Facebook Twitter Pinterest
EUR 5,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Toast ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Mediabear
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
In den Einkaufswagen
EUR 8,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Toast

3.7 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 0,32 EUR 1,59
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Toast
  • +
  • Die Stunde des Verbrechens
  • +
  • Mammut
Gesamtpreis: EUR 36,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Helena Bonham Carter, Ken Stott, Freddie Highmore, Victoria Hamilton, Oscar Kennedy
  • Regisseur(e): SJ Clarkson
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005SDCZAC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.931 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Toast ist alles, was Nigels Mutter in der Küche zustande bringt. Alle anderen Kochversuche enden mit verbrannten Konservendosen, misslungenen Kuchen und matschigem Gemüse. Da hilft es auch nichts, dass Nigel heimlich Kochbücher unter der Bettdecke studiert. Als Nigels Mutter stirbt, steht der Junge mit seinem Vater plötzlich alleine da. Bis Mrs. Potter erscheint, die neue Putzfrau. Und eine außergewöhnlich gute Köchin. Zu Nigels Entsetzen wickelt Mrs. Potter seinen Vater mit ihren Kreationen, allen voran mit ihrer Zitronen-Baiser-Torte, um den Finger. Doch auch Nigel lernt kochen. Kochen wird bald die entscheidende Waffe im Kampf um die Gunst des Vaters, aber ausgerechnet er bleibt bei dieser Schlacht auf der Strecke.

Extras: Interviews mit SJ Clarkson (Regie), Lee Hall (Drehbuch), Nigel Slater (Buchvorlage) u.a., Interviews mit Helena Bonham Carter, Freddie Highmore, Oscar Kennedy & Victoria Hamilton, Behind the Scenes-Clips, Trailer, Trailershow

 Toast
 Toast
 Toast

 Toast
Toast

VideoMarkt

Mrs. Potter ist Reinigungsfrau bei den Slaters. Sie becirct den Hausherrn nach dem Tod seiner Frau mit üppigen Gerichten und darf bald an dessen Seite den Aufstieg in die Mittelschicht genießen - sehr zum Leidwesen von Sohnemann Nigel, der seine Mutter betrauert und die Stiefmutter hasst. Bald konkurrieren Stiefsohn und Stiefmutter erbittert um Aufmerksamkeit und Zuneigung des Pater Familias, gegen Buttercremetorte setzt Nigel Spaghetti Bolognese. Der Kampf kumuliert zum Küchen-Showdown bei der Herstellung von Zitronenbaiser.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
sehr gelungener Film - süße Story und vorallem süß erzählt - da nämlich auch viele tragische Sachen passieren, die aber total in Hintergrund rücken durch den Fokus auf seine Leidenschaft zu kochen/backen.
Besetzung ist großartig - Freddie Highmore leider relativ kurz dabei aber trotzdem gut!
Film macht Spaß und Hunger ;)
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... und so dreht sich bei der Suche nach Zuneigung und Anerkennung in diesem Film fast alles um's Kochen und Backen. Dabei beginnt die Geschichte kulinarisch gesehen eher hoffnungslos: Nigel vergöttert seine Mutter und wünscht sich leckeres Essen von ihr, allerdings sind die Küchenkünste des Achtjährigen den (eigentlich kaum vorhandenen) Kochaktivitäten seiner Mutter bald überlegen. Eben aus diesem Grund muss die dreiköpfige Familie öfter auf den titelgebenden Toast zurückgreifen. Nigels Vater, spießig und griesgrämig, erträgt dies alles eher stoisch. Er wird nur dann ärgerlich, wenn der Sohnemann der asthmakranken Mutter zu sehr zusetzt und diese zum Spray greifen muss. So ahnt der Zuschauer , dass er bald von der heißgeliebten Mutter Abschied nehmen muss.
Als einige Zeit nach der Beerdigung Nigel mit seinem Vater kaum noch zurecht kommt und dann die neue resolute Putzfrau mit proletarischer Herkunft, Mrs. Potter, zunehmend den Ton im Haus angibt, beginnt Nigel um seinen Platz zu kämpfen. Und weil Mrs. Potter ebenso gut kocht und backt wie sie putzt und damit den Vater um den Finger wickelt, startet Nigel mit Hilfe seines schulischen Hauswirtschaftskurses, für den die Mädchen ihn auch schon einmal 'Schwuchtel' nennen, den Gegenangriff um die Gunst in der Familie.
Der auf der Autobiografie des britischen Gastronomiekritikers und Kochbuchautors Nigel Slater, der früher selbst im Hotel Savoy kochte, beruhende Film erweckt die bonbonbunten Sixties wieder zum Leben und schildert eine tragisch-komische Coming-of-age-Geschichte. Herrscht in der ersten Hälfte der Geschichte eher ein melancholischer Tonfall, so sorgt Helena Bonham Carter (großartig!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein ganz netter, unterhaltsamer Film über einen Jungen, der sich ungeliebt fühlt. Allerdings finde ich, die Charaktere sind nicht ausgereift. Da hätte man mehr daraus machen können. Der junge Nigel Slater, also Oscar Kennedy hat zudem überzeugender gespielt. Und mit Helena Bonham Carter, als Mrs. Potter wird man auch nicht richtig warm. Man weiß nicht, ob man sie mögen soll oder ob sie einfach eine unsympathische Person ist.
Ausleihen hätte gereicht. Nette Idee ist aber das Rezeptbuch mit den Rezepten aus dem Film.
Der Film basiert auf der Autobiografie von Nigel Slater.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
" Meine Mutter hatte schon immer was gegen frische Lebensmittel.
Ich bin Nigel, ich bin neun. Ich habe noch nie Gemüse gegessen, was
nicht aus der Dose kam. Aber das, was man nie bekommt- darauf kriegt
man irgendwann Heisshunger. "
Mit diesen Worten beginnt TOAST- die Geschichte aus Kindheitserinnerungen.
Dreimal habe ich ihn schon gesehen. Jetzt wird`s höchste Zeit für eine Rezi.

Nigels Ma kann weder kochen noch backen. Dafür ist sie krank, sterbenskrank.
Nigel gerät in Verzückung, wenn er sich abends mit der Taschenlampe unter der
Bettdecke heimlich Kochbücher anschaut- diese himmlischen, köstlichen Abbildungen.
Er versucht, eigene leckere Gerichte mit Gemüse aus dem Garten zu präsentieren.
Und er beginnt zu begreifen, daß seine Ma bald sterben muss.

Schließlich möchte Nigel in die trostlose Kochkunst seines Vaters etwas Charme
bringen- er gibt sich solche Mühe. Aber Dank sieht anders aus.
Und dann tritt Mrs. Potter in Nigel`s Leben......und mischt die Männerwirtschaft
ganz schön auf........

-----------------------------********************-------------------------------

Story:

TOAST ist alles, was Nigels Mutter in der Küche zustande bringt.
Alle anderen Kochversuche scheitern kläglich.
Als Nigels Mutter stirbt, steht der Junge plötzlich alleine mit seinem
Vater da. Bis Mrs. Potter auf der Bildfläche erscheint.......
zu Nigels Entsetzen wickelt die Dame den Herrn Papa nicht nur mit
Hausputz und deftigen Kochköstlichkeiten ein.
Und Kochen wird die entscheidende Waffe im Kampf um die Gunst des Vaters.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin zufällig auf diesen Film gestoßen, da ich gerade nach Filmen mit Helena suche. Und mal abgesehen von dieser grandiosen Schauspielerin war der Film auch sehr unterhaltsam. Sehr witzig aber auch teilweise traurig. Ich kann diesen Film ruhigen Gewissens empfehlen. Und für Fans von Helena Bonham Carter ist er sowieso ein muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein Biopic über den berühmtesten TV Koch der Insel, Nigel Slater, der am Ende ein Cameo hat.
Gelungen ist der Charme der 60er Jahre mit Minirock, Teekannenwärmer und Mixer als Hightech in der Küche. Die Witze sind ganz passabel mit manch guten Einfällen wie im Vorspann die Namen der Darsteller als Markenartikel auf den Produkten. Aber getragen wird der Film von der prolligen Stiefmutter Helena Bonham Carter. Sie kann dem Stiefsohn glaubhaft gefährlich drohen oder ihm auch schmeicheln. Sie ist schlagfertig und nimmt kein Blatt vor den Mund. Anfangs nur Putze in High Heels und ständig rauchend. Nigels Elternhaus kommt in der Überzeichnung – aber gar nicht mal so untypisch für die damalige Zeit - ganz gut als herzlose Strafanstalt rüber. Vater (Ken Stott) ist ein ewig grantelnder Tyrann, Mutter (Victoria Hamilton) ist leidend, liebesunfähig, kücheninkompatibel und stirbt früh. Deshalb dann die Stiefmutter. Nigels Hinführung zu Düften und Geschmäckern wird plausibel geschildert. Und wenn es gar nichts anderes gibt, kommt halt ein Toast auf den Tisch.
Der Kleinkrieg in der Küche zwischen Nigel (jetzt Freddie Highmore) und HBC ist witzige Unterhaltung, die allerdings auch Opfer fordert. Vater isst sich zu Tode. Die gängigsten Köstlichkeiten der Briten wie Scones, Shepherd’s Pie und Trifle kommen ebenso vor wie wohlklingende Highlights der französischen Küche.
Ein wenig Klassenunterschiede gibt es auch noch auf einer Party und die legendäre ‘Pinta a day‘ (von Maggie Thatcher gleich Anfang der 70er Jahre abgeschafft) kommt dramaturgisch zum Einsatz. Kotz!
Musikalisch rundet Dusty Springfield das Zeitbild ab. Klar Britisch, zeitgemäß bunt, einfach nett.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden