Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

In These Words, Vol. 1 (Yaoi Manga) (Englisch) Taschenbuch – 26. Juni 2012

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 139,83 EUR 62,68
4 neu ab EUR 139,83 3 gebraucht ab EUR 62,68
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
'"In these Words 1"' ist ein BL-Titel, der mich durch das Cover in seinen Bann schlug. Mal keine Pärchen-Blümchen-Illustration, nicht einmal direkt ein Pärchen ist auf der Abbildung zu sehen. Stattdessen sieht man den Protagonisten Asano, der sich einem blutigen Totenschädel zuneigt. Ist schon dieses Cover faszinierend, so sind es die folgenden fünf Illustrationen erst recht. Für jedes der fünf Kapitel gibt es eine farbige Abbildung, die sich jeweils über zwei Seiten erstreckt und diese Zeichnungen, die zusammen an den Anfang des Manga gestellt sind, beeindrucken durch Motive und Ausführungsweise. Sie widmen sich der Darstellung Asanos und Shinoharas und fangen die düstere, teils unwirklich erscheinende Grundstimmung des Manga durch passenden Farbeinsatz wunderbar ein. Nach dem Cover und den künstlerisch herausragenden Farbseiten folgt Überraschung Nummer drei, die man beim Lesen erlebt: Text. Kein Sprechblasen-Text, sondern richtiger ''das hier könnte ein Buch sein''-Text. Über neun Seiten erstreckt sich ein schriftlich gehaltener Prolog, der zusätzlich noch mit zwei Illustrationen versehen ist. Erst dann startet der eigentliche Manga-Plot, um den es nun kurz gehen soll:
Der Psychiater Katsuya Asano soll den Mörder Keiji Shinohara dazu bringen, ein vor Gericht (und den Medien) standfestes Geständnis abzulegen. Da Asano vor einigen Jahren das Profil des Killers angefertigt hatte und weil Shinohara ausdrücklich nur mit ihm über die Taten sprechen möchte, ergibt es sich also, dass sich der eigentlich nüchterne Psychiater mit dem Fall auseinandersetzt und bald mehr betroffen ist als gewöhnlich. Zumal da diese Alpträume sind, die mit der Realität zu verschwimmen scheinen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zunächst zur Form: Dies ist kein typischer Manga, die Zeichnungen sind realistisch und brilliant, wirklich herausragend der Einsatz der Rasterfolie (digital?), der die Zeichnungen wie getuscht aussehen lässt. Jede Person hat ein individuelles Gesicht, eine ganz eigene Erscheinung, vom Stil her sieht alles mehr nach amerikanischer Graphic Novel aus. Aber es ist eben auch Yaoi und 'explizit' bis zur Hardcore Pornogarafie, Sex mit dem Urologenblick, sozusagen, und zwar völlig unzensiert. Dies ist einer der wenigen Yaoi-Manga, die das 18+ Label absolut verdienen, auch die Tatortfotos sind übel.

Inhaltlich ist der Manga in mehrerlei Hinsicht schwer einzuschätzen. Es geht im Großen und Ganzen um einen forensischen Psychologen oder Analytiker, der einem erstaunlich smarten Serienkiller gegenüber sitzt. Katsuya Asano arbeitet als Profiler und hat der Polizei geholfen, Keiji Shinohara, der 12 junge Männer abgeschlachtet hat, dingfest zu machen. Nun soll er sich mit dem Mann unterhalten, um eine wasserdichte Anklage erstellen zu können. Dieses von Shinohara ausbedungene (ziemlich unrealistische) Setting findet in einem zum Gefängnis ausgebauten Haus in einer heruntergekommenen Gegend am Stadtrand statt, das irgendwie an das Bates Motel erinnert und auch Asano seltsam bekannt vorkommt ...

Asano ringt nicht nur mit der unbequemen Situation und dem einnehmend widerwärtigen Delinquenten, er leidet auch unter Kopfschmerzen, Erinnerungslücken und Alpträumen. Zumindest wirken diese Szenen, in denen der schöne Mann um die Dreißig von einem anderen Mann vergewaltigt, sadistisch gefoltert und mit manipulativem Gesäusel drangsaliert wird, wie Träume. Vielleicht sind es auch Wahnvorstellungen oder aber ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin Geplättet, was für ein Yaoi!
Bin jedenfalls begeistert und erwarte ungeduldig den zweiten Band!

Ich gebe:
5 Sterne für die Story!
5 Sterne für die Zeichnungen!
(Ich würde mehr Sterne geben wenn das ginge!)

In these Words (Band1!)-
ist ein... ja super Manga- finde ich, der nicht nur auf Yaoi (Boys Love) basiert, sondern einen richtigen Psycho-Thriller in sich bergt (von der Story her), wie ich es nur aus Filmen kenne und nicht aus Comics oder gar Mangas.

Man schlägt den Manga auf:

5 Doppelseiten mit Bunten Bildern, die alle stark aussehen,
dann folgt ein Prolog, der in 5 Seiten Text wie ein Novel zu lesen ist, dieser Prolog und nur die ersten Seiten des Mangas- zeigen die Vergangenheit (der Opfer- die der Psychiater Asano als Albträume erlebt)- dann bricht es ab in den Hauptteil der Geschichte- in die Gegenwart, wo sich die beiden Kontrahenten das erste mal gegenüber stehen, (da ist mann zu Anfang etwas verwirrt, da der Psychiater Asano in diesen Albträumen immer selbst das Opfer ist, statt die eigentlich getöteten Männer.

Inhalt kurz und knapp:

(ich verrate hier nicht zu viel, keine sorge, soll ja spannend bleiben.)
Hauptperson in der Story ist der Psychiater (Asano Katsuya) der einer der besten Ärzte der USA ist und zudem gut aussehend. Er wird von der Tokio- Polizei rekrutiert um ein Profil eines Serienkillers zu erstellen, damit dieser geschnappt werden kann, der nach drei Jahren und 12 Opfern dann endlich in Haft landet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden