Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Todesbote: Thriller von [Patterson, James]
Anzeige für Kindle-App

Todesbote: Thriller Kindle Edition

3.6 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Bei Patterson stimmt jedes Detail und trifft bis ins Mark – das ist es, was im Kopf des Lesers einen wahren Film ablaufen lässt!" (Michael Connelly)

"Patterson weiß einfach, wie man fesselnd Bücher schreibt, die unmöglich aus der Hand zu legen sind." (Chicago Sun-Times)

"Eiskalt, klar und kompromisslos." (Alex Dengler, Bild am Sonntag)

Kurzbeschreibung

Ein raffinierter Killer auf einem blutigen Kreuzzug …


Als der Journalist Ben Hawkins sich auf den Spuren des verschwundenen Fotomodells Kim McDaniels nach Hawaii aufmacht, rechnet er höchstens mit einer lauwarmen Story für die Klatschspalte und einem spesenfinanzierten Kurzurlaub. Doch spätestens als Kims grauenvoll entstellter Körper und ihr abgetrennter Kopf gefunden werden, wird ihm klar, dass ihn alles andere erwartet als langweilige Routine. Zumal der Serienkiller, auf den die Polizei bald Jagd macht, gerade an Ben ein besonderes Interesse zu zeigen scheint …


Ein nervenzerreißender Thriller!



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 634 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (5. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2UAO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #13.126 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit absoluter Regelmäßigkeit veröffentlicht James Patterson ausserhalb seiner Serienklassiker rund um den Polizeipsychologen Alex Cross einerseits und den sogenannten Women's Murder Club mit seiner Hauptprotagonistin die Ermittlerin Lindsay Boxer andererseits für sich stehende Einzelthriller. Das besondere dabei ist, dass sie alle mit sogenannten Co-Autoren geschrieben wurden, aber unter Patterson's Namen im Buchhandel erscheinen. Manches mal kommen vorzügliche Thriller bei raus, manches mal allerdings auch eher absolute Fehltritte.

"Todesbote" liegt irgendwo dazwischen. Zum einen ist es ein hochspannender Roman mit einer irren Story im klassischen Pattersonstil (kurze, prägnante Kapitel und ein einfacher, aber gut lesbarer Schreibstil). Zum anderen aber zeichnet sich Todesbote durch die Beschreibung extremer und teilweise an der Grenze zum perversen stehender Gewaltexzesse aus und durch ein - zumindest für mich - eher unbefriedigendes Ende.

Im Mittelpunkt steht der Ex-Polizist und eher erfolglose Autor Ben Hawkins, der von seinem Verlag auf den Fall des verschwundenen Top-Models Kim McDaniels angesetzt wird. Dabei gerät er unvermittelt in den Wirkungskreis eines extrem brutalen, skrupellosen und eikalten Serienkillers mit dem Decknamen Henri, der seine Morde inszeniert, mitfilmt und sie dann einem erlauchten Kreis von Interessenten via Internet zur Verfügung stellt.
Während Ben versucht, über die verzweifelten Eltern von Kim Infos und Hinweise zum Verbleib des Models zu bekommen, hat Henri den Autor schon längst unter Beobachtung und beginnt ein perfides Spiel mit ihm, das darin gipfelt, dass Ben seine Biographie schreiben soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist eines von vielen Büchern des Schriftstellers die ich bisher gelesen habe. Wie die anderen entspricht auch dieses meinen Vorstellungen
über die Handlung und Spannung.
Ich kann Bücher von James Patterson jedem empfehlen der auch gute Nerven hat.
Fazit: Super.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
dieses buch ist mal endlich wieder von vorne bis hinten gelungen.
wie gewohnt kurze kapitel über maximal 3 seiten. aber in der kürze liegt die würze und der beginn ist schon mega spannend.
die story wird aus sicht des journalisten und ex polizisten ben hawkins geschildert.
er wird durch seine arbeit bei der zeitung in das verschwinden des models kim verwickelt.
da er auch als buchautor popularität erlangt hat, gelangt er schnell in das visier des erientäters.
die spannung wird konstant aufrecht erhalten und was man hier über die abartigen abgründe der täter erfährt ist wirklich ekelhaft.
ein würdiges pendant zu alex cross. ich kann das buch wärmstens empfehlen, aber wirklich nicht für schwache nerven, denn die morde werden sehr detailliert geschildert.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dass gute vorne weg dieses buch ist besser wie Todesahnung. Dass schlechte daran es reicht nicht an seine anderen bücher hin. Nehmen wir die cross und die womens murder club bücher aus und betrachten nur die ohne fortsetzungen so ist dieses buch meiner Meinung dass zweit schlechteste hinter Todesahnung. Irgendwie scheint mir der Glanz von James Patterson verloren gegangen zu sein. Es ist immer noch gut zu lesen aber lange nicht so fesseld wie Todesmesse oder Sündenpakt. Der Schluss ist meiner meinung wieder gar nicht gelungen. Aber naja jeder kann sich selber eine meinung bilden von mir gibts nur 3 sterne und damit nur Duchschnitt
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Dies war mein erster Krimi von James Patterson und wohl auch mein letzter. Die Handlung ist spar spannend erzählt aber überzogen, unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen. Die detaillierten grausamen Mordschilderungen sind nicht mein Ding. Ein Buch, das man nicht unbedingt gelesen haben muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ben, ein ehemaliger Polizist, der jetzt als Journalist arbeitet, fliegt nach Hawaii, um über das verschwundene Fotomodell einen Artikel zu schreiben. Was er nicht ahnt: Kim wurde von einem Auftragsmörder umgebracht. Auch ihre Eltern sind in Hawaii um nach der verschwundenen Tochter zu suchen. Dabei freunden sie sich mit Ben an und hoffen so, dass ihre Tochter schneller gefunden wird. Doch es verschwinden weitere Mädchen und schließlich nimmt der Mörder Kontakt zu Ben auf.
Die Story war inhaltlich interessant, aber falsch umgesetzt. Ich konnte gar nicht glauben, dass es sich hier um einen Patterson handelt, wo er doch sonst so gut schreibt. Es zieht sich wie Kaugummi dadurch, dass der Leser sehr weit vor den Romanfiguren über das Tatgeschehen informiert wird. Daher wiederholt sich Vieles.
Der Schluß ist auch unbefriedigend, weil man nicht recht weiß, ob der Mörder nun geschnappt wurde, er tot ist oder noch frei rumläuft.
Das Buch ist nicht zu empfehlen, dann doch lieber die guten alten Alex-Cross-Romane oder "der Club der Ermittlerinnen".
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Todesbote" ist sehr flott gelesen, der Schreibstil ist absolut schnörkellos. Es kommt ganz selten vor, dass die Emotionen der Figuren geschildert werden. Jeder Leser sollte sich selbst davon Eindruck verschaffen, ob ihm dies zusagt. Meiner Meinung nach passt diese flinke Art des Erzählens gut zum drastischen und flotten Plot. Eine weitere Geschmacksfrage ist das Legen der Roten Heringe - für meinen Geschmack etwas zu unlogisch, wenn diese dann einfach als nichtig erklärt werden.
In diesem Thriller geht es nicht sonderlich um die Charaktere, es wird sich wirklich ganz auf die spannende Handlung konzentriert.
Wäre das Ende nicht so abrupt und unpassend, hätte der Roman noch einen Stern mehr bekommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover