Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 1,11
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Zustand geprüft.Bei Nichtgefallen Geld zurück.Versand innerhalb 24 Stunden. Sehr gut erhalten
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Thron von Melengar: Riyria 1 Broschiert – 21. Februar 2014

4.2 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 21. Februar 2014
EUR 16,94 EUR 1,11
4 neu ab EUR 16,94 10 gebraucht ab EUR 1,11 1 Sammlerstück ab EUR 15,00
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Fantasy, die rockt ... Micheal J. Sullivan schreibt Fantasy-Romane, wie man sie sich wünscht."
Daniel Bauerfeld, Abenteuer & Phantastik, Oktober 2014

""Der Thron von Melengar" ... von Michael J. Sullivan, die atemberaubende Geschichte der Gauner Hadrian und Royce, die alles zu bieten hat, was Fantasyleser lieben: Abenteuer und Verrat, Schwertkämpe und Liebestränen, Magie und Mythen."
Passauer Neue Presse, 22.8.2014

"Ein spannend erzählter Schmöker für Fantasy-Fans"
Oberhessische Presse, 28.2.2014 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Werbetext

Diebe, Magier, Königreiche und dunkle Geheimnisse

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Royce und Hadrian sind keine gewöhnlichen Diebe. Sie sind nicht nur die einzigen ihrer Zunft, die freiberuflich ohne Zugehörigkeit zu einer festen Gilde arbeiten (dürfen), sondern dazu noch ausgesprochen gut in dem, was sie tun.
Hadrian, groß, breitschultrig und liebenswert, hat eine Schwäche für gute Taten und ist nebenbei auch noch ein überragender Schwertkämpfer. Royce, schmal, dunkel und geheimnisvoll, ist ein Meister im Schleichen, Schlösser knacken und Fallen entschärfen. Ihre Aufträge kommen oft aus dem Adel, sind gut bezahlt und erfordern Lösungen, die an Wunder grenzen.
Hadrian und Royce sind witzig, einfallsreich und enorm charismatisch. Im ersten Band ihrer Abenteuer geraten sie mitten in eine königliche Intrige. Ein Auftrag lockt sie ins Königsschloss, wo sie gerade rechtzeitig ankommen, um für den Mord am König verhaftet zu werden.
Im weiteren Verlauf der Geschichte spielen sie Babysitter für einen naseweisen Nachwuchsprinzen, bekommen es mit einem uralten Zauberer zu tun, der in seltsamen Zungen spricht und gabeln einen Mönch auf, der nie zuvor Frauen oder Pferde gesehen hat und entsprechende Begeisterung für beide davon entwickelt.
Das Buch liest sich höchst unterhaltsam, wobei die Highlights ganz kar die Kapitel sind, in denen aus Sicht von Hadrian oder Royce erzählt wird. Die beiden funktionieren als Protagonisten so dermaßen gut, dass sie sogar die eine oder andere Länge in der Erzählung wett machen. Auch die Story selbst gewinnt nicht gerade den Innovationspreis für überraschende Wendungen, aber das ist nicht so schlimm. Weil die zwei Diebe einfach sehr viel Spaß machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lieber Leser TOP 500 REZENSENT am 22. März 2017
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wer mal wieder eine richtig schöne Abenteuergeschichte mit Fantasy Einschlag lesen will liegt bei Michael J. Sullivan richtig. Der Kern der Story ist durch den Klappentext / Amazon Werbetext klar umrissen.
Zwei Diebe unterschiedlichen Charakters, im Grund aber gute Jungs, sind die Hauptfiguren der Geschichte. Die beiden werden in eine Intrige verwickelt, so das sie nicht nur unversehens ihre eigenem Köpfe aus der Schlinge ziehen müssen, sondern auch noch dem Guten zum Sieg verhelfen. Das hier im Hintergrund weit umfangreichere, in die Vergangenheit, ja mythische Vorzeit zurückreichende Mächte ihr Spiel spielen wird im Verlauf der Handlung deutlich. Obwohl die Handlung des Buch abgeschlossen ist, ist die Episode nur der Auftakt einer großen Rahmengeschichte die Sullivan in insgesamt 6 Bänden seiner Riyria Reihe erzählt.

Der Autor erfindet das Fantasy Genre nicht neu und viele Element sind Fantasy Lesern oder Freunden klassischer Abenteuergeschichten vertraut. Warum sollte man das also lesen? Weil es gut gemacht ist und offenbar mit Freude am und Liebe zum Genre erzählt ist.

Sullivan ergeht sich nicht in seitenlanger Welterschaffung, sondern wirft den Leser direkt in die Handlung. Das bleibt auch weitgehend so und Hintergründe zu Welt, Mythen und Geschichte werden erst nach und nach in kleiner Dosis verabreicht. Obwohl das in Richtung High Fantasy geht ist die Erzählhaltung doch mehr Low Fantasy / Sword & Sorcery. Das ergibt eine schöne, zügige Erzählweise, die den Lesern nicht gleich auf den ersten Seiten mit dutzenden Namen, Verflechtungen, Orten und Ländern zuschmeißt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der erste Band hinterlässt bei manchem Leser einen schalen Beigeschmack.
Die Welt der Fantasy ist riesengroß und immer mehr Autoren werfen ihre Gedanken auf den Markt. Es fällt einem schwer zu verweilen, über das gelesen nachzudenken, wenn doch schon andere Bücher, andere Gedanken und Werke auf einen warten.
So fällt manchmal eine riesige, atemberaubende Geschichte schlicht durch unsere Hände und womöglich wird man nie erfahren welchen Schatz man hielt.
Im Jahre '97 fiel mir ein solches Buch und ich las es. Es begeisterte mich nicht wirklich, das Ende war zwar überraschend und machte neugierig, doch die vielen, vielen Seiten zuvor waren für mich nicht aufregend. Damals war ich 14 und wollte episches lesen, Kriege, Schlachten, Drachen, fremde Völker, das wollte ich, keine Intrigen und Geschichten über vergangene Könige und Gespenster. Und so legte ich ein Buch beiseite, welches ich nur zu ¾ gelesen hatte und vergaß es.
Viele Jahre später war ich wütend auf meinen damaligen, unruhigen Geist.
Mir ist eine wunderbare Welt entgangen voller Gewalt, Schlachten, Magie, Mut und Heldentum.
Der Titel war „Die Herren von Winterfell“

Diese Erinnerung kam mir wieder, als ich den ersten Band von Riryia las.

Ich fand den Band gut.
Nichts weltbewegendes, es erinnert an die Meisterdiebe „Hudson Hawk“ und „The Saint – Der Mann ohne Namen“ für Oceans Eleven sind es 9 zu wenig, aber der Humor, die Ideen, die Coups sind ähnlich raffiniert, auf eine mittelalterlichen Welt geschneidert.
An sich 4 Sterne wert.

Doch kenne ich die komplette Reihe und gebe daher 5 Sterne.
Warum?
Wie soll ich diese Reihe beschreiben?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden