Facebook Twitter Pinterest
EUR 2,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf durch PRO-FUN MEDIA GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,43
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Todespolka

4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 2,99
EUR 0,05 EUR 2,29
Verkauf durch PRO-FUN MEDIA GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Todespolka
  • +
  • Thanksgivin', die nachtblaue Stadt
Gesamtpreis: EUR 12,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Alexander Pschill, Tamara Stern, Stefano Bernardinm, David Wurawa, Oliver Huether
  • Regisseur(e): Michael Pfeifenberger
  • Format: Anamorph, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Englisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: missingFILMs
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006D6XWTQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.896 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Österreich hat endlich eine Bundeskanzlerin - und was für eine! Dr. Sieglinde Führer regiert mit eiserner Hand. Ein halbes Jahr nach der 'freundlichen Übernahme' durch die Bürgerpartei: Austritt aus der EU. 'Law and Order' regiert das Land. Die beim Volk beliebte populistische Frau Bundeskanzler Dr. Sieglinde Führer sät Hass, Intoleranz und Gewalt. Nicht nur für 'Abweichler' brechen schwere Zeiten an. Zur Sonnenwende, während im Fernsehen unter Sieglindes Beisein die große Polka-Show läuft, geht die Saat auf. Inmitten von Vorurteilen, Brutalität und Spießbürgertum sind zwei junge Medizinstudenten, ein geistig Behinderter und eine Prostituierte die letzten 'Anständigen'.

In diesem Fall warf der Schatten sein Ereignis voraus: Der Wahlkampf um das Amt des Bundespräsidenten ist zwar gelaufen, aber das Thema bleibt brisant: Österreich unter der Herrschaft einer charismatischen Frau vom rechten Rand, die mit Hilfe der wiedervereinigten "Bürgerpartei" an die Macht gekommen ist: Sieglinde Führer regiert das Land mit Polka-Klängen und eiserner Faust...

Festivalteilnahmen / Auszeichnungen (Auswahl):

- 44. HOFER FILMTAGE
- Festival de Cine de Zaragoza
- DIAGONALE Graz
- THE BRONZE PALM AWARD - Mexico International Film Festival

Extras:

- Original Kinotrailer
- Kurzfilm "Alles werden gut" (engl. UT)
- Galerie
- Filmvorschau
- Wendecover

Synopsis

Österreich hat endlich eine Bundeskanzlerin - und was für eine! Dr. Sieglinde Führer regiert mit eiserner Hand. Ein halbes Jahr nach der 'freundlichen Übernahme' durch die Bürgerpartei: Austritt aus der EU. 'Law and Order' regiert das Land. Die beim Volk beliebte populistische Frau Bundeskanzler Dr. Sieglinde Führer sät Hass, Intoleranz und Gewalt. Nicht nur für 'Abweichler' brechen schwere Zeiten an. Zur Sonnenwende, während im Fernsehen unter Sieglindes Beisein die große Polka-Show läuft, geht die Saat auf. Inmitten von Vorurteilen, Brutalität und Spießbürgertum sind zwei junge Medizinstudenten, ein geistig Behinderter und eine Prostituierte die letzten 'Anständigen'.

In diesem Fall warf der Schatten sein Ereignis voraus: Der Wahlkampf um das Amt des Bundespräsidenten ist zwar gelaufen, aber das Thema bleibt brisant: Österreich unter der Herrschaft einer charismatischen Frau vom rechten Rand, die mit Hilfe der wiedervereinigten "Bürgerpartei" an die Macht gekommen ist: Sieglinde Führer regiert das Land mit Polka-Klängen und eiserner Faust...

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Wirklich sehr witzig, was sich da Dr. Demmelbauer, ein praktischer Arzt hat einfallen lassen: Die Populisten sind in Form der Frau Führer in Österreich an der Macht, da haben alle Andersdenkenden oder Andershäutigen nix, rein gar nix mehr zu lachen ... Sehr gute Satyre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer glatt abgestricktes Hollywood-Kino will oder neuere deutsche Kino-Produktionen (oder den österreichischen Kaberettisten-Film) für Kunst hält, braucht bei dieser Radikal-Satire einen starken Magen. Wenn eine Kunstform - wie der Film - in Konventionen erstickt, dann hat sie den Holzhammer verdient. Und diese "Todespolka" zertrümmert alles: dramaturgische und darstellerische Konventionen und die Erwartungshaltungen des Publikums. Imitiert die Kunst das Leben oder das Leben die Kunst? Wenn heutzutage im Film sogar das Geräusch beim Zuschlagen einer Autotür im Tonstudio nachgestellt werden muss, weil das echte nicht "echt" genug klingt - dann imitiert die Kunst die Kunst. Und aus dieser beinahe solipsistischen Endlosschleife wird der Blick auf die Wirklichkeit schwer bis unmöglich. Dann bleibt nur eine konstruierte Realität - der sich diese "Todespolka" radikal verweigert. Dieser Film ist eine "Tarantella" - alpenländisch: Polka: Er tanzt sich das ganze Gift aus dem Leib! Das tut weh, sehr weh - aber irgendwie tut es auch gut ... Viele "Vergnügen"!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Beurteilung durch die FSK
[Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft]

Der Film „TODESPOLKA“ wird vom Arbeitsausschuss eindeutig als Satire eingeordnet. Die gesamte Dramaturgie, die teils unverhohlen holprige Schauspielerische Leistung, deutlich satirisch angelegte Dialoge und Einzelsequenzen sprechen eine eindeutige Sprache. Mit diesem stilistischen Mittel spricht sich der Film deutlich gegen jede Form von Rassismus und Volksverhetzung aus und führt seine Protagonisten, hier vor allem die aufgehetzte Nachbarschaft und die rassistische Politikerriege sowie die Medien, in ihrer absurd wirkenden Haltung vor.
Auch wenn die Rolle der Parteiführerin Siggi satirisch dargestellt, die kleingeistige Nachbarschaft klar als böse erkennbar und der Ausländer als solcher nicht für alles verantwortlich gemacht werden kann, ist die Verfilmung aber für Kinder unter 16 Jahren nach Meinung einer Ausschussmehrheit nicht geeignet. Szenen der Gewalt sind zu lange und zu hart ausgespielt, wie beispielweise die Vergewaltigung und Tötung der Nachbarin durch ihren Ehemann oder die Sado-Maso-Szenen. Auch die unvermittelten Tötungen durch den Polizisten können schockieren. Jüngeren Kindern wird sich zudem nicht das Mittel der Satire vollständig erschließen, so dass die Gesamtatmosphäre möglicherweise ernst genommen wird und Angst auslösen kann.
Ab 16-Jährigen allerdings wurde die Entschlüsselung des Filmes zugetraut. Für diese Altersgruppe wird sich die klare Botschaft des Filmes – Absage an Fremdenhass, Rassenideologien und Volksverhetzung – vollständig entschlüsseln. Für diese Zuschauer wurde dem Film auch eine pädagogisch wertvolle Aussage zugesprochen.

Ergebnis: Freigegeben ab 16 Jahren
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von S. Schaeffler am 6. Januar 2012
Format: DVD
Radikales Independent Kino vom Feinsten! Einer jener Filme von denen man viel gehört hat, die aber schwer zu sehen sind - jetzt zum Glück auf DVD.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden