Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Atemio AM 510 HD TitanNit Edition HDTV-Receiver (Full-HD, PVR-Ready, HDMI, Kartenleser, USB) schwarz

4.7 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Elektronische Programmzeitschrift (EPG)
  • 1080p Upscaling-Funktion

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)



Hinweise und Aktionen


Wichtige Informationen

Leistungsaufnahme im Ein-Zustand
24 Watt

Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,4 Kg
  • Modellnummer: 10014483
  • ASIN: B006T3J1IO
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 3. Januar 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen


Dieser Receiver ist ready for HD+

HD+
Das komplette HDTV-Vergnügen mit HD+

Machen Sie mit einem als Zubehör erhältlichem CI Plus-Modul für HD+ noch mehr aus diesem Gerät. Nur mit HD+ erleben Sie komplett, was die privaten Sender in HD über Satellit zu bieten haben. Und das in bester Bild- und Tonqualität. HD+ bietet bereits 15 Programme in brillanten Bildern: RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, RTL II HD, N24 HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, Nickelodeon HD, COMEDY CENTRAL HD, DMAX HD, Deluxe Music HD, Super RTL HD und sixx HD. Und weitere Sender folgen. Gerade für Besitzer moderner Flachbildschirme ist HD+ die erste Wahl, denn diese Geräte sind für HD-Empfang optimiert. Und auch der beste Flachbildfernsehr ist nur so gut wie das, was reinkommt.

Die wichtigste Voraussetzung für HD+: Sie empfangen Ihr TV-Programm über Satellit

Und so einfach geht es:

Machen Sie sich selbst ein (besseres) Bild: 12 Monate testen ohne Risiko

Im Preis des Moduls enthalten ist bereits eine HD+ Karte für zwölf Monate HD+ gratis. Auch danach gilt bei HD+ der Grundsatz «Fair geht vor». Sie entscheiden selbst, ob Sie nach der Gratisphase verlängern oder nicht. Bei HD+ gibt es keine Abo-Fallen, Registrierung oder Vertragsbindung.

Die erste Wahl für alle Satelliten-Haushalte

Alle Informationen zu HD+ finden sie auf unserer HD+ Informationsseite.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Da mein bisheriger Sat-Receiver vor kurzem das Zeitliche gesegnet hat, schaute ich mich nach Alternativen um. Ausschlaggebend war für mich zunächst einmal die Möglichkeit über Netzwerk direkt auf mein NAS aufnehmen zu können. Das habe ich bei meinem vorigen Receiver vermisst, bei dem ich immer eine USB-Festplatte angeschlossen (und eingeschaltet) haben musste, um aufnehmen zu können. Wenn man sich einmal ein NAS geleistet hat, dann bietet es sich natürlich an, es auch für Aufnahmezwecke zu verwenden, da es ja sowieso permanent läuft.

Gekauft habe ich eigentlich den Atemio AM 500 HD und nicht den 510er. Die beiden Modelle sind allerdings von der Hardware her identisch und verwenden lediglich eine unterschiedliche Betriebssoftware. Das war mir zunächst nicht bekannt, aber nachdem ich es herausgefunden hatte, habe ich mich entschlossen die höherwertige TitanNit-Software des AM 510 HD aufzuspielen und verwende das Gerät seitdem als AM 510 HD. Das Flashen der Software ist nicht besonders schwierig und kann selbst durchgeführt werden. Wenn man sich das nicht zutraut, kann man das Gerät allerdings auch an den Hersteller einsenden und das dort gegen Gebühr durchführen lassen (oder natürlich gleich den teureren 510er kaufen).

Damit man Zugriff auf alle Funktionen des Geräts erhält, insbesondere die Netzwerk-Funktionen, muss man das Gerät über die Seriennummer beim Hersteller registrieren. Ansonsten funktioniert von den Netzwerk-Funktionen lediglich der Web-Server, womit man über einen Browser vom PC aus ein GUI aufrufen kann, um diverse Einstellungen (z.B. Timerprogrammierung, Programmumschaltung) vornehmen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Habe den Receiver zum Aktionspreis über das AAF Board bezogen in dem auch die Entwickler der Software des Receivers beheimatet sind.
Das Gerät ist baugleich zum Atemio am500 wird aber mit der Linux Software TitanNit statt der Software des koreanischen Herstellers Fortis ausgeliefert.
Dem Gerät liegt neben der Fernbedienung und HDMI-Kabel auch ein USB-Hub, eine TV Halterung und ein externer Infrarotempfänger dadurch kann man den kleinen Receiver auch schön verstecken.
Für einen Linux Receiver bootet das Gerät recht schnell in 25 Sekunden von aus bis TV Bild.
Die Umschaltzeiten sind super schnell und alles läuft flüssig und stabil.
Das Bild ist auch sehr gut, habe es auf 1080p 50Hz eingestellt. Der Receiver skaliert sehr gut und auch bei Sportsendungen in HD scharf und ruckelfrei.
Über das Atemio Panel kann man sich Erweiterungen wie ein Anrufmonitor für die Fritzbox zum anzeigen von eingehenden Anrufen am TV herunterladen.
Was mir auch sehr gut gefällt ist ein Plugin über das man einen USB-Bilderrahmen von Pearl (rund 3 Euro) als externes Display benutzen kann.
Die Software wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und bringt mit jeder Version neue Funktionen und Verbesserungen.
Die Auswahl an Plugins ist zwar noch nicht so groß wie bei Enigma2 aber dafür ist die Software auch flotter und somit ein sehr guter Kompromis aus Funktionsvielfalt und Benutzbarkeit. Mein Vater hat die Box auch und kommt auch ohne Plugins super damit zurecht.

Ein paar Kritikpunkte gibt es aber auch. Die Mitgelieferte Fernbedienung ist nix für große Hände hier verdrückt man sich leicht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Da mein bisheriger Sat-Receiver vor kurzem das Zeitliche gesegnet hat, schaute ich mich nach Alternativen um. Ausschlaggebend war für mich zunächst einmal die Möglichkeit über Netzwerk direkt auf mein NAS aufnehmen zu können. Das habe ich bei meinem vorigen Receiver vermisst, bei dem ich immer eine USB-Festplatte angeschlossen (und eingeschaltet) haben musste, um aufnehmen zu können. Wenn man sich einmal ein NAS geleistet hat, dann bietet es sich natürlich an, es auch für Aufnahmezwecke zu verwenden, da es ja sowieso permanent läuft.

Gekauft habe ich eigentlich den Atemio AM 500 HD und nicht den 510er. Die beiden Modelle sind allerdings von der Hardware her identisch und verwenden lediglich eine unterschiedliche Betriebssoftware. Das war mir zunächst nicht bekannt, aber nachdem ich es herausgefunden hatte, habe ich mich entschlossen die höherwertige TitanNit-Software des AM 510 HD aufzuspielen und verwende das Gerät seitdem als AM 510 HD. Das Flashen der Software ist nicht besonders schwierig und kann selbst durchgeführt werden. Wenn man sich das nicht zutraut, kann man das Gerät allerdings auch an den Hersteller einsenden und das dort gegen Gebühr durchführen lassen (oder natürlich gleich den teureren 510er kaufen).

Damit man Zugriff auf alle Funktionen des Geräts erhält, insbesondere die Netzwerk-Funktionen, muss man das Gerät über die Seriennummer beim Hersteller registrieren. Ansonsten funktioniert von den Netzwerk-Funktionen lediglich der Web-Server, womit man über einen Browser vom PC aus ein GUI aufrufen kann, um diverse Einstellungen (z.B. Timerprogrammierung, Programmumschaltung) vornehmen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen