Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

The Wire - Staffel 3 2008 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih

In Baltimore stehen alle unter extremem Druck. Der Kampf gegen die Drogenmafia scheint aussichtslos, die Leichen stapeln sich in den Straßen, und der verzweifelte Bürgermeister fordert sichtbare Erfolge noch vor dem Wahltag. Doch der Polizei geht die Munition aus: Die Abhöraktionen bringen ebensowenig wie die Überwachungen und Razzien. Egal wie sehr McNulty und die Spezialeinheit sich auch bemühen - die Dealer scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.

Darsteller:
Lance Reddick, Seth Gilliam
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • The Wire - Staffel 3 - Disc 1 FSK ages_16_and_over
  • The Wire - Staffel 3 - Disc 2 FSK ages_16_and_over
  • The Wire - Staffel 3 - Disc 3 FSK ages_16_and_over
  • The Wire - Staffel 3 - Disc 4 FSK ages_16_and_over
  • The Wire - Staffel 3 - Disc 5 FSK ages_16_and_over
Laufzeit 11 Stunden 42 Minuten
Darsteller Lance Reddick, Seth Gilliam, Andre Royo, Dominic West, Wendell Pierce, Sonja Sohn, Clarke Peters, Deirdre Lovejoy, John Doman, Domenick Lombardozzi
Regisseur Edward Bianchi
Genres Thriller
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 13. Juli 2012
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel The Wire (Season 03)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Nun endlich also veröffentlicht Warner die 3.Staffel von "The Wire"; wieso immer es so lange gedauert hat, es ist sehr zu begrüßen, dass die beiden letzten Folgestaffeln offenbar rasch dazukommen werden.

Zum Charakter der Serie möchte ich nicht nicht viel schreiben - wer die ersten zwei Staffeln gesehen hat, ist sich darüber im klaren, und wer nicht, sollte die Finger von der dritten Staffel lassen, denn "The Wire" ist definitiv zu komplex, um mittendrin einzusteigen!

Inhaltlich verlegt sich die Handlung von den Docks in Staffel 2 wieder zurück ins Drogenmilieau, wobei der Schwerpunkt der Staffel 3 nicht mehr hauptsächlich auf der Straße (bzw. in Staffel 1 in den Projects) liegt, sondern das Kaleidoskop der Akteure insbesondere um die politischen Strukturen erweitert wird. Politik, Stadtverwaltung, Polizeiführung und Straße - "The Wire" präsentiert eine immer größere Bandbreite der Strukturen Baltimores, zeigt das verwobene Netz zwischen Recht, Gesetz, Exekutive und Kriminalität, und dies in der dritten Stafel insbesondere anhand eines ziemlich verwegenen "Experiments" einer der zynischen Alltagsroutine müde gewordenen Führungskraft der Polizei, in dem es darum geht, den Drogenhandel quasi kontrolliert und lokal begrenzt an allen Institutionen vorbei informell zu legalisieren.

Dieses Experiment kommt - meine "größte" Kritik an der dritten Staffel - denn doch etwas zu gelungen rüber, wenngleich die Schattenseiten nicht unter den Tisch gekehrt werden. Offenkundig soll es sogar ganz real versucht (und rasch abgewürgt) worden sein; in jedem Fall ist faszinierend, dies in einem weiterhin sehr realistischen Rahmen dargestellt zu bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ungeduldig wie noch was habe ich die dritte Staffel erwartet und war gespannt wie ein Flitzebogen, wie es nun endlich weiter geht!

Staffel 1 spielte ja hauptsächlich im Drogenmilieu. In Staffel 2 war der Schwerpunkt mit der Gewerkschaft, die Drogenszene fast nur am Rande aber genial gemacht. Es wurde eine Geschichte in den Mittelpunkt gestellt, die am Hafen. Die Story von der ersten Staffel nur so nebenbei. Die Handlung wurde erweitert. Das haben die Macher super hinbekommen, diese Gratwanderung zwischen 2 Welten ohne verwirrend zu wirken oder gar langweilig!

Eher das Gegenteil, es wurde packend dargereicht und spannend.

Als Zuschauer kann man annehmen, das mit der Ende der zweiten Staffel die Sache mit der Gewerkschaft abgeschlossen ist und in der dritten Staffel wieder der Schwerpunkt auf dem Thema der ersten Staffel weiter führt!

Ein Bekannter, der hat mich zum Nachdenken gebracht. Der hat nur die zweite Staffel gesehen und er fand die gut. Ein wenig verwirrend schon, klar, weil er die erste nicht kannte. Und ja, die Staffeln kann man schon voneinander trennen. Die zweite kann man sich an schaun ohne die erste zu kennen. Was nicht sonderlich schlimm wäre, denn die Hauptgeschichte von der Gewerkschaft bekommt man von Anfang an mit.

Auch die Erste, die könnte man so alleine stehn lassen. Gut, das Ende wäre offen. Aber in sich von der logischen Seite her ist die Geschichte abgeschlossen. Zum Glück war das aber nicht der Fall und im dritten Teil geht’s weiter im Takt.

Und die Macher dieser Serie lassen sich immer wieder was Neues einfallen. Langeweile kommt niemals auf. Dafür ist alles zu vielschichtig angelegt. Klasse Dialoge und teilweise sehr sarkastisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Einleitung:
The Wire ist eine amerikanische Krimi-Serie des Sender Home Box Office (HBO). Dieser Sender ist seit langer Zeit dafür bekannt, besonders hochwertige TV-Serien zu produzieren, die mittlerweile pro Folge Spielfilm-Format angenommen haben. Zu deren bekannten Formaten gehören u.a. DIe Sopranos, True Blood, Six Feet Under, Band of Brothers, Boardwalk Empire und Game of Thrones.

The Wire wurde von einem ehemaligen Polizei- und Gerichtsreporter ersonnen und gilt unter Experten heute als die vielleicht realistischte Polizei-TV-Serie im amerikanischen Fernsehen - viele anderen Serien weltweit werden heute an dieser gemessen. David Simon, der Schöpfer der Serie hat auch schon die Vorlage zur Sendung Homicide geliefert und wirft somit einiges an Erfahrung in den Ring.
Die Serie spielt in Baltimore im US-Staat Maryland. Baltimore gilt als eine der gefährlichsten Städte der USA, in welcher jährlich bis zu 300 Morde (im Schnitt) verübt werden, der Drogenhandel blüht und die Korruption seitens der Politik die Stadt beinahe handlungsunfähig gemacht hat.

Insbesondere zeichnet sich die Serie durch die extrem realistische Zeichnung der Charaktere, sowie die tiefen Einblicke in die politischen und sozialen Strukturen der Stadt und ihrer Organe aus. Besonders die Schauspieler mit eigenen Lebenserfahrungen in Baltimore geben der Serie ein hinreichend glaubwürdiges Gesicht. Dazu zählen u. a. Sonja Sohn als Detective Kima Greggs und Felicia Pearson. Sonja Sohn hat in ihrer eigenen Geschichte viel erlebt und war u. a. drogenabhängig; Felicia Pearson entstammt direkt dem Baltimore-Milieu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen