Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Timez Are Weird These Day... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von hhv_vinyl_records
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vinyl: VG / Cover: VG+
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Timez Are Weird These Days [Vinyl LP]

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 27,08 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Timez Are Weird These Days [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 18. Juli 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 27,08
EUR 17,12 EUR 18,80
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 17,12 1 gebraucht ab EUR 18,80

Hinweise und Aktionen


Theophilus London-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (18. Juli 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb Us
  • ASIN: B0050VBX1Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 297.970 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:47
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
0:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

motor.de

Was sind das für verrückte Zeiten? Da rappt ein junger New Yorker über einen Mix aus Elektro, New Wave, Indie und Funk, wird dafür entweder beschimpft oder gefeiert und will doch nur eines: Spaß! (Foto: Jonathan Mannion) "Hipster-Rapper" ist das Etikett, dass Theophilus London gerne aufgedrückt wird. Übersetzt bedeutet das, das der schlaksige Nerd nicht nur mit seiner Musik für Aufsehen sorgt, sondern auch mit seinem avantgardistischen Mode-Geschmack. Statt HipHop-typisch mit XXL-Trikots durch die Gegend zu sporten, präsentiert er sich gerne wie auf dem Cover seiner Debüt-CD "Timez Are Weird These Days" schon mal mit knallengen Hosen und ausgefallenen Kopfbedeckungen. Wobei Theophilus London im vorwärts stürmenden "I Stand Alone" betont, dass Kleider nicht Leute machen, sondern es natürlich genau umgekehrt sei: "Today is a new day, I'm looking for new prey / I'm trying to survive, trying to take in this loss / The clothes don't make the man, it's the man that makes the clothes." Den Soundtrack zur Häschenjagd hat ihm dazu Joakim "Jocko" Ahlund von der schwedischen Alternativerock-Band Caesars auf die schmale Brust geschneidert, der schon Robyn und Kelly Clarkson mit seinen Produktionen unter die Arme gegriffen hat. Wer den leichten Rock-Einschlag dabei nicht mag, sollte mal in den entspannt elektronisch groovenden Gigamesh Sunlight Remix rein hören, klingt definitiv cooler! Theophilus London – "I Stand Alone" (Gigamesh Sunlight Remix ) Während Jocko außerdem beim poppig rockenden "All Around The World", dem Elektro-Rap-Track "Girls Girls $" und dem irgendwie etwas an die Achtziger-Sounds von Frankie Goes To Hollywood erinnernden "One Last Time" mitgewirkt hat, entstand das kräftig pumpende Elektro-Monster "Last Name London" zusammen mit Santigold-Produzent John Hill. In bewährter Rap-Tradition disst Theophilus London darin die Konkurrenz, die ihm gerne als freakigen Außenseiter abstempelt: "Don't stop now, keep testing me / And you can talk your shit but have a cheque for me / And if your whole team feel, I don't deserve to be in HipHop / tell them they can get off my Herbie Hancock." Die Sprechgesangsszene kann ihm wohl gestohlen bleiben, hat er sich doch in einem gänzlich anderen Umfeld einer kreativen Gemeinde angeschlossen, die sich aus unter anderem TV On The Radio, Tegan And Sara sowie Holly Miranda zusammensetzt. Damit tritt Theophilus London in die Fußstapfen von anderen "Hipster-Rappern" wie Travie McCoy von den Gym Class Heroes, Kid Cudi und Chiddy Bang, die sich ja auch nie gescheut haben, auf die für echte Hiphopper eher abwegigen Sounds von Supergrass, Crookers und MGMT zurückzugreifen. Theophilus London – "Last Name London" An die richtig coolen Dandys unserer Zeit reicht der Newcomer aber stilistisch noch lange nicht heran – weder optisch noch musikalisch. Bei "Timez Are Weird These Days" dürfte die Halbwertszeit gerade mal für dieses Jahr reichen. Vielleicht gelingt ihm der Sprung in die höhere Liga mit dem bisher unveröffentlichten Track "Neighbors" vom kommenden "Twilight"-Soundtrack. Und wenn nicht, hat er zumindest diese Saison für unterhaltsame "15 Minuten Ruhm" gesorgt. Holger Muster VÖ: 14.10.11 Label: Warner Tracklist: 01. Last Name London 02. Love Is Real (Feat. Holly Miranda) 03. Wine And Chocolates (With Dave Sitek) 04. All Around The World 05. She’s Great (Interlude) 06. Why Even Try (Feat. Sara Quin) 07. Stop It 08. Girls Girls $ 09. One Last Time 10. Lighthouse (With Dave Sitek) 11. I Stand Alone


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von JazzMatazz am 19. Oktober 2011
Format: Audio CD
Es ist schon eine verrückte Welt in der wir Leben, das hat auch Theophilus London erkannt. Der Knabe mit dem Namen, der zwar very British klingt, dennoch aus Brooklyn kommt, veröffentlicht mit "Timez Are Weird These Days" sein erstes Album, nachdem es mit der Debüt-EP "Lovers Holiday" schon einen kleinen Vorgeschmack gab. Wie auf dem Cover hat der 24-Jährige auch im musikalischen Bereich seinen ganz eigenen Style und kombiniert Rap mit Dance-Pop angehauchten Beats, die jedoch nicht in die Richtung von David Guetta und Konsorten gehen. Hören wir doch am besten einmal rein.

Abzüglich eines Interludes bietet "Timez Are Weird These Days" lediglich 10 Songs, was bei dem moderaten Preis der CD jedoch in Ordnung geht. Als Art Selbstvorstellung dient "Last Name London", bei dem Theophilus zum ersten Mal auf einem fetzigen Beat zeigt, in welche Richtung sein zumeist sehr schwungvolles Album gehen wird. "Love Is Real" erinnert ein wenig an den Synth-Pop der 80er, was neben der eingängigen Drum und den elektronischen Sounds besonders an dem hochgepitchten Gesang im Refrain, der mit etwas Phantasie nach Modern Talking klingt, zu verdanken ist. Holly Miranda sorgt mit ihren Parts dafür, dass der Song noch seinen Touch Romantik verpasst bekommt. Mit unheimlich lässigem Groove und noch lässigerem Flow sorgt Mr. London mit "Wine And Chocolate" für kalorienreiche Unterhaltung, während "All Around The World" mit seinem verwegenen Gitarrensound den Charme von B-Movies versprüht - sehr cool! Die Single "Why Even Try" (feat. Sara Quinn) fährt die gefühlvollere Schiene.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als Vorgruppe von Seeed in Oberhausen hat er bei mir einen guten Eindruck hinterlassen, obwohl der Sound schlecht gemischt war. Die CD ist aber noch um einiges besser, er passt nicht in eine bestimmte musikalische Schublade und das ist gut so. Wer eine Mischung aus Dance, Soul, Funk und Rap mag, ist hier an der richtigen Adresse. Würde mir eine größere Aufmerksamkeit der breiten Masse und mehr Radio-Airplay für Theo wünschen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Alex am 18. November 2011
Format: Vinyl
Bei Radio Fritz aus Potsdam hörte ich das erste mal von dieser Scheibe. Der Song erinnerte mich an das ende der 80'er. Sozusagen meine Jugendzeit. Vielleicht habe ich die Scheibe deshalb auch als Vinyl bestellt. Das war auf jeden Fall gut so. Die Quali der schwarzen Scheiben ist nicht zu überbieten. Hier paart sich Black Sound von damals mit den Effekten von heute, ..einfach genial. Der Sound passt auch absolut in die heutigen Clubs. Von dieser LP habe ich hier zwar noch nichts weiter gehört, aber in New Yorker Clus soll sie voll angesagt sein. Ein Vorgeschmack ist auf You Tube zu finden, dort natürlich auch als Video.
Also die Scheibe ist äußerst hörenswert und nicht das Einheits-"lala" was sonst aus dem Radio strahlt
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von XxandyxX am 26. April 2013
Format: Audio CD
Ein sehr gute Album, welches es schafft den guten alten Hip Hop und neumodische Beats zu verknüpfen... Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass nur 11 Lieder auf dem Album sind
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Timez Are Weird These Days für Liebhaber dieser Musikrichtung eine gute Wahl. Kann man weiterempfehlen. Versand und Qualität der CD war einwandfrei
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden