Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Time Being ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,16
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Time Being

4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,31 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. Mai 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 8,31
EUR 3,16 EUR 1,94
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch A2Z Entertains und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 3,16 13 gebraucht ab EUR 1,94 2 Sammlerstück(e) ab EUR 13,35

Hinweise und Aktionen



Ron Sexsmith-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Time Being
  • +
  • Retriever
  • +
  • Whereabouts
Gesamtpreis: EUR 95,33
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Mai 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000F0UZSW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 169.224 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
2:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
3:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
2:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Es scheint, dass es Ron Sexsmith nun endlich vergoennt ist, richtig durchzustarten. David Gray und Jack Johnson moegen den Boden dafuer bereitet haben, dass Akustikgitarren in den Programmen oeffentlicher Rundfunkanstalten nicht mehr wie Fremdkoerper wahrgenommen werden. Doch dies kann nicht darueber hinweg taeuschen, dass es letztlich immer der Song ist, der zaehlt. Und dass der kanadische Singer/Songwriter Ron Sexsmith zu den besten seiner Zunft gehoert, ist fuer viele seiner Kollegen seit Jahren ausgemachte Sache. Sowohl bei Titanen wie Paul McCartney, Elton John und Elvis Costello, als auch bei der tonangebenden Songwriter-Generation der ab 1975 Geborenen (seien es Landsfrau Leslie Feist, der skandinavische Folk-Star Ane Brun oder die britischen Bands Coldplay und Travis) hat Ron Sexsmith schon lange einen Stein im Brett. Mit seinen letzten zwei Alben „Cobblestone Runaway“ (2003) und „Retriever“ (2004) gelang es ihm aber, ueber den Status des notorischen! „musicician’s musician“ hinauszugelangen.

Doch auf Lorbeeren ausruhen ist Rons Sache nicht und so stellte er kurz vor Jahresende die zwoelf neuen Stuecke seines achten Albums `Time Being` fertig. Diesmal wieder unter der Aufsicht des Produzenten Mitchell Froom, der bereits Rons erste drei Alben fuer betreute. Ein Schritt, der in gewisser Weise schon im Maerz 2005 in einer persoenlichen Botschaft auf seiner Website herauszulesen war, in der Ron Sexsmith den zehnten Jahrestag seines gleichnamigen Major-Debuets zum Anlass nahm, sich an die nicht unkomplizierte Entstehungsgeschichte des Albums zu erinnern. Dabei hob er hervor, wie sehr er damals von Mitchell Froom bestaerkt wurde, alle Gitarren selbst einzuspielen und – gegen den Widerstand der Plattenfirma - in seiner Vorstellung einer reduzierten Produktion unterstuetzt worden sei.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mittlerweile verheiratet und zweifacher Familienvater sowie letztes Jahr als "Songwriter of the year" mit einem Juno-Awards - dem kanadischen Äquivalent zum Grammy - ausgezeichnet worden schafft Ron Sexsmith es auf "Time being", mit der Rhythmusgruppe von Elvis Costello, einige wundersame und wunderbare Songperlen darzubieten. Es war sein Wunsch nach einer reduzierten Produktion, die ihn selbst stärkeren Einfluss gewähren sollte, welcher zu einigen Spannungen und Problemen während des Produktionsprozesses geführt haben soll. Aber den wunderbar entspannten sehr folklastigen Songs ist das zu keiner Zeit anzumerken.

Das von Beatles Remineszensen durchzogene "All in good time" sowie der ruhige Folksong "Snow Angel" erinnern oftmals, im besten Sinne an Elliott Smith. Diverse folkrockige Anklänge an Crazy Horse oder Gute-Laune Songs wie "Ship of Fools" lassen wirklich nie Langeweile aufkommen.

Eigenständig, manchmal voller Melancholie dann voller Lebendfreude, häufig überraschend und wirklich fesselnd sind nur einige Attribute dieses tollen Albums
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Man könnte ja schon seit einigen Jahren denken, der gute alte Popsong sei ausdefiniert. Ron Sexsmith beweist: man kann die Liedform gar nicht zu Ende bringen. Denn es ist doch eine Frage der tiefe des Empfindens, oder eben nur eines oberflächlichen Gefühls. Das eine bringt einen wunderbaren Song hervor - Sexsmith füllt gleich eine ganze Platte damit (die früheren kenne ich noch nicht), das andere schafft nur die Wiederholung von Stimmungen, die man schon intensiver gehört hat. Soviel zu Theorie.
Man höre sich nur Snow Angel an, wer da nicht angerührt ist, dem ist in diesem Genre eben nicht mehr zu helfen. Obwohl das Stück völlig einfach daher kommt, wie alle anderen auch, merkt man gleich die Qualität. Seine Stimme erinnert an MacCartney und Vieles an die Beatles, ohne aber plagiathaft zu klingen. Sexsmith kann wirklich Lieder schreiben, die einfach im Erscheinen, aber kraftvoll und eigenständig im Ausdruck sind.
Der Mann ist echt.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Time Beeing setzt m. E. nahtlos an dem grandiosen Retriever an (Destination Unknown habe ich noch nicht gehört). Sehr schöne Songs, die z. T. gleich ins Ohr gehen, andere wie der letzte Song muss man erst einige Mal hören, bis sie ihre ganze Schönheit entfalten. Ron wird zwar auch mit diesem Album kein Megastar werden wie einige andere, die in das gleiche Genre fallen und in anderen Rezensionen erwähnt sind (Jack Johnson, James Blunt o. a.), dazu fehlt ihm wohl das "Optische" (leider spielt das im Show-Business eine viel, viel zu große Rolle). Aber vielleicht ist es auch ganz gut so, denn so lange Ron Sexsmith eine Album-Perle nach der anderen rausbringt und ich als Hörer und Konsument davon weiß, reicht das völlig. Allerdings ist es erschreckend, wie viele gute, weitere Singer/Songwriter da draußen sind, viele kaum genug Geld zum Leben haben und nur für ihre Musik leben, während irgendwelche gecasteten Nobodies, die aber auch rein gar nichts können, die Millionen scheffeln und in jede Kamera grinsen müssen. Gerecht ist das sicherlich nicht.

Time Beeing ist auf jeden Fall höchst empfehlenswert. Besonders Grim Trucker, das sehr stark an die Beatles erinnert, sollte sich jeder mal angehört haben. Jeder, der Ron Sexsmith bisherige Musik mochte, wird auch mit Time Beeing mehr als zufrieden oder wie ich begeistert sein. Wer RS mag sollte auch mal Josh Rouse hören, auch so ein verkanntes Genie.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...das ist Ron Sexsmith für mich. Der Kanadier ist in den Kreisen der ganz großen Musiker eine feste Größe, hat es aber in Europa nie geschafft, für Furore zu sorgen. Einerseits schade, andererseits verschafft es einem Typen wie mir die Möglichkeit, sich auf ein Dutzend Alben zu freuen, die er noch nicht kennt. Für mich war Sexsmith wie das Wiederhören mit der "guten alten Zeit", obwohl ich die eigentlich hasse. Die genialen Van Morrisson und Jackson Browne hatte ich zwar schon, aber Sexsmith's Lieder, die in die Kategorie dieser Schwergewichte fallen, waren mir neu. Sexsmith schreibt und komponiert selbst und seine leise, unaufdringliche, musikalische Art ist wie ein Fingerabdruck mit Langzeitwirkung. -Time Being- ist, jedenfalls für mich, nicht Sexsmith's bestes Album, aber: Es gibt eigentlich keine schlechten! Insofern ist die Empfehlung zum Anhören eine Selbstverständlichkeit.

Der Opener -Hands of Time- zeigt Neueinsteigern gleich, womit sie rechnen können: Handgemachte Musik im oberen Qualitätsdrittel mit jeder Menge Herz und Seele. -All in good Time- könnte auch von einem Tom Petty Album stammen. Ein echter Ohrwurm. Wunderbare Gittarenriffs und ein einschmeichelnder Rhythmus beherrschen -Never give up-. Das genaue Gegenteil davon folgt mit -I think we lost-, dass sich seinen Weg mit Macht nach vorn sucht. -Reason of our love- ist eine herzzerreißende Ballade. Im Country und Western Stil der Indie-Art kommt -Cold Hearted Wind- vielseitig und frisch daher. -The Grim Trucker- würde auf jede Vaudeville Show Bühne passen. Der typische Ron Sexsmith begegnet uns in -Some of Dusty Things-. Der Rausschmeißer -And now the day is done- schließt die Tür zum Album sanft und leise.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden