Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Vinyl|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Auch wenn das Medusa Cover der Band Kill Ritual auf eine griechische oder zumindest europäische Band schließen lässt, sind die Musiker doch aus der Bay Area (San Francisco) und waren teilweise mal bei Imagika oder Dark Angel aktiv. Das gibt schon einen Hinweis wohin die Reise von "The Eyes Of Medusa" geht - Thrash Metal, jedoch mit einer gehörigen Portion US bzw. Power Metal!
Dabei machen es sich die Musiker nicht einfach und gehen recht verschachtelt, gar sperrig und sehr offen an die Sache heran. Hier werden nicht nur sture Thrash Riffs verbraten, was auch der recht hohe und klare Gesang für diese Musik zeigt. Bei "My Little Sister" kommen zum Bsp. dezente Alice In Chains Vibes auf! Musikalisch haben es die Musiker sicherlich drauf, soviel steht schon nach dem ersten Hörem des roh produzierten Albums fest! Die erst 2010 gegründete Combo ist nicht schlecht, kann aber bei mir kaum Spuren im Gedächtnis hinterlassen, vielleicht noch der Gesang von Josh Gibson. In diesem Falle ist das aber nicht positiv gemeint, da seine Stimme mir nicht besonders gefällt. Insgesamt eine solide Sache bei dem mir der rote Faden fehlt und wenig hängen bleibt. Schlecht geht aber anders.
Fazit: Für Leute die es "unkommerziell" und etwas sperrig mögen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Der Saitenhexer zieht auch mit KILL RITUAL alle Register seines Könnens, Melodien wohin man nur schaut, der Thrash-Anteil wurde wie schon beim letzten IMAGIKA-Album „Portrait Of A Hanged Man“ dezent nach hinten verfrachtet und es ist unablässig ob KILL RITUAL die PRIEST-Ära hochhalten („Hair Trigger“), sich VICIOUS RUMORS als Vorbild nehmen („Ride Into The Night“), ein wenig bei MEGADETH abschauen („Writing On The Wall“), sich Intro-technisch bei QUEENSRYCHE bedienen („Just Another Sin“) oder gar hinter vorgehaltener Hand, sehr subtil, aber hörbar GUNS’N’ROSES-Vibes verarbeiten wie in „My Little Sister“.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken