Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos LP2016 Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily GC HW16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
73
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:60,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juni 2009
Eigentlich bin ich kein Liebhaber des Zombiegenres und so war ich auch lange Zeit sehr skeptisch, als ich das erste Mal von 'The Walking Dead' hörte. In einem Comic-Laden hatte ich dann Gelegenheit, das jetzt erschienene Kompendium durchzublättern. Ich war fasziniert. Vor wenigen Tagen dann lag der Sammmelband in meinem Briefkasten und seitdem habe ich es kaum aus der Hand gelegt. Nicht die Gemetzel mit den Zombies sind das Spannende, sondern die Beschreibung der gruppendynamischen Prozesse innerhalb des Häufleins der Überlebenden ist das Beste, was ich seit langem in einem Comic, oder soll ich sagen Graphic Novel, gefunden habe. Es werden immer wieder moralische und ethische Fragen im täglichen Kampf ums Überleben aufgeworfen, die das Zusammenleben der Personen auf eine Zerreißprobe stellen. Es geht um Macht, Eifersucht, Toleranz, Integration, Versagen - kurz, das ganze Spektrum menschlichenn Verhaltens. Und vor allem: Wie schafft man es nach dem Zusammenbruch aller gesellschaftlichen Strukturen eine neue Ordnung und Orientierung zu schaffen? Wie dem Wahnsinn entgehen? Wie gesagt, eine spannende und anregende Lektüre. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
22 Kommentare| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
Allem voran möchte ich stellen, dass ich dieses Compendium schlicht und ergreifend aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses den einzelnen Ausgaben vorgezogen habe. Das einzige worauf man dabei verzichten muss, sind die Einzelcover, was zwar schade ist, aber verschmerzbar.

Trotz dass ich ein großer Fan komplexerer Graphic Novels bin, hat mich The Walking Dead bisher nie gereizt. Ich wähnte das ganze zu sehr in Richtung episodenhafter Comicreihen wie sie aus dem Hause Marvel und DC bekannt sind. Als dann aber die TV-Serie startete und sich mit interessanter Charakterzeichung und dialoglastiger Endzeitstimmung hervorhob, wurde ich neugierig.

The Walking Dead ist eine klassische Zombieapokalypse-Story, die sich im Kontext eben dieser Apokalypse in erster Linie mit seinen Hauptakteuren und erst in zweiter Linie mit Zombiehorror beschäftigt. Charaktere werden gezeichnet, entwickelt und nicht selten auch getötet ... alles immer unter der Frage: was würde man tun um zu überleben und was stellt dies dann mit den Leuten an.

Der Hauptcharakter Rick Grimes, Kleinstadtsheriff und unfreiwilliger Anführer einer Gruppe Überlebender im postapokalyptischen Georgia, wird nach und nach vom strahlenden Helden zum zweifelnden Opfer seiner eigenen Ambitionen, die Leute um ihn herum zu beschützen. In einer Welt, in der der Tod allgegenwärtig ist und Hoffnung eigentlich Verzweiflung, fällt es nicht leicht ein Mensch zu bleiben. Der Kampf gegen die Untoten, gegen Schmerzen und Tod, gegen andere Menschen und ums nackte Überleben fordert auf Dauer von allen seinen Tribut .

Kirkmans Story ist so vielseitig wie glaubwürdig geschrieben. Die Charaktere sind allesamt sehr gut um- und eingesetzt und auch die Irrungen und Wirrungen der Geschichte ist sehr spannend und auch überraschend gehalten. Gelegentliche Plattitüden und Standardsituationen sind gemessen am Umfang dieses Werkes (Ausgabe 1-48) verhältnismäßig selten. Vielmehr setzt Kirkman auf ausgefeilte Dialoge und starke Charakterzeichung.

Umgesetzt wurde das ganze in Buch 1-6 von Tony Moore, 7 - 48 von Charlie Adlard. Auch wenn Moores sanftere Pinselstriche mir persönlich eher zusagen, muss man aber eingestehen, dass Adlards eher eckigen und kontrastreichen Linien dem ganzen besser zu Gesicht steht. Apropos Bilder: auch wenn The Walking Dead eher eine Geschichte über Menschen ist, ist der Horroraspekt sehr präsent in den Panels. Und darin geht es nicht gerade zimperlich zur Sache, da wird gehackt und ausgeweidet, da platzen Zombieschädel wie reife Melonen, da wird gek(l)otzt, nicht gekleckert. Teilweise ist die Gewaltdarstellung und auch die Darstellung der fauligen Lebendkadaver wirklich nix für zarte Gemüter, wenn auch ansehnlich und dynamisch umgesetzt.

Band 2 folgt im Oktober 2012, ich habe vorbestellt. Kirkmans The Walking Dead hat sich einen Platz zwischen meinen anderen Graphic Novels wie Black Hole, The Incal und Blankets verdient und empfehle die Reihe jedem, der gute Horrorunterhaltung, düstere Endzeitdramen und starke Charaktere in seinen Büchern mag.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2009
Also wer Zombiefilme und Comics mag kommt an diesem Buch nicht vorbei!

Schöne Story, gut gezeichnet (leider wechselt in Bk1 zwischendrin der Zeichner - ist aber ok), usw.

Einziges kleines Mango:
Die "Cliffhanger" kommen im Sammelband leider nicht so gut rüber wie in den Einzelbänden da hier alle Comics aneinandergereiht sind und die Titelseiten der einzelnen Comics dazwischen fehlen (sind lediglich ganz am Ende angefügt).

Trotzdem eins der besten Zombiecomics die ich kenne.
Werde mir demnächst Bk4 bestellen.

Ach ja: unbedingt in Englisch lesen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2016
Wie schon im ersten Band stehen die Beziehungen innerhalb der Gruppe um Rick Grimes und deren Dynamik im Mittelpunkt der Geschichte, während die Zombie-Apokalypse den schaurigen Hintergrund liefert. Die Sterberate ist wieder hoch, doch auch hierbei gibt es einige Überraschungen. Hinzu kommt eine erschreckende Erkenntnis über die auslösende Infektion der Untoten.

Ansonsten wird die Geschichte chronologisch weiter gesponnen: Was geschieht nach der Entdeckung des alles andere als leerstehenden Gefängnisses? Und am Ende steht ein spannender Cliffhanger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2006
Ich will mit meiner Rezension mal mehr auf die Fakten der Buchs eingehen, anstatt eine Inhaltsangabe zu liefern:

Dies ist der 1. Sammelband der ersten 12 (Ausgabe #1 - #12) einzelnen monatlich erscheinenden Comicausgaben von Robert Kirkman's "The Walking Dead".

Das Buch ist in englisch geschrieben, was ich jedem Leser wärmstens emfehlen kann. Es ist einfach und verständlich gehalten. Dies ist mein erstes englischsprachiges Comics und ich hätte nicht gedacht das die Sprache bei einem Comic so viel ausmachen kann. Habe mir 2-3 Seiten dieser Comcis auf dt. durchgelesen. Auf englisch kommt das ganze aber nochmal ein bisschen besser rüber.

The Walking Dead ist einer der spannendensten, gut gezeichnetsten und herausstechendsten Comics die ich je gelesen habe. Es macht einfach Spaß Robert Kirkman's Hauptcharakter "Rick Grimes" dabei zu beobachten, wie er in einer menschenleeren Welt, die nur noch aus zerfallenden Städten und umherstreunenden Untoten besteht, den täglichen Überlebenskampf aufgenommen hat. Er trifft hin und wieder auf anderen Überlebende, mit Deren Hilfe er versucht in dieser wahnsinnigen Welt zu überleben.

Ein wirklich starkes Comic!

Das einzige was ich ein bisschen bemängeln kann, ist die Tatsache das die 12 Einzelausgaben direkt aneinandergereiht worden sieht, so das es quasi eine komplette durchgehende Story gibt. Die bunten Originalcover der einzelnen Ausgaben befinden sich nicht wie bei anderen Sammelbänden zwischen jeder Folge sondern sind am Ende alle hintereinander abgedruckt.

Somit geht leider der "Cliffhanger-Effekt" zwischen den einzelnen Ausgaben etwas verloren.

Die Leserbriefe die sich in den Einzelausgaben immer am Ende befanden und meißt 3-4 Seiten lang waren, in denen Robert Kirkman Frage und Antwort steht, sind leider nicht abgedruckt worden. Schade eigentlich denn die waren wirklich recht Informativ und Unterhaltsam zugleich.

Bestens geeignet für Neueinsteiger oder Leute die sich die ersten 12 Ausgaben in einem Band kaufen wollen.

Einmal angefangen zu lesen kann man nicht mehr aufhören. Ich hatte das Buch leider schon in 2 Tagen durch und warte jetzt auf den 2. Sammelband. ;)

Das "Book Two" soll ca. Februar 2007 rauskommen und wird dann die Ausgaben 13-24 beinhalten. Bei den einzelnen Monatlichen Comics sind wir im Moment(Stand November 2006) bei Ausgabe #31 angelangt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
The Walking Dead ist derzeit das Beste im Zombiegenre und daher möchte ich auch eher auf die Verarbeitung des Buches eingehen, welche hier oft kritisch genannt wurde.

Ihr bekommt für den Preis ein sehr gut verarbeitetes Taschenbuch und gegen die Papierdichte ist auch nichts zu sagen.

Das Ding ist nur wirklich sehr schwer und das merkt man nach einiger Zeit auch in den Handgelenken.

Klare Vorteil des Kompendium:
- 3/4 des normalen Preis gegenüber der Hardcoverversionen (á 16€) gespart.

- Die Seiten sind gegenüber der Hardcoverversiob ca. 1/4 größer ohne Qualitätsverlust der Bilder.

- Macht sich durch die schicke Gestaltung und die wuchtige Größe auch optisch sehr gut im Regal.

Wer also nicht so viel Geld für die Hardcoverversionen ausgeben und die Story der ersten acht Bände flüssig lesen will, ist mit dem Kompendium sehr gut beraten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Dieser Band dient meiner Meinung hauptsächlich zum langsamen Spannungsaufbau für den Folgeband, in dem es unweigerlich zum großen Knall, sprich der "Entscheidungsschlacht" kommen wird.

Achtung Spoiler ↓↓↓↓↓

Die Zombies dienen eigentlich, wie bereits in den letzten beiden Bänden zuvor, nur als Staffage der Endzeitstory.
Die wahre Bedrohung geht vom Menschen aus, obwohl diese Exemplare die Bezeichnung "Mensch" nicht verdienen. Und wieder einmal zeigt sich Negan als der völlig durchgeknallte, unberechenbare Psychopath der er ist, was besonders drastisch an der Szene mit dem Wortspiel "to have guts" deutlich wird. Im Unterschied zur Ermordung Glenns wird sich jedoch Mitleid mit dem Opfer in Grenzen halten.
Rick gewinnt verloren gegangene Führungsqualitäten zurück, stärkste Charaktere sind jedoch "Jesus" und Michonne. Auch "Ezekiel" gewinnt an Tiefe, nachde mer Michonne von seinem Leben vor dem Ausbruch der Apokalypse erzählt.
Nach einem Schlagabtausch mit einem "Remis" zwischen den Seiten, sammeln beide ihre Kräfte für die in Band 20 unzweifelhaft folgende Endabrechnung. Dieses Mal stirbt zwar keine "wichtige" Figur (wobei ich bei verschiedenen Charakteren sowieso den Eindruck hatte, dass sie nur als "Kanonenfutter" verheizt wurden), aber die Fortsetzung wird sehr, sehr blutig werden.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2016
Die TV Serie kennen viele, die Comics dazu sind aber auch wirklich bekannt und absolut empfehlenswert. Die Storyline unterscheidet sich von jener der Serie, so wird es auch nicht langweilig. Das Compendium bietet eine super Möglichkeit alle Comics zu lesen ohne sie einzeln nachkaufen zu müssen (das wäre nicht nur mühsam, sondern auch teurer als dieser Sammelband).

Zum Aussehen des Buches: Es handelt sich um ein Softcover-Buch, das Buch selbst ist sehr Dick und schwer - aber selbst so ist es absolut als Lektüre für den Abend geeignet (zumindest für Erwachsene ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Wenn ich jemandem The Walking Dead naeher bringen wollte, dann wuerde ich stets empfehlen die Serie von vorne zu beginnen und nicht irgendwo in der Mitte einzusteigen. Zu wissen, was die Protagonisten bereits erlebt haben und Ihre Geschichte zu kennen laesst viele Dinge anders erscheinen. Selbstverstaendlich kann man das Heft auch lesen und gut finden ohne die gesamte Serie gelesen zu haben aber mit dem Hintergrund der Teile davor wird es umso besser. Um in dieses Heft (Teil 18) miteinbezogen zu werden, unbedingt Band 17 zuvor lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2016
Mein Sohn und ich wir sind begeisterte Walking Dead Fans. Mein Sohn hat die Comics schon lange vorher entdeckt und wollte seine Sprachkenntnisse verbessern. Die Comics sind in Englisch. Super verarbeitet und preislich durchaus im Rahmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken