Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
The Rolling Stones - Truth and Lies
Format: DVD|Ändern
Preis:5,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 2. Juni 2010
Eine recht kurze DVD, der Schwerpunkt ist auf die "wilden" Jahre der Stones gelegt. Muss man nicht haben aber bei dem günstigen Preis macht man auch nichts falsch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. Januar 2016
Diese 55 Minuten lange Dokumentation über die Rolling Stones erschien 2008 und zeichnet die Ursprünge und den Werdegang der Band chronologisch nach.Die Bildqualität der Doku ist größtenteils sehr gut. Die Stones selbst äußern sich nicht in dieser Doku, aber die Erzählungen aus ihrer Historie sind natürlich von jeder Menge Filmaufnahmen unterlegt, und im Bildmaterial von Gerichtsverhandlungen oder Micks Hochzeit mit Bianca hört man auch schon Statements von ihm selbst. Größtenteils geht es um ihre Ursprünge und das Umfeld, in dem sie wachsen konnten. Die "Swinging Sixties" in London sind ein Schwerpunkt des Films, auf den im ca 30 Minuten langen Bonusmaterial noch näher eingegangen wird. Hier sind auch mal die Beatles im Bild. Aus dem direkten Umfeld der Stones kommt nur der frühere Rechtsanwalt zu Wort. Ansonsten legen die Macher eher Wert auf die musikalische Entwicklung der Band und gehen auf jede erschienene Platte etwas ein. Hierbei fällt auf, wie produktiv die Jungs waren, wenn z.B. manchmal drei Platten pro Jahr erschienen. Auch die Entwicklung von einer reinen Coverband mit Bluesschwerpunkt hin zum Schreiben eigener, manchmal auch poplastigerer Stücke, wird deutlich. Musikalische Liveaufnahmen sind dafür eher selten. Wenn überhaupt wird eher die Stimmung bei diesen Festivals und Konzerten aufgezeigt. Natürlich ist alles auf Englisch, aber deutsche Untertitel sind (genau wie solche in Französisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch und Spanisch) anwählbar. Insgesamt ein toller Einblick, der günstig zu haben ist und Lust darauf macht, das Gesamtwerk der Rolling Stones neu wiederzuentdecken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2008
Es ist ein reiner Dokumentarfilm über die frühe Zeit der Rolling Stones. Er erreicht nicht die Qualität von "Let it bleed", der in der Durchmischung von Information und Musik besser gestaltet ist. Leider gibt es diesen Film (gesendet von Arte 2002? zum Jubiläum "40 Jahre Rolling Stones") nicht als DVD.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
When the nascent Rolling Stones began playing gigs around London in 1962, the notion that a rock & roll band would last five years, let alone fifty, was an absurdity. After all, what could possibly be more ephemeral than rock & roll, the latest teenage fad? Besides, other factors made it unlikely that such a momentous occasion would ever come to pass. “I didn’t expect to last until fifty myself, let alone with the Stones,” Keith Richards says with a laugh. “It’s incredible, really. In that sense we’re still living on borrowed time.”
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken