Facebook Twitter Pinterest
3 neu ab EUR 26,13

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,19

They've Actually Gotten Worse Live [Vinyl LP]

3.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
They've Actually Gotten Worse Live
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 16. November 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 26,13
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 26,13

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


NOFX-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (16. November 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Fat Wreck Chords (Edel)
  • ASIN: B000WZAEU4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 324.342 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
2
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
3
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
4
30
2:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
5
30
2:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
6
30
2:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
7
30
1:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
8
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
9
30
1:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
10
30
0:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
11
30
1:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
12
30
0:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
13
30
0:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
14
30
0:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
15
30
0:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
16
30
0:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
17
30
0:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
18
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
19
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
20
30
5:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
21
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
22
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
23
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 
24
30
6:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,00
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Supergeiles Album für alle , die Punk lieben, mit Reggae- und Skaelementen. Vor allem die Kommentare zwischen den einzelnen Songs sind voll cool! Man sollte allerdings schon Englisch können, und zwar mehr als nur das normale Schulenglisch, sonst bekommt man die Anspielungen und Gags, die dieses Album so interessant machen, gar nicht mit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Für Fans von NoFX ist die Scheibe ein Muss!

Die Band hat extra darauf geachtet, keine Songs mit auf's Album zu nehmen, die schon auf "I Heard They Suck Live", dem ersten Live-Album der Kalifornier, zu hören waren.

So bekommt man neben den Liedern, die einfach mehr oder weniger gesetzt waren, einige nette Spielereien wie zB 8 Songs in 6 Minuten (eine Aneinanderreihung der ganzen kurzen NoFX stücke der letzten Alben), "härtere" Versionen der Songs "You're Wrong" und "Whoops, I OD'd" und sogar einen neuen Song von und über Eric Melvin ("I Melvin") für den man sich Verstärkung von Flogging Molly geholt hat, da für das Lied ein Akkordeon benötigt wird, welches Melvin selber nicht gut genug beherrscht.

Im Großen und Ganzen kommen alle 24 Songs sehr gut rüber und keiner wirkt fehl am Platz - dennoch wird man viele Lieder der letzten Platten, die seit "I Heard They Suck Live" erschienen sind, vermissen! Das mag vielleicht daran liegen, dass NoFX zu viele Songs hat, die man gerne live hören würde - eine CD ersetzt halt kein Konzert; NoFX-Konzerte sind für gewöhnlich auch länger als diese Scheibe!

Der aufmerksame Fan wird sich beim ersten durchhören freuen, wenn nach eniger Zeit Stille nach "Stickin' In My Eye" die Band erneut die Bühne betritt und anfängt "The Decline" zu spielen - die Freude wird etwa anderthalb Minuten andauern, denn dann wird der Track ausgefadet ;) (der Song in voller Länge hätte noch etwa 15 Minuten gedauert)
Dies ist natürlich bewusste Provokation von NoFX - der Song wird für's dritte Live-Album aufgehoben, welches laut Homepage wohl 2019 angesiedelt sein wird :D Natürlich wieder nur ein Gag...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Kaum auszudenken, was passiert wäre, hätte Brett Gurewitz von BAD RELIGION 1989 nicht eine schrottige Punkband namens NOFX für „Epitaph“ gesignt. Danach ging es mit Fat Mike, Melvin und Smelly steil nach oben, jedenfalls für Punkrockverhältnisse. Alben wie „Ribbed“ und „White trash…“ gelten als Blaupausen des Melodycore. „Punk in Drublic“ bekam sogar nach Jahren Gold, obwohl es nie in den Top 10 war. Das später vom Dicken gegründete Label „Fat Wreck“ brachte uns Bands wie LAGWAGON, PROPAGHANDHI, GOOD RIDDANCE, NO USE und Konsorten. Schlichtweg: NOFX sind Helden, obwohl sie das sicherlich nicht gerne hören wollen.
Nun ist mein Verhältnis zu Live-Alben gespalten. Zugegeben, es gibt da wirkliche Perlen, doch das nicht gerade im Punk-Bereich. Spielfehler en masse, mieser Sound, Aussetzer beim Gesang, alles notdürftig mit Overdubs kaschiert. Dazu meistens eine hinterfragbare Songauswahl, da man immer ein Best of erwartet. Warum soll ich mir das antun? Tja, bei NOFX verhält es sich ein wenig anders, denn es steht die alles entscheidende Frage im Raum, wie besoffen sie diesmal sind (Wer das Quartett schon einmal live gesehen hat, weiß, wovon ich spreche).
Um es vorwegzunehmen: Sie sind kometenschneedicht, genau so wie vor 12 Jahren, als sie ihr erstes offizielles Live-Album „I heard they suck live“ einspielten. Damals wie heute ging man identisch vor. Drei Shows an drei Abenden, unterschiedliche Sets und immer schön den Alkoholspiegel steigern bzw. ihn tagsüber erst gar nicht fallen lassen. Mit dem Ergebnis, dass natürlich die letzte Show nach Selbstaussage der Band die beste war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also als NOFX hörer kann man unbedenklich zugreifen.

Allerdings wirkt das Album sehr verspielt, 7 Songs in 9 Minuten runter zu punken ist zwar geil und 5 Lieder in neuen Versionen drauf zu packen auch ganz nett, aber irgendwie ist das alles zuviel des Guten. Es fehlen etliche Kracher (Seperation of church and skate, Seeing double at the triple rock, Dinosaurs will die, von der Heavy petting zoo wurde gänzlich ignoriert...)

Das größte ärgernis ist aber der Hidden-Track, "The Decline" (ein 18 Minuten Hammer Song!!!) wird für eine Minute laufen gelassen und dann einfach ausgeblendet! Die Gesamtspielzeit beträgt ca. 60 min., also was soll dann so was?

Fazit: Ist ne nette lustige CD, aber nicht unbedingt was für NOFX Gelegenheitshörer.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...ist dieses Album allemal. Es lässt den Hörer nämlich ein wenig unbefriedigt zurück, aber das ist auch so gewollt. Zunächst die Songauswahl: Neben einigen neueren, aber nicht herausragenden Stücken (Glass War, You're Wrong, Franco Unamerican, I, Melvin, Whoops, I OD'd) stehen einige wenige Klassiker (The Longest Line, Stickin' In My Eye, Scavenger Type, Murder The Government) und ein Haufen Kram. Einige Songs sind gegenüber den Albumversionen stark verändert (Indifferent Drum, I, Melvin), dazu kommt eine Reihe äußerst kurzer Songs ("We're gonna play 8 songs in 6 minutes!"). Für sich genommen ist das nicht überzeugend, am Stück gehört allerdings ganz lustig. Allerdings wird man aufgrund der Songauswahl wenig mit dem Album anfangen können, wenn man die Band kaum kennt.
Ein kleines Ärgernis und gleichzeitig bezeichnend für den oftmals etwas seltsamen Humor der Band ist der letzte Song. Als Zugabe wird hier "The Decline" angespielt, das wahrscheinlich beste und mit über 18 Minuten auch längste Stück von NOFX (auch als Studioaufnahme erhältlich). Leider wird der Song nach nichtmal zwei Minuten ausgefadet, weshalb man sich bei jedem Hören am Ende der CD aufregen könnte.
Es handelt sich hierbei also hauptsächlich um eine Platte für leidensfähige Fans, die mit vollständiger Zugabe von mir allerdings 5 Sterne bekommen hätte. Das spricht allerdings eher für "The Decline", nicht unbedingt für dieses Album.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren