Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 18. Januar 2014
Ja, ich geb's zu! Ich hab' ihn auch gekauft - trotz der vielen Hinweise zu der miserablen Aufbauanleitung - und die ist wirklich miserabel!
Aber wenn man (oder frau) ein bißchen Heimwerker-Geschick hat, dann kommt man auch da durch! Man muß halt genau aufpassen, welche Schraube nun gerade gemeint ist. Und wenn man vorher vielleicht auch mal probiert, ob's geht, dann ist es wirklich kein großes Problem mehr.
Der große Vorteil dieses Tisches ist seine Klappbarkeit, so paßt er dann auch in kleineren Wohn- oder Kinderzimmern in irgendeine Nische, wenn man ihn nicht benötigt.
Außerdem ist der Tisch - im Vergleich zu ähnlichen Modellen - natürlich auch sehr preisgünstig!

Ich möchte noch den Hinweis anbringen, daß die Spieler-Stangen erst angebracht werden sollten, wenn der Tisch komplett zusammengebaut ist und richtig herum steht - und nicht gemäß dem entsprechenden Bauschritt in der Anleitung. Denn auch dann kann man diese Haltestangen problemlos einfügen - denn diese Arbeit ist tatsächlich nicht ganz ohne, da man genau aufpassen muß, wie herum die jeweilige Stange montiert werden muß! Dazu empfehle ich auch, sofern vorhanden, die Spieler nicht mit einem Kreuzschlitz-Dreher manuell anzuschrauben, sondern einen kleinen Akku-Schrauber zu verwenden, da dieser ein konstantes Drehmoment liefert und die schwergängigen Spieler-Befestigungsschrauben so deutlich leichter angebracht werden können, als von Hand.

Aber ansonsten ist alles problemlos gelaufen:
Der Tisch war zwei Tage nach der Bestellung da (und war sicher verpackt!). Beim Aufbau sind mir bei zwei der vielen nötigen Inbus-Schrauben die Gewinde ausgeschlagen. Ich habe dann eine kurze Mail an die Fa. maxstore gesandt und hatte zwei Tage später einen kompletten Inbus-Schrauben-Satz (18 Stück) im Briefkasten.

Also, wer einen Tischkicker sucht, der platzsparend verstaut werden kann, ist hier auf jeden Fall richtig. Aber man sollte schon ein bißchen Heimwerker-Geschick mitbringen!
Dazu verweise ich noch auf die von mir eingestellten Bilder, denn ich habe ihn mittlerweile etwas "gepimpt" (= Einbau von Flutlicht-Masten, farblich abgesetzte Torhüter-Figuren)!

Gut Kick!
review image review image review image review image
33 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Auf der Suche nach dem ersten Kickertisch für meinen Sohn bin ich auf verschiedene Modelle in der Preisklasse um rund 70,- EUR fündig geworden, jedoch nur der Belfast lässt sich zusammenklappen.
Die Abbildung des holzfarbenen Tisches entspricht nicht der Realität. Am Foto wirkt der Tisch wie Fichte in Natura kommt aber eher Eiche nah.
Die Montage des Tisches ist ein wenig zeitaufwendig. Ich (handwerklich nicht unbegabt) habe alleine rund 3 Stunden benötigt. Wichtig ist bei der Montage, dass man die Bedienungsanleitung WEGSCHMEISST. Am Besten die Abbildung bei Amazon vergrößern, studieren, ausdrucken und dann geht's los. Benötigtes Werkzeug: 1 mittlerer Kreuzschlitzschraubendreher und ein Schlitzschraubendreher (für die Kunststoffverschraubungen); der Inbusschlüssel liegt bei. Wenn man sich darauf einstellt, dass die Anleitung Mist ist, dann ist der Tisch eine Empfehlung. Wer jedoch handwerklich nicht begabt ist und auch mit dem Vorstellungsvermögen so seine Schwierigkeiten hat, sollte die Hände vom Tisch lassen.

Hinweise zur Montage:

1. Erstes Seitenteil richtig hinlegen - Unterkante muss nach oben zeigen und man muss aufpassen, dass die Innenseite mit dem Schlitz für die Spielplatte nach Innen zeigt!
2. Stangen richtig in den Seitenteil hineinschieben - Achtung, die Stangen weisen eine Einkerbung für die Griffseite auf und die muss richtig angeordnet werden! Anordnung der Stangen mit Löcher 3-2-3-5-5-3-2-3. Aufpassen auch, dass ein Wechsel der Mannschaften (wieder Gesichtsrichtung beachten) bei den 3er-Stangen erfolgt (Stürmerreihe).
3. Stange für Stange einzeln mit Spieler montieren und wieder reinstecken - am Besten mit dem Torwart jeder Mannschaft anfangen und aufpassen. dass das Gesicht in die richtige Richtung zeigt (hier ist räumliches Vorstellungsvermögen gefragt) - bei den Torwarten nicht die Begrenzungshülsen vergessen (Torwartstange hat dafür auch drei Löcher).
Bei der Verschraubung der Spielerfiguren, diese nicht festhalten wenn die Schraube etwas gegriffen hat, da sonst die Schraube unter Umständen schief hineingeschraubt wird. Und nicht mit zuviel Kraft anziehen.
Bevor die Stange wieder in den Seitenteil reingesteckt wird muss man den Moosgummidämpfer mit der Kunststoffbeilagscheibe auf der Stange montieren.
4. Wenn alle Stangen montiert wurden zweites Seitenteil aufschieben, aber nur soweit, dass die Stangen etwas weiter über die Löcher hinaus durchstecken
5. Dann den Teil für das erste Tor mittel Inbusschrauben verschrauben.
6. Spielfeldplatte einlegen in den Torteil und Seitenteil einschieben
7. Zweites Torteil auf die Platte schieben und verschrauben
8 Nun das zweite Seitenteil aufschieben - kann etwas knifflig sein, da es etwas durchhängt
9 Zweites Seitenteil mit den Torteilen verschrauben.
10. Spielfeldversteifung montieren (dafür sind die Schrauben und die Plastikteile mit dem Schlitz und der Bohrung)
11. Nun die Bedienungsanleitung wieder aus dem Müll holen und die Füße nach Anleitung verschrauben (die gleichen Schrauben mit den gleichen Plastikteilen mit dem Schlitz und der Bohrung)
12. Bei der Montage der Füße ist wieder Hirn gefragt, damit man die richtigen Löcher mit den Inbusschrauben verschraubt (Tisch soll ja klappbar sein).
13. Tisch aufstellen und Griffe aufdrücken (vielleicht mit einem etwas schwereren Schraubendrehergriff etwas "hinaufschlagen" - aber keinen Hammer verwenden!)
14. Toranzeige verschrauben

Nun viel Spaß beim Spielen.

Meine Zusammenfassung:
+ Billiger Tisch
+ Einfache Montage (mit etwas Hirn)
+ steht einigermaßen stabil
+ klappbar und geringes Gewicht zum Verstauen

- Die Montageanleitung verdient nicht die Bezeichnung Anleitung
- Montage erfordert 2,5 bis 3 Stunden Zeitaufwand
- keine erhöhten Ecken im Spielfeld

Was für mich nicht nachvollziehbar ist, sind die Versandkosten via Amazon, da der holzfarbene Tisch um 20,-EUR höhere Versandkosten aufweist. Die liebe Dame bei Maxstore konnte meiner diesbezüglichen Reklamation leider nicht folgen und war der Meinung das ca. 80,-EUR gleich 100,-EUR sind (vielleicht hat sie auch die Montageanleitung geschrieben).
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2012
Der Kicker ist sehr günstig im Vergleich zu Modellen gleicher Größe.
Kann man schon empfehlen, wenn man nicht so viel ausgeben will.
Wer weiß, wie lange das Kind damit spielt.
Die Klappmöglichkeit war deshalb für mich einer der Pluspunkte.
Ausprobiert haben wir das aber noch nicht.
Der Kicker ist insgesamt stabil und mein Sohn ist von diesem Geschenk begeistert.

Was aber schlecht ist (bei diesem Preis wohl verständlich), ist die Verarbeitung.
Er hat bereits 2-3 Stellen, wo die schwarze Oberschicht bei der Montage abgebrochen ist. (1 davon war sogar Transportschaden)
Und es haben ein paar Schrauben gefehlt.
Die mussten wir noch nachkaufen.
Evtl. sind sie aus dem Karton beim Transport rausgefallen, den der Karton hatte ein Loch an einer Ecke.

Fazit: für diesen Preis kann man wohl nichts besseres erwarten. 2 Punkte Abzug für Transportschaden und Verarbeitung.
Insgesamt aber trotzdem ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Macht Spaß wie bei den Profi-Teilen in Kneipen- bis auf ein paar kleine Abstriche:

- die Gummigriffe haben starken Kunststoffgeruch, der dann auch an den Händen bleibt. Hoffentlich lässt das nach und ist nicht gesundheitsschädlich (Stichwort Weichmacher).
- die Standfestigkeit im dynamischen Spiel kann natürlich nicht ganz mithalten. Bewegt sich aber im akzeptablen Rahmen.
- die Klappfunktion funktioniert über 4 Flügelschrauben, die man komplett rausdrehen muss. Hat hochgeklappt dann natürlich den Schwerpunkt oben.
- eine der Stangen war bei uns etwas schwergängig
- wir fanden nur die Anleitung zum Zusammenbauen des Gestells. Mit welchen Kleinteilen die Stangen mit den Spielern bestückt werden, muss man sich selbst zusammenreimen.

Preis-Leistung ist aber OK.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieser Kicker ist deutlich günstiger, als die echten Profitische. Das liegt nicht nur daran, dass man den selbst aufbauen muss:
Dieser Tisch ist etwas kleiner, aber das fällt beim Spielen kaum auf. Auch, dass er etwas niedriger ist, stört mich nicht, obwohl ich 185cm groß bin.
Weiterhin fehlen Erhöhungen in Ecken und Seiten, so dass sich der Ball oft "festspielt". Das ist für mich schon ein kleines Manko, ebenso dass der Einwurf lediglich aus Löchern besteht, es also keinen "echten" Einwurfring gibt. Zudem ist die Punktezählung etwas mühselig, da die Zähltafel etwas zu fest sitzt. Aber das sind Kleinigkeiten, über die man als Freizeitspieler auch hinweggucken kann - wie gesagt, der Tisch ist über 100€ billiger als ein "echter" Tisch.Leider war bei meiner Ausgabe ein Loch nicht richtig verarbeitet, so dass die eine Stange recht schwergängig ist. Durch Betrieb und einem Tropfen Öl lies sich das aber zumindet relativieren.
Einen weiteren Stern muss man für die Anleitung abziehen, die bestenfalls Hinweise gibt, wie man den Tisch zusammenbauen muss: Son werden ein und dieselben Teile unterschiedlich bezeichnet, dafür tauchen andere gar nicht auf. Die Anleitung beharrt zudem darauf, dass die Stangen bereits mit Männlein bestückt sind, was nicht stimmt. Zum Glück ist das meiste relativ logisch (wenn man weiß, wie so ein Kicker aussehen soll) und die richtigen Schrauben und Teile lassen sich z.T. auch durch Ausprobieren bestimmen. Zu zweite eine Stunde muss man aber durchaus einplanen und Ikea-erfahren sollte man auch sein (Allerdings sind Ikea-Anleitungen ca. 25x besser!).
Wer einen Kicker haben will, aber nicht so viel Geld ausgeben will oder kann und sich eher als Gelegenheitskicker sieht, kann aber durchaus zugreifen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2016
Der Spieltisch ist recht stabil. Ich musste nur an den Beinen mit Gumminippel nachhelfen, da er beim Spiel auf dem Parket zu sehr ins Rutschen kam. Einen Punkteabzug gibt es dennoch: wenn man näher hinguckt sieht man schon den ein oder anderen Qualitätsmangel (z.B: die Kanten sind teilweise nicht recht schön, die Grundplatte habe ich zusätzlich mit Holzleim fixiert da sie sonst einen unnötige zusätzliche Geräuschquelle darstellt). Der Zusammenbau ist nicht so ganz einfach; ich musste die einer Mannschaft Figuren ein zweites Mal montieren – anfangs hatte ich sie falsch herum auf die Stäbe montiert.
Besonders hervorheben möchte ich die schnelle und unkomplizierte Reklamationsabwicklung (ein Teil war beschädigt und wurde ohne wenn und aber sofort neu geliefert).
Alles in allem eine klare Kaufempfehlung.
PS: ein kleiner Tipp für die Bälle: ich habe aus einem aufgebrauchten Deo Roller den Plastikball entfernt. Dieser eignet sich hervorragend zum Spielen. Er ist recht schnell, absolut rund, leichter und daher auch viel leiser als die 2 mitgelieferten Bälle. Diese haben ja einige Kanten durch die Einkerbungen. Die Farbe geht bei denen auch recht schnell runter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Ich kann mich den vielen Bewertungen im Wesentlichen nur anschließen. Wenn der Tisch erstmal steht, macht er Spaß. Die Qualität ist gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Esist natürlich wichtig zu wissen, dass es ein Kicker für Kinder (bis geschätzt 1m50) ist. Für sie sind Größe und Höhe des Kickers meiner Meinung nach genau richitig. Dafür müssen Erwachsene etwas "leiden", weil für größere Menschen der Tisch etwas zu niedrig ist, was bei längerer Spieldauer auf den Rücken geht.
Einen Stern Abzug gibt es, weil überhaupt kein Ersatzmaterial mitgeliefert wird. Ein Extra-Spieler pro Mannschaft wäre schon sinnvoll und vor allem einige Extra-Schrauben zum Montieren der Spieler auf die Stangen, denn das ist nicht immer so einfach und da kann schon mal eine Schraube bei drauf gehen... Und 1-2 softere Bälle (und sei es optional) wären auch nicht schlecht, denn die mitgelieferten Bälle machen sehr viel Lärm, wenn sie ins Tor oder gegen die Bande knallen.
Und da wären wir schon bei der Montage. Es ist hier schon von Vielen völlig zu Recht auf die wirklich katastrophale Montageanleitung von Maxstore hingewiesen worden. Ich habe die vielen Hinweise ernst genommen und hatte deshalb einen relative stressfreien, aber langwierigen Aufbau. "Verbaut" habe ich mich dann nur am Schluss, weil eine von drei Querstreben des Gestells länger ist, als die anderen beiden. Mein Tip: Die drei Querstreben ausmessen und die etwas Längere zwischen die beiden kufenähnlichen Füße, die längs auf dem Boden stehen, montieren! Mein 2. Tip: Lieber an zwei Tagen jeweils die Hälfte montieren. und immer genau vorher den nächsten Schritt durchdenken. Den 2. Stern Abzug gibt es aber nicht allein wegen der grottigen Anleitung, sondern weil ich es schon fast unverschämt finde, dass bei soviel berechtigter Kritik hierzu Hersteller und/oder maxstore nichts daran ändern. Es dürfte 1 Tag Arbeit dauern, eine brauchbare Anleitung zu schreiben. Genug Vorarbeit ist ja von den findigen Kunden schon geleistet worden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Wir spielen seit knapp 18 Monaten, regelmäßig und viel...........alles sitzt und gleitet wie es soll.
Hatte beim Kauf bedenken, daß der Tisch zu einfach gebaut ist. Ist er nicht.

Die Bodenplatte habe ich zwischendurch mit Streben unterlegt damit das Spielfeld gleichmäßig eben bleibt. Holz arbeitet ja.
(Die Spielstangen ab und zu mit Silikonspray behandeln)
Der Tisch lässt sich - zum Verräumen - mit wenigen Schraubarbeiten hochstellen und arretieren (NICHT VERGESSEN !!!)
Wir spielen mit ABS-Bällen und Kork-Bällen. Kork ist viel, viel leiser aber auch schwerer zu spielen, da die Korkbälle sehr anhänglich sind und sich gern zwischen Boden und Figuren "verkeilen". D.h. die rutschen nicht so gerne und gut wie Bälle mit harten Oberflächen.

Tolles Produkt. Kaufen!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
...ein schönes Fußballspiel, standfest, stabil und schön! Aber.............. Großvater hat an dem Geschenk für seinen Enkel zum Geburtstag 8 Stunden gearbeitet. Er ist nicht der große Handwerker, aber die Bauanleitung ist mangelhaft. Freundliche Grüße aus dem Norden
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2016
Zunächst erst einmal warum 2 Sterne:

1 Stern für schnelle Lieferung
1 Stern für das Produkt an sich. Für 90 Euro wirkt es völlig okay und stabil.

Warum nicht mehr Sterne:

Der Tisch hat leider 1-2 Macken. Nicht sehr groß aber doch unschön anzusehen. Nach dem Aufbau waren 5 Schrauben übrig und dafür fehlen 8 Unterlegscheiben... Der Aufbau selbst war die Hölle. Ich baue seit mehreren Jahren Möbel auf und denke ich bin nicht ganz unfähig was das Handwerkliche und das räumliche Denken angeht. ;-) Aber das hier war das letzte was an der miesen Anleitung liegt. Es beginnt damit das man in ein Seitenteil die fertigen Stangen einführt. Gut. Blöd nur das die Stangen selbst nicht fertig sind und man erst mal raus finden muß wie die Spieler montiert werden und wohin Unterlegscheiben, Puffer und Abstandshalter kommen. DAS ist nirgendwo beschrieben. In der Anleitung selbst kommen Teile vor die laut Stückliste nicht vorhanden sind, es wird von Kreuzschrauben gesprochen und dabei werden irgendwelche Muffen gemeint. Auf den Bildern sind nicht alle Teile drauf die man aber laut Text verbauen muß. Also nur nach Bildern zu gehen bringt hier auch nichts. Noch dazu sind sie recht klein und von schlechter Qualität.

Es wäre auch schön gewesen wenn die Löcher für die Torstandsanzeige bereits vorgebohrt wären und nicht nur angedeutet aber dieser Punkt ist Meckern auf hohen Niveau.

Also ganz klare Warnung, wer diesen Tisch aufbauen will muß alles 2 mal lesen und vorausschauend denken. Ich habe etwa 2 Stunden gebraucht dafür. Laut Anleitung muß man den Tisch zu zweit aufbauen. Das ist meiner Meinung nach nicht nötig. 2 Leute werden nur beim Umdrehen benötigt, ansonsten klappt es gut alleine und man würde sich nur im Weg rum stehen.

Fazit: Für das Geld erwartet man keinen Profi Tisch aber eine Anleitung die Sinn macht wäre schön und das alle Teile drin sind wäre auch was. Inwieweit der Tisch durch hält und gefällt wird sich zeigen sobald die Kids ihn bespielen.

PS: Ein Wermutstropfen bei Zusammenbau war die Farbgebung der Spieler. Heimmannschaft war blau und Gegenspieler weiß was leider frappierend an das EM Spiel gegen Frankreich erinnert hat. ;-)
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)