Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
8
4,6 von 5 Sternen

am 25. Juni 2014
Klar ist das eine Jugendbuchreihe, aber mir gefällt der Humor gut und das English hier ist leicht verständlich.
(Leicht - nicht jedoch für Anfänger).
Das Buch kommt daher wie die Vorgänger und wird auf den letzten Seiten fast zu "Game of Thrones",
um dann zur letzten Seite zu kommen. Eigentlich sollte die Reihe nach dem 3ten Buch beendet werden,
aber wie wir es von Filmen inzwischen gewohnt sind, wird aus einem letzten Teil mal 2 Teile.

Hoffentlich kommt der nächste Teil schnell! :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. April 2014
Dieser dritte Teil der Dragonslayer-Reihe scheint eine etwas schwierige Geburt gewesen zu sein. Angekündigt war er ursprünglich als "The Return of Shandar" und sollte im September 2013 herauskommen. Ich habe mein Exemplar schon im Herbst 2012 vorbestellt und in den darauffolgenden Monaten immer wieder Nachrichten von Amazon erhalten, in denen das Erscheinungsdatum verschoben wurde. Ende März 2014 ist es nun doch noch erschienen - einige Monate verspätet und unter anderem Titel, aber immerhin. Nicht nur der Titel hat sich geändert: Ursprünglich war immer die Rede von einer Trilogie - der dritte wäre damit auch der letzte Teil der Reihe. Mittlerweile findet sich auf Ffordes Webseite (die übrigens absolut genial und ein absolutes Muss für Fans ist!) bereits die Ankündigung zu einem vierten Teil, der "The Great Troll War" heißen und die Reihe 2015 abschließen soll. Na, dann...

Auch wenn das nun im Titel nicht mehr erwähnt wird, kehrt in diesem dritten Band der mächtige Shandar tatsächlich zurück. Bisher kannte man ihn ja nur aus Erzählungen, jetzt taucht er höchstpersönlich in Fleisch und Blut (und Stein!) auf. Da es ihm dank Jennifer nicht gelungen ist, die Drachen tatsächlich auszurotten, soll sie ihm nun einen riesengroßen, sagenumwobenen Rubin (The Eye of Zoltar) besorgen. Gemeinsam mit Perkins, dem Drachen Colin und einer verwöhnten Prinzessin macht Jennifer Strange sich auf zum Cambrian Empire ("the land that Health and Safety forgot"), um nach dem Edelstein zu suchen.

Die Dragonslayer-Serie richtet sich primär an ein junges Lesepublikum, und die Bücher sind entsprechend kind- bzw. jugendgerecht geschrieben: Die Sprache ist relativ schlicht (aber nie plump), die Geschichte konzentriert sich auf einen einzigen Handlungsstrang. Junge Leser bekommen eine originelle, lustige und abenteuerliche Geschichte und eine junge Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt. Daneben bietet die Reihe aber auch für erwachsene Fforde-Fans gute Unterhaltung. Mir gefallen insbesondere die drolligen Wortspiele, die man oft erst mit Verspätung entdeckt, die vielen versteckten Anspielungen auf unsere Kultur, die in diesem speziellen Umfeld eine urkomische Note bekommen, und natürlich die lakonische Art und Weise, in der Jennifer mit den außergewöhnlichsten Ereignissen und zauberhaftesten Fabelwesen umgeht. Das Cambrian Empire und die sehr spezielle Tourismusbranche dort sind ein echtes Highlight - ich habe manchmal Tränen gelacht! Ich bin immer wieder erstaunt und begeistert, auf welche absurden Ideen Fforde kommt. Der Mann hat eine wirklich unglaubliche Fantasie.

Die Reihe kommt sicher nicht an Ffordes beste Werke heran, aber sie bietet gute Unterhaltung und ist bestens geeignet für junge Leser. "The Eye of Zoltar" ist wieder eine gelungene und witzige Ergänzung. Am Ende ist ein Abenteuer ausgestanden - und ein neues, noch größeres, fängt gerade an. Jennifer Strange & Co. müssen also wenigstens noch einmal wiederkommen, sonst hat die Reihe ein ziemlich offenes Ende. Wie der angekündigte vierte Teil letztendlich heißen und ob er tatsächlich schon nächstes Jahr erscheinen wird, bleibt abzuwarten. Ich freue mich jedenfalls, dass die Reihe noch nicht ganz zu Ende ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. April 2014
Der dritte Teil der "Last Dragonslayer""-Reihe schließt wieder nahtlos an den Vorgänger an: Zwei Wochen nach den Geschehnissen des zweiten Bandes bekommt Jennifer Strange einen Auftrag vom größte lebenden Magier, Shandir, der sie ins benachbarte Wales (bzw. "Cambrian Empire") führt, dass von Touristen lebt, die den dort allgegenwärtigen Nervenkitzel spüren wollen - denn im Cambrischen Reich locken überall Gefahren.

Wer die Vorgänger mochte, wird auch den dritten Band mögen. Wieder ist das Buch voller Witz, vielen Ideen, die einem zum schmunzeln bringen (z.B. Schnecken als Transportmittel) und bietet eine logische, gut ausgearbeitete Lösung. Einziges Manko ist vielleicht, dass es recht schnell beendet ist (fast alle Dinge lösen sich auf dne letzten 50 Seiten). Insgesamt hats mir gefallen und ich freue mich auf den nächsten Fforde!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Ich kann mich bezüglich technischen Schwierigkeiten meinem Vorrezensenten anschliessen, auch ich hatte das Buch schon 2012 bestellt und erst jetzt bekommen, unter anderem Titel. Von dem aber mal abgesehen, ist diese Geschichte einfach umwerfend, auch wenn aus der Trilogie nun ein Vierteiler geworden ist, der Cliffhanger ist eindeutig. Sehr spannend, urkomisch und sehr konsequent durchgeführt, ich konnte das Buch kaum mehr weglegen, habe mich so amüsiert! Hoffentlich dauert es bis zum nächsten Band nicht mehr so schrecklich lange!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Das ist der dritte Teil der Dragonslayer Saga. Irgendwie hatte ich gedacht dass es der letzte Teil wird, ist es aber nicht (vielleicht war das ja mein Fehler das anzunehmen). Das Buch ist toll geschrieben und man sollte es unbedingt auf Englisch lesen. Die Geschichte ist nicht nur lustig, sondern auch wirklich spannend, da das Schicksal der Figuren nicht wirklich vorhersehbar ist. Also, unbedingt kaufen und lesen. Ich habe es sehr genossen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Und wieder ein fantastisches Abenteuer voller Humor und überraschender Wendungen. Nur Jasper Fforde schafft es, das Abstruse so faktisch zu verpacken daß man ihm wirklich jeden Einfall als Realität ( in seiner Welt ) abkauft. Ein geniales Buch mit einem Ende welches auf mindestens zwei weitere Bände hoffen lässt.
Wer Jasper Fforde noch nicht kennt sollte mit dem ersten Band der "Dragonslayer"-Reihe anfangen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
A couple of years ago I stumbled upon Fforde's books and I am very happy about it. I especially enjoy this children's series about the last dragonslayer - but I also can't wait for the second one from Shades of gray!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2014
Wie alle Bücher von Jasper Fforde ist auch dieses Buch großartig. Fforde ist ein toller Erzähler und seine Geschichten sind spannend, einfallsreich und sprachgewaltig, ist also auf jeden Fall mehr als Kinderniveau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken