album. Da auch das Songmaterial erstklassig ist (nicht von ungefähr gehören 3 der 6 Songs bis heute zum Jane-Liverepertoire), ist diese Platte für den Deutsch-Rock mindestens so essentiell wie 'Hoodoo Man' von Birth Control.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. März 2004
Format: Audio CD
Jane !!! Welch ein Name,was für eine Band !
Das Debüt-Album "Together" von 1972 ist für mich die Ultimative Scheibe aus der "Krautrockära".
Nie wieder ist es einer Deutschen Combo gelungen,lange Instrumentalpassagen so kongenial mit derart Fantastischem Gesang zu verknüpfen.
Great Vocals by Bernd Pulst!
Wo ist der Mann geblieben?
Auf keinem Album von Jane ist er jemals wieder aufgetaucht.
Jane haben nach "Together" noch einige sehr gute Scheiben veröffentlicht,aber die nachfolgenden Vocalisten hatten nicht im entferntesten die Klasse von Bernd Pulst.
Ich besitze seit 1972 die LP,selbstverständlich habe ich mir sofort nach erscheinen die CD gekauft.
Unbedingt reinhören.
2 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Obwohl ich mit Krautrock groß geworden bin und eigentlich auch mit der extremen Wandlungsfähigkeit dieses Musikgenres (mit ein paar, zu experimentellen Ausnahmen) ganz gut klar kam, war Jane für mich immer so ein Problemfall. Ist es, ehrlich gesagt, auch heute noch.
Während die meisten guten Krautbands einen eigenen Stil pflegten, war mir Jane immer zu nah an Pink Floyd. Zu abgekupfert wirkten viele Stücke. Zeitlebens glaube ich, war dies auch das Problem von Jane, mit dieser Art der Musik, von den Kritikern verrissen zu werden.
Ich kann mich noch gut an die Kritiken aus dem Sounds erinnern, der Jane (neben Eloy und Triumvirat) ja mehr oder weniger zu seinen unbeliebtesten Bands erklärte.
Allerdings stand ich Platten-Kritiken schon immer etwas skeptisch gegenüber und bildete mir gern mein eigenes Urteil. So auch bei der "Together", die durchaus eine Ausnahme im Jane Einheitsbrei darstellt. Sie hat wirklich etwas sehr schwermütig-schönes, ja fast schon trauriges an sich und ist gewiss keine Musik mit der man die Stimmung hebt. -Bis heute bin ich mir auch nicht sicher, was diese Art Musik bei einem suizidgefährdeten Menschen aus zulösen vermag. Ich befürchte Schlimmstes!
Wenn man aber mal in der Stimmung ist, sich traurig-schöne Musik reinzuziehen (und nicht gleich auf den Schlusssatz von Wagner's "Tannhäuser" zurückgreifen möchte), dann ist diese Scheibe ganz sicher kein Fehlgriff und kann somit auch Jane-kritischen Menschen empfohlen werden. Weil aber Krautrock dieser Zeit hier wirklich viel besseres und vor allem eigenständigeres zu bieten hatte, halte ich für die "Together" vier Sterne für überaus angemessen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Scheibe enthält was die 70ger Jahre versprechen. Hier spielen die Hanoveraner als ob Black Sabbath das federleichte Gitarrenspiel der Allman Brothers imitieren wollen. Der kogeniale Sänger scheint die geboostete Inkarnation Eric Burdens zu sein, allerdings noch tiefer und leidender. Im Kopfhörer jagen sich Gitarren um die Wette als hätte Johann Sebastian Bach eine Fuge für das 20. Jahrhundert posthum geschrieben. Peter Panka schlägt seine Trommeln, als würde er für eine Drum-Sampler CD einspielen, einfache Grundfiguren, die sich aber verflixt und zugenäht immer leicht variieren. Das ganze ist ein musikalisches Vexierbild das seines gleichen sucht! Für zartbeseitete Weichspülgehörgänge ist das freilich nichts, aber wer GitarrenRock um die 100 Bpm liebt, sollte sich dieses Ouevre nicht entgehen lassen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden