Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Todesmelodie: Julia Duran... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von besonderesbuch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 19,0 x 12,6 x 2,6 cm, Taschenbuch Knaur TB, 02.05.2012. 432 Seiten - besonderesbuch - gut erhaltene Ausgabe, Buch im guten Zustand ISBN: 9783426639443 Versand und Kundenservice erfolgen durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Todesmelodie: Julia Durants 12. Fall (Julia Durant ermittelt) Taschenbuch – 2. Mai 2012

4.0 von 5 Sternen 158 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,00 EUR 0,01
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
74 neu ab EUR 4,00 87 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,45

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Todesmelodie: Julia Durants 12. Fall (Julia Durant ermittelt)
  • +
  • Tödlicher Absturz: Julia Durants 13. Fall (Julia Durant ermittelt)
  • +
  • Teufelsbande: Ein neuer Fall für Julia Durant (Julia Durant ermittelt)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen# [PDF]|Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

""Todesmelodie" mutet dem Leser und Hörer viel zu: Brutalitäten wie Folterszenen oder blutige Morde werde geschildert, die hart am Rande des Erträglichen entlangschrammen. nichts für zarte Seelen."
Freie Presse, 23.11.2012

"Es ist sein [Andreas Franz'] letzter Roman. Ein unvollendeter, dem Daniel Holbe ein großartiges Ende gab."
Berliner Kurier, 16.06.2012

„Deutschlands Krimi-Ikone Andreas Franz lebt durch Daniel Holbe weiter! [...] Kommissarin Julia Durant ist Kult! [...] 'Todesmelodie' ist ein fesselnder Auftakt des Projekts Andreas Franz und Daniel Holbe. Absolut genial!"
Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 21.05.2012

"Ein absolut fesselnder Krimi, der die Tiefen und Abgründe der menschlichen Seele offenbart und dabei auch nicht davor zurückschreckt, die Widerlichkeit der Leichenfunde zu verdeutlichen."
Academic-World.de, 19.11.2012

"Die Geschichte ist vom Start weg recht komplex und undurchsichtig, die immer neuen Wendungen sind das Markenzeichen des verstorbenen Autors und werden von seinem Nachfolger gut fortgesetzt." (Andreas Kurth)
Krimi-couch.de, 01.08.2012

"Spannend bis zum Schluss [...] ein authentischer, gelungener Krimi."
Radio Herford, 06.07.2012

"Daniel Holbe, ein junger Autor, schrieb die Geschichte um eine blutige Mordserie und einen Snuff-Filmer perfekt zu Ende. 'Todesmelodie' ist nicht nur was für Franz-Fans!"
LISA, 09.05.2012

"Spannend"
Neue Woche, 04.05.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Franz’ große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.
Daniel Holbe, Jahrgang 1976, lebt mit seiner Familie in der Wetterau unweit von Frankfurt. Insbesondere Krimis rund um Frankfurt und Hessen faszinieren den lesebegeisterten Daniel Holbe schon seit geraumer Zeit. So wurde er Andreas-Franz-Fan – und schließlich selbst Autor. Als er einen Krimi bei Droemer-Knaur anbot, war Daniel Holbe überrascht von der Reaktion des Verlags: Ob er sich auch vorstellen könne, ein Projekt von Andreas Franz zu übernehmen? Daraus entstand die "Todesmelodie", die zu einem Bestseller wurde. Nach zwei weiteren Krimis, in denen er Julia Durant und ihr Kommissariat weiterleben ließ, war "Giftspur" Daniel Holbes erster eigenständiger Kriminalroman, dem nun der zweite folgt.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich war sehr gespannt, wie es D. Holbe gelingen würde, den Roman von A. Franz zu vollenden.Ich habe alle Krimis von A. Franz gelesen und kann feststellen, dass "Todesmelodie" auf diesem Niveau steht. Der Roman ist voller Spannung,charakterisiert die Protagonisten authentisch, schildert detailreich die Frankfurter Gegend und bringt weiterhin Julia Durant als Sympathieträgerin rüber. Am Ende führt die Lösung des Falls zu überraschenden Wendungen.Genauso wünscht es sich der Leser. Ich freue mich schon jetzt auf neue Fälle für Frau Durant.
Übrigens: Es war sehr wohltuend, dass ich als Leser diesmal nicht das Gefühl hatte, dass sich der Autor verpflichtet fühlt, die Handlungen und das Verhalten der Charaktere zu bewerten. Diese Neigung zu moralisieren hatte sich A. Franz in seinen letzten Romanen leider angewöhnt. "Todesmelodie" kommt ohne Belehrungen aus und das ist gut so.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Belles Leseinsel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Gerade einmal vier Wochen ist Julia Durant wieder im Dienst, da wird sie zu einem Tatort gerufen. Nach einer Studentenparty liegt die amerikanische Austauschstudentin Jennifer Mason ermordet in ihrem WG-Zimmer. Die Ermittlungen laufen sofort auf Hochtouren und schnell sind die mutmaßlichen Täter gefunden und verurteilt. Zwei Jahre später. Ein Student wird grausam gefoltert und ermordet aufgefunden und einer Beamtin aus Julia Durants Team fallen Ähnlichkeiten zu dem zwei Jahre zurückliegenden Mord an Jennifer Mason auf. Es kommt schon bald der Verdacht auf, dass der Täter immer noch frei herumläuft und es soll auch nicht bei dem einen Mord bleiben.

Nach ihrer Entführung kehrt Julia Durant nach gut 1 Jahr wieder in den Dienst zurück. Obwohl sie sich gesund fühlt, halten ihre Vorgesetzten sie nicht für voll einsatzfähig und so ist sie bei den Ermittlungen am Mord von Jennifer Mason auch nur am Rande beteiligt. Ganz anders sieht es zwei Jahre später aus. Julia muss vertretungsweise die Aufgaben ihres Chefs übernehmen und koordiniert vom Schreibtisch aus die Ermittlungen im neuen Mordfall.

Durch den Tod von Andreas Franz im März 2011 wurde Daniel Holbe vom Verlag beauftragt, den Krimi um Julia Durant und ihrem Team fertig zu stellen und dies ist ihm wirklich hervorragend gelungen. Die Story entwickelt sich von Anfang an sehr komplex, undurchsichtig und überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Da stört es auch nicht, dass man bereits früh die Identität des Täters erfährt und dieser immer mal wieder zu Wort kommt, denn selbst hier gibt es noch einige Überraschungen, die man so niemals vorausgesehen hätte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In diesem mittlerweile 12. Krimi um die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wird die amerikanische Studentin Jennifer Mason brutal ermordet in ihrer WG aufgefunden.

Julia Durant ist nach ihrer Entführung gerade wieder im Dienst und wird mit dem Fall beauftragt.Ihr Partner Frank Hellmer hat mittlerweile eine neue Partnerin und so fühlt sich Julia immer irgendwie nur als '5. Rad am Wagen', irgendwie nicht mehr gebraucht.

Nach einem Cut geht es zwei Jahre später weiter. Aufgrund einer Krankheit des Dezernatsleiters hat Julia Durant kommissarisch vorerst seinen Posten übernommen. Langsam kehrt sie wieder vollends zurück ins K11 und auch das Verhältnis zu Hellmer bessert sich merklich.

Es geschieht ein zweiter Mord und ihren Mitarbeitern fällt eine Gemeinsamkeit zu dem an Jennifer Mason auf. Dann überschlagen sich die Ereignisse...
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe unwillkürlich irgendwie immer auf den Zeitpunkt gewartet, wann bemerkbar ist, an welcher Stelle Daniel Holbe das Manuskript übernommen und weitergeschrieben hat. Als großer Andreas-Franz-Fan habe ich zugegebenermaßen ein wenig geargwöhnt, ob es ihm überhaupt gelingen würde, den Thriller im Stil Franz' zuende zu führen. Ich denke, mit diesen Gedanken stand ich auch nicht ganz alleine da...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Julia Durant ist zurück!
Jennifer Mason, eine junge Studentin, wird in ihrem WG Zimmer ermordet aufgefunden.Sie wurde grausam gequält und dann ermordet.
Die mutmaßlichen Täter werden schnell gefunden und zu Haftstrafen verurteilt.
2 Jahre später jedoch gibt es einen neuen toten Studenten und schnell wird klar, dass die Fälle irgendwie miteinander zu tun haben.
Natürlich ist man etwas skeptisch, wenn man weiß, dass dieses Buch von einem anderen Autoren fertig gestellt wurde.
Ich habe alle Andreas Franz Bücher gelesen und war immer begeistert, wie schnell mich ein Autor in seinen Bann ziehen kann.
Wie oft habe ich mich bei "Todesmelodie" gefragt, aber wann Daniel Holbe das Buch zu Ende geschrieben hat. Stand das Rohwerk und er musste nur noch verfeinern oder hat er ab einer bestimmten Stelle das Buch vollendet?
Trotz aller Zweifel hat mich das Buch überzeugt, natürlich durch seinen Schreibstil, seine Darsteller und seine Handlung.
Wieder mal ein sehr berührendes Thema.
Bitte schreiben Sie, lieber Herr Holbe, weitere Bücher mit und über Julia Durant.
2 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden