Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Thomas Quasthoff: Schwane... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Thomas Quasthoff: Schwanengesang (Schubert), Vier ernste Gesänge (Brahms)

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Statt: EUR 21,99
Jetzt: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,00 (14%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. April 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 18,99
EUR 13,43 EUR 5,55
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 13,43 12 gebraucht ab EUR 5,55

Hinweise und Aktionen


Thomas Quasthoff-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Thomas Quasthoff: Schwanengesang (Schubert), Vier ernste Gesänge (Brahms)
  • +
  • Schumann: Dichterliebe / Liederkreis, Op. 39
  • +
  • Winterreise
Gesamtpreis: EUR 35,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Franz Schubert, Johannes Brahms
  • Audio CD (5. April 2001)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B00005AAFB
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.040 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
2
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
3
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
4
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
5
30
3:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
6
30
5:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
7
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
8
30
2:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
9
30
2:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
10
30
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
11
30
2:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
12
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
13
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
14
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
15
30
4:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
16
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
17
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 
18
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,50
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Düsteren Prognosen zum Trotz: Das Kunstlied lebt -- daran kann im Hinblick auf CD-Veröffentlichungen der letzten Zeit kein Zweifel bestehen. Allein Schuberts Schwanengesang, der unter den Liederzyklen des Meisters immer ein wenig Stiefkind-Charakter behält, weil er in Wahrheit so nicht von Schubert zyklisch konzipiert, sondern postum vom Verleger zusammengestellt wurde, erfreut sich in jüngerer Vergangenheit regelmäßiger Präsenz unter den Veröffentlichungen der Schallplattenlabels. Graham Johnson bereichert seine Hyperion Schubert Edition mit diesem Werk, gesungen in der originalen (Tenor-)Lage von John Mark Ainsley und Graham Johnson; Fischer-Dieskaus erste Aufnahme des Schwanengesangs aus den Fünfziger Jahren, eine Messlatte für folgende Interpretationen, wurde kürzlich wiederveröffentlicht.

Anders als Fischer-Dieskau, der die Lieder in mittlerer Lage sang, wählte Thomas Quasthoff für seine Einspielung des Schwanengesangs durchgehend die Basslage -- ohne Not, wie sich spätestens bei den ebenfalls enthaltenen Vier ernsten Gesängen von Brahms zeigt, wo Quasthoff mit entspannten und wohlklingenden hohen Tönen brilliert. Vielmehr beeinflusst die tiefere Stimmlage, sofern man wie Quasthoff über die nötige Klangfülle im unteren Bereich verfügt, den Charakter einiger dieser Lieder auf interessante Weise: "Aufenthalt" oder "Ihr Bild" faszinieren durch dunkle Fülle, und "Der Atlas" entbehrt jeder unangenehmen stimmlichen Anspannung.

Selten nur gönnt Quasthoff sich jenen schmelzend-sentimentalen Klang, der an Fischer-Dieskaus oben erwähnter Aufnahme so reizvoll ist. Quasthoff, der durchweg rasche Tempi bevorzugt, macht in Liedern wie "Liebesbotschaft" oder "Taubenpost" eine andere, weniger gefällige Schicht hörbar: Immer drängt es ihn voran, hinter jeder Idylle scheint eine weniger freundliche Realität zu lauern. Das "Fischermädchen" verliert auf diese Weise allerdings etwas an Charme.

Großartig gelingt neben dem populären "Ständchen" auch das unbequeme "In der Ferne", dem schon John Mark Ainsley in der Einspielung mit Graham Johnson faszinierende Nuancen abgewinnen konnte. Bei Quasthoff überzeugt einmal mehr die sonore Kraft seiner Stimme, gepaart mit präzisem, stets auf der Textaussage basierenden Ausdruckswillen.

Was der hervorragende Begleiter Justus Zeyen im Schwanengesang bereits an pianistischem Geschick präsentieren konnte, vollendet er in den Vier ernsten Gesängen: Mühelos und glasklar perlen die schwierigen Achteltriolen im ersten Lied, sensibel und durchsichtig verfolgt er stets die einzelnen Stimmen des komplexen Brahmsschen Satzes, ohne dabei an geballter Klangpracht zu verlieren. Alles in allem legen die beiden Künstler eine begeisternde Neuaufnahme der beiden Zyklen vor, die den Schallplattenkatalog um eine wertvolle Einspielung reicher macht. --Michael Wersin


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit dieser neusten Einspielung unterstreicht Thomas Quasthoff - im verständnisreichen Zusammenspiel mit Justus Zeyen - eindrucksvoll seine hohe Ausdruckskraft mittels einer Jahrhundertstimme. Quasthoff interpretiert Schubert und Brahms mit stimmlichen Mitteln und wählt nicht umgekehrt populäre Vokalwerke, um mit ihnen seine Stimme vorzuführen. Damit hilft er in imponierender Weise mit, einem Werk künstlerisch gerecht zu werden. Die allgemeine Tendenz, sich als "Stimmbesitzer" zu produzieren, ohne sich in die Tiefe einer Komposition zu versenken, erfährt durch Quasthoff und Zeyen eine wohltuende Gegenströmung und kann nicht hoch genug bewertet werden. Quasthoff verfügt zur Zeit über alle stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten, die es ihm sogar erlauben, neben operngeprägten Kraftmomenten im Piano verhauchte Töne ("Doppelgänger") für seine Interpretation einzusetzen. Er beweist seinen immensen Stimmumfang, indem er die Lieder sowohl im Baß - als auch im Baritonbereich wählt. Die "Heimat" seiner Stimme liegt m.E. deutlich in der tieferen, baßbaritonalen Lage, in der sie am schönsten ihr anrührendes, unverwechselbares Timbre entwickelt. Ein paar sprachliche Ungereimtheiten, Tempofragen, über die sich streiten ließe und eine manchmal fehlende Leichtigkeit in der Klavierbegleitung mindern in keiner Weise den hohen Anspruch dieser Einspielung und sind - wie immer - lediglich ein subjektives "Problem" des Rezensenten. Die Leiderfahrung, die dieser begnadete Sänger im eigenen Leben machte, verwandelt sich in seiner niemals "leidenden" oder sentimentalen Interpretation in Hoffnung und Ermutigung.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vier ernste Gesänge, von Hotter und immer wieder Fischer-Dieskau groassartig gestaltet. Nun kommt Thomas Quasthoff, der gepflegter als Hotter und mit grösserer Stimme, die auch dunkler ist, als Fischer-Dieskau diese Gesänge gestalten kann. Nicht in die letzten Verfeinerungen eines dolce kann er Dieskau folgen, aber dafür den kräftigen Zugriff, etwa auf den letzten dieser Gesänge. Ein noch grösseres Ereignis ist seine Interpretation des Schwanengesang. Auch da wieder weniger die lyrischen Lieder, aber die dramatischen gelingen ihm ausserordentlich gut. Atlas, mit grosser Kraft, der Schmerz des Leidens ist spürbar oder, noch eindrucksvoller, Doppelgänger. Quasthoff gestaltet das Lied intensiv,Schöngesang spielt, berechtigt,überhaupt keine Rolle, das existentielle Erschüttertsein, das Erschrecken und auch hier der Schmerz.

Das ist Kunst auf allerhöchsten Niveau. Deswegen schon muss man diese Aufnahme haben. Justus Zeyen, sein bewährter Begleiter, spielt kraftvoll und differenziert. Referenz.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es gibt vier Gründe, diese CD immer wieder in den CD-Player zu legen, und zwar die beeindruckend gestalteten "Vier ernsten Gesänge" von Johannes Brahms. Weder Hotter noch Bär noch Trekel, die alle ebenfalls großartige Interpretationen dieses sperrigen "Lied-Klotzes" eingespielt haben, haben dieses Prophetenhafte, Ernste, Brillante, das Quasthoff den Liedern mitgibt: Hier werden Blitze in den Äther geschleudert.
Bei den gefühlvollen, zerbrechlichen Stücken bleibt mir Thomas Quasthoff jedoch zu distanziert. Das ist alles sehr, sehr schön aber es lässt mich nur lauwarm zurück.
Insgesamt aber eine klare Empfehlung.
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hier ist wieder die warme, volle, nuancierte und wunderbare Stimme von Thomas Quasthoff zu hören und die Texte sind wie immer sehr gut verstehen. Danke für diese schöne Aufnahme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieser Artikel war vergriffen und wurde nicht ausgeliefert. Er sollte ein Geschenk für einen Schubert-Freund sein. Es wurde Ersatz gefunden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren