Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Thomas Hoepker: DDR Ansic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe 2011, kein Schutzumschlag, leichte Gebrauchsspuren, leicht nachgedunkelt,Einband etwas unsauber, Versand innerhalb von 24h. Luftpolsterverpackung, Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 11 Bilder anzeigen

Thomas Hoepker: DDR Ansichten (Englisch) Gebundene Ausgabe – 31. Oktober 2011

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,80
EUR 38,90 EUR 25,90
65 neu ab EUR 38,90 9 gebraucht ab EUR 25,90 2 Sammlerstück ab EUR 49,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Thomas Hoepker: DDR Ansichten
  • +
  • Farbe für die Republik: Fotoreportagen aus dem Alltagsleben der DDR. Mit einem Vorwort von Roland Jahn
Gesamtpreis: EUR 69,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 19. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Diese DDR-Ansichten geben einen ungewöhnlichen Einblick in die Lebenswelt der "Deutschen Demokratischen Republik". Jenseits der Fotos der veröffentlichten Meinung finden sich hier Bilder, die die Tristesse, die Absurdität, die Widersprüchlichkeit und die Verwinkelung des anderen deutschen Staates wiedergeben.
Hier findet keine Verteufelung und keine "Ostalgie" statt. Vielmehr gelingt es, die Bilder an sich wirken zu lassen. Und so ist es wohl auch zu erklären, dass die erklärenden Bildbetitelungen sehr spärlich gehalten sind und beispielsweise keine klare Datierung bzw. oftmals keine Ortsbeschreibung aufweisen.
Schwarzweiß-Bilder stehen neben den farbigen Aufnahmen. Nahaufnahmen wechseln sich mit Weitsichten ab und hier und da sind es die besonderen Blickwinkel, die einfach faszinieren und erst auf den zweiten Blick eine andere Beachtung schenken; beispielsweise wenn zwischen zwei Fahnen der Arbeiterklasse bzw. der DDR die Büsten des Schiller- und Goethe-Denkmals vor dem Weimarer Nationaltheater sichtbar werden. Oder wenn die "Straße der Befreiung" "gesperrt" beschildert wird. Auf den über 250 Seiten wird man allerorten mit dem Alltag und den besonderen Festtagen konfrontiert und trifft hierbei auf Parteigenossen, ausgezeichnete und "gewöhnliche" Staatsbürger/-innen gleichermaßen. Die meisten Fotos füllen eine ganze Seite aus, mehrere sind zweiseitig abgedruckt. Leider fehlt ein Register, zum Beispiel der berücksichtigten Personen, um rasch diese auf den einzelnen Bildern zu finden. Und so wirken vor allem die Fotos, die einen rasch wieder eintauchen lassen in eine Zeit, die inzwischen so unendlich weit weg erscheinen mag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die EINE Antwort darauf gibt es nicht, aber das Buch gibt viele Einsichten und Ansichten.
Viele haben vieles schon vergessen, das Buch hilft den ewig Gestrigen (DDR-Nostalgigern) die Realitäten von einst besser mit dem Heute zu vergleichen.
Und den DDR-Hassern hilft es, die Vergangenheit in einem neuen Licht zu sehen.

Ein teures Buch, aber es ist sein Geld wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hallo,

ein gutes Buch, welches sich kritischen mit den Gegebenheiten im Arbeiter & Bauern Staat darstellt. Ich selbst habe wegen meines Alters zwar relativ wenig mitbekommen/ in Erinnerung, allerdings entspricht das in etwa meinem Bild.

Es zeigt zum anderen schöne Spielereien, welche den die Widersprüchlichkeit Der Politischen Publikationen/selbst Darstellung und dem, wie es eigentlich war.

Fotografisch, finde ich die zum Teil eher surreal anmutenden Fotos ebenfalls ansprechend.

Eine schöne Ausarbeitung zwischen Dokumentarischer und Politischer Fotografie.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wolf Biermann, mit einigen ausdrucksstarken Porträts im Buch vorgestellt, schreibt im Vorwort: "Hoepker hat den ganzen DDR-Schrott schön ironisch und skeptisch festgehalten." Stimmt, es sind Bilder aus Absurdistan, viele davon einzigartige optische Zeitdokumente, die den Betrachter berühren und schockieren. Aber warum musste damals ein Fotograf aus Hamburg kommen, welterfahren und neugierig, um solche alltäglichen Ansichten, die einzigartige Einsichten in die Diktatur geben, mit seiner Kamera für die Nachwelt festzuhalten? Nur wenige talentierte Foto-Amateure haben damals in Ost-Berlin versucht, den realen Sozialismus auf ähnliche Weise festzuhalten. Von den parteitreuen Foto-Reportern der einzigen Illustrierten NBI oder des SED-Parteiblattes "Neues Deutschland" gibt es keine Bilder, wie sie Thomas Hoepker während der zwei Jahre seiner Tätigkeit als "stern"-Reporter in der DDR (1974-1976)abgelichtet und in diesem Buch veröffentlicht hat. Wahrscheinlich ist der kritische Blick eines neugierigen Außenstehenden Voraussetzung dafür, für die Nachwelt solche optischen Zeitdokumente zu schaffen. Wem der Sozialismus die ironische Betrachtung der Wirklichkeit ausgetrieben hat, kann sein Umfeld mit der Kamera nur so darstellen, wie die allmächtige Partei es wünschte, schöngefärbt. Gut, dass es Fremde wie Hoepker aus Hamburg gegeben hat, die uns die Realität realistisch erhalten haben.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden