Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,14
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tim und das Geheimnis von Captain Crow (Band 2): Roman. Mit Bildern von Tony Ross Gebundene Ausgabe – 22. Dezember 2006

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,78
11 gebraucht ab EUR 0,78 3 Sammlerstück ab EUR 8,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Tim hat wirklich Pech. Wie jedes Jahr verbringt er seinen Urlaub mit seiner Familie in einem viel zu engen Wohnwagen nahe des Dörfchens Duncade am Meer. Wie jedes Jahr sind wieder seine Brüder Donnie, Bert und Marty mit von der Partie. Und wie jedes Jahr versucht Marty, Tim das Fürchten zu lehren. Diesmal aber ist es besonders schlimm. Denn diesmal ist Tim neun Jahre alt.

Mit neun Jahren nämlich darf man in Duncade zum ersten Mal auf die so genannte Sprottenfete von Mr. Watt, dem Leuchtturmwärter, die sich für Tim zu einer echten Horrorparty mit Tanzen und schrecklichen Mädchen auswächst. Neun Jahre ist aber auch das Alter, in dem man für den sagenumwobenen Captain Crow interessant zu werden beginnt. Der Legende (und den furchtbaren Geschichten seines Bruders Marty) nach hatte der Pirat einen neunjährigen Schiffsjungen mit auf seinem Schiff, der ihm mit einer Axt den Schädel gespalten hatte. Nun ist sein ruheloser Geist in der Gegend, in der Crows Gold am Boden des Meeres leuchtet, auf der Suche nach einem altersgerechten Ersatz. Und ausgerechnet jetzt gefällt es Marty, ein Mädchen von der Sprottenfete mit dem Fahrrad nach Hause zu bringen -- und Tim alleine über den Uferweg zum Wohnwagen zu schicken. Klar, dass Tim vor Angst fast vergeht. Und klar, dass plötzlich aus einem Felsspalt die Hand einer merkwürdigen Gestalt auftauscht, die mit markerschütternder Stimme vorgibt, Captain Crow zu sein ....

Dass dann doch alles ganz anders kommt -- und warum Marty am Ende eine Krone seines Schneidezahns verliert und seinerseits das Fürchten lernt --, davon erzählt der irische Autor Eoin Colfer in seinem schmalen Bändchen Tim und das Geheimnis von Captain Crow, das weniger gruselig als vielmehr, wie beim Autor üblich, überaus witzig und vergnüglich zu lesen ist. Das sollte selbst ausgewiesene Lesemuffel hinterm Ofen hervor locken. Beste Unterhaltung für Leser ab zehn Jahre. --Thomas Köster

Pressestimmen

»Spannend, lustig und mit viel Einfühlungsvermögen für kleine Jungs.« Welt am Sonntag »Eine spannende Geschichte von Eoin Colfer, gewürzt mit irischem Humor. Du wirst es lieben!« bücher »Spannung, mit viel Witz gepaart« Familie&Co

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Paula Jakob TOP 1000 REZENSENT am 25. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mein Sohn ( 9) hat alle drei "Tim " - Bücher von Eoin Colfer gelesen , dieses hier aber förmlich aufgefressen. Ich hatte noch Bedenken, weil er "Knolle Murphy" schon vor längerer Zeit gelesen hatte und nur der Barbie - Stempel und die Knollenknarre das Buch vor dem totalen Verriss durch meinen kritischen Jungleser gerettet haben und nun machte diese Piraten -Schnurre doch auf den ersten Blick einen etwas uncoolen Eindruck, aber ich hatte mich getäuscht. Sohnemann hat sich auf das Bett gefläzt, den Nintendo beiseite gelegt und das Büchlein binnen eines Nachmittages begeistert verschlungen. Sein Urteil: Witzig, glaubhaft, spannend, gruslig, einfach perfekt und warum hat er selbst eigentlich keinen Bruder wie diesen Marty????? Ich musste sofort noch den "Schrecklichsten Bruder der Welt " kaufen, da höre ich ihn grade oben in seinem Zimmer lauthals lachen, nachdem er mir grade was von einem Opa mit "magnetischen Hinterteil" erzählt hat, wird also auch recht gut ankommen, Rezension folgt!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es wird auf gute Art das Thema Angst angesprochen. Auch geht es darum, was ich alles glaube. Wie kann ich mir Mut machen oder geheimnisvolle Dinge erklären. Der Große ist auch nicht so mutig,wie er immer vorgibt.
Toll geschrieben. Ich werde es im Landschulheim in meiner 3.Klasse vorlesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Unserer 9-jährigen Tochter und uns hat die Geschichte super gefallen. Samuel Weiss intoniert die verschiedenen Charaktere sehr gut. Für sensible Kinder unter 8 Jahren mit Vorsicht zu genießen, weil einige Stellen wirklich gruselig sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Tim hat es nicht einfach mit 4 Brüdern, davon 3 jüngeren und einem älteren. Im Sommer geht es mit der ganzen Familie campen, da wird es schon mal eng im Schlafzimmer. Marty, der älteste Bruder liebt es Schauergeschichten zu erzählen, je blutiger, desto besser. Diesmal geht es um Captain Crow, der von einem Schiffsjungen eine Axt in den Kopf geschlagen bekommt und sich nach seinem Tode an 9 jährigen Jungen rächten will, wenn die Klippen, die nach seinen Zähnen benannt sind in der Nacht leuchten. Tim ist neun Jahre alt, dabei wäre er gerade jetzt lieber nur acht.
Wie gut, dass Mamma und Pappa da vorgesorgt haben. Bevor Tim und Marty auf ihre erste Discofete dürfen müssen sie einen Vertrag unterschreiben:
1. Auf direktem Weg zum Tanz und auf direktem Weg zurück.
2. Bleibt auf der Staße. Kein Schritt auf die Felsen. Und wenn doch, werdet ihr erst wieder in Begleitung unserer eigenen Enkelkinder allein ausgehen.
Dumm nur, dass da dieses Mädchen ist, und Tim doch über die Klippen heim muss, und Captain Crows Zähne leuchten.

Ein Wiedersehen mit Tim und seinen vier Brüdern. Witzig, abgedreht und spannend, wie der erste Band. Die Geschichte erinnert in ihrem Witz stark an die Lindgren Geschichten um Michel aus Löneberga oder die Kinder von Bullerbü. Kindgerechter, teils schwarzer, ironischer Humor, an dem auch jeder Vorlesende seine reine Freude haben wird.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden