Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
44
4,3 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 19. September 2013
1878 ist der geheimnisvolle Lord Archer auf den Weg um einen seiner Widersacher, Ellis unter die Erde zu bringen, hat dieser ihn doch um die Chance gebracht den grausamen Fluch von ihm zu nehmen, der ihm zunehmend die Menschlichkeit raubt und ihn zu einem Außenseiter des Ton macht. Doch soweit kommt es erst gar nicht. Unerwartet trifft er auf dessen Tochter, die ihn sosehr fasziniert, das er seine Pläne verwirft.

1881 bleibt der jungen Miranda Ellis keine Wahl: Entweder sie heiratet oder sie landet auf der Straße. Ihre Familie seht kurz vor dem Ruin und das alles nur weil sie mit ihrer "Gabe" aus versehen das halbe Vermögen ihres Vaters vernichtet hat. Dieser hat ihr bis heute nicht vergeben und so bestimmt er das Miranda den gefürchteten Lord Archer, der in der Öffentlichkeit nur mit Maske auftritt, heiraten soll. Da Miranda keine andere Möglichkeit sieht stimmt sie der Heirat zu. Schon bald erkennt sie das ihr Ehemann ein sehr ehrenhafter Mann ist vor dem man sich nicht fürchten braucht. Auch wenn er etwas anderes behauptet. Miranda lässt nichts unversucht um ihn aus seinem Schneckenhaus zu locken. Dann geschehen mehrere Morde und Archer ist der Hauptverdächtige. Miranda kann das nicht glauben und stellt Nachforschungen an die sie selbst in Gefahr bringen. Aber was sie dann alles erfährt hätte sie nie für möglich gehalten. Und Archer ergeht es da nicht anders.

Auf "Kuss des Feuers" hatte ich mich schön länger gefreut und ich muss sagen ich bin nicht enttäuscht worden. Angesiedelt im ausgehenden 19. Jahrhundert kommt der Fantasy Anteil nicht zu kurz ohne aber die Geschichte zu überladen. Zusammen mit Miranda lüftet der Leser immer mehr Geheimnisse aus Archers Leben. Manches Mal meint man genau zu wissen was hinter der Maske verbirgt, auch durch die Andeutungen von Elementen aus dem Märchen "Die Schöne und das Biest" (Das Gewächshaus mit der besonderen Rose) oder dem Märchen "Der Eisbärkönig" verstärkt, nur um bei der Auflösung eines besseren belehrt zu werden. Auch andere Geschehnisse im Buch können nicht so leicht vorhergesehen werden. Der Krimiplot mit der Aufklärung ist zwar nicht ganz rund brachte aber amüsante Momente mit dem ermittelnden Inspector, der zugleich Mirandas Schwager ist.

Die Liebesgeschichte zischen Miri und Archer ist ausgesprochen harmonisch und auch wenn es gewaltig knistert bin ich doch froh das es nicht so viele erotisch Szenen gibt. Die Beziehung der beiden beruht eher darauf das sie sich von Anfang an sympathisch sind und Respekt voreinander haben. Im wahrsten Sinne des Wortes stimmt die Chemie zwischen Miranda und Lord Archer. Miranda ist zum Glück keines dieser Heldinnen die sich dauernd fragen "Warum will er nicht mit mir schlafen?" Das fand ich sehr erfrischend. Sie weis ganz genau wie sie mit ihrem Ehemann umgehen muss und setzt doch ihren Kopf durch. kein wunder das er sich in sie verliebt. Archer ist wiederum der Tourtued Hero und Gentleman schlecht hin. Er liebt und verehrt Miri, sodass er sich ihr erst nach und nach öffnet, da er fürchtet sie könnte sich von ihm abwenden wenn sie die Wahrheit über ihn weiß. Und so kommt es das sie erst zum passenden Moment mi einander schlafen. Ich fand das ganze sehr passend.

Fazit: Ein gelungenes Debüt welches Romance Fantasy, Romantik ein wenig Erotik, Märchenelemente und Historischen Liebesroman im modernen Stil sehr gut miteinander vereint. Ich freu mich schon auf Band zwei in dem Lord Ian sein Geheimnis lüften wird. Wer solche Romane mag sollte einen Blick ins Buch wagen. Ich für meinen Teil mochte ihn sehr gerne und kann ihn nur empfehlen.

Reihenfolge der Bücher:
0.5.The Darkest London - Schattenfeuer (Vorgeschichte)
1.The Darkest London: Kuss des Feuers: Roman
2.The Darkest London - Im Bann des Mondes
3.The Darkest London - Winterflammen
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Miranda besitzt eine Gabe, die für sie allerdings mehr ein Fluch ist: sie beherrscht das Feuer. Diese Fertigkeit muss sie allerdings im London des 19. Jahrhunderts verstecken. Verstecken muss sich auch Lord Archer, der von der Londoner High Society gefürchtet und verachtet wird. Und ausgerechnet dieser Lord hält um die Hand von Miranda an. Doch warum? Was hat er vor? Und wer steckt hinter den Morden, die London in Angst und Schrecken versetzen?

"Kuss des Feuers" ist der Auftakt der The-Darkest-London-Reihe von Kristen Callihan. Ihr Mix aus historischem und fantastischem hat mich in ihren Bann gezogen.

Die Geschichte von Archer und Miranda beginnt zunächst schleppend. Man weiß zu Beginn nicht, wo die Autorin hinmöchte. Doch das löst sich im Laufe des Buches sehr schnell auf. Zwar bleiben ein paar große Geheimnisse, die zu lösen mir allerdings großen Spaß gemacht haben. Die Story wird mal aus Sicht von Miranda, mal aus Sicht von Archer erzählt. Dadurch konnte ich mit beiden Figuren mitfühlen und hatte an einigen Stellen sogar Tränen in den Augen.

Der Stil von Kristen Callihan ist sehr gut und flüssig zu lesen. Ihre gefühlvollen Beschreibungen gehen zu Herzen, aber sie vergisst nie die gesamte Geschichte. Sie schafft es sehr gut, die Ermittlungen zu den Morden und die Annäherungen zwischen Miranda und Archer unter einen Hut zu bringen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Fazit: ein toller Serienauftakt, der Lust auf Band 2 macht. Eine klare Leseempfehlung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
London, 1881: Seit ihrer Geburt besitzt Miranda Ellis die außergewöhnliche Gabe, das Feuer zu beherrschen. Da ihre Familie ihr gesamtes Vermögen verloren hat und vor dem Ruin steht, wird Miranda von ihrem Vater gezwungen, den geheimnisvollen Lord Benjamin Archer zu heiraten, der sein Gesicht stets hinter einer Maske verbirgt. Doch Miranda, die um ihre Stärke weiss, läßt sich nicht so leicht ins Bockshorn jagen...

Meinung:
Sehr erfrischend !!!!
Lange hat dieses Buch auf meinem Reader gelegen, vor zwei Tagen war der Moment, wo ich es unbedingt lesen wollte... und wie habe ich es genossen.

Archer und Miri sind ein tolles Paar und hatten mich quasi ab den ersten Seiten völlig auf ihre Seite gezogen.
Archer, mit 'tortured' Zügen und einem Geheimnis, dem ich nicht schnell Herr werden konnte, weil mir durch den Reader das 'letzte Seite lesen' verwehrt wurde, hat mich sehr begeistert. Seine Liebe zu Miri, die ab der ersten Szene schon klar im Raum steht ist so unverwüstlich.... Wunderschön zu lesen.
Miri ist am Anfang noch etwas zurückhaltend, zeigt aber dann recht schnell, was in ihr steckt und läuft zu Höchstform auf, als ihr klar wird, dass sie ihren Mann liebt und ihn retten muss. Großartig.
Die Fantastikelemente sind wunderbar in die Story eingebettet und der Spannungsbogen geht kontinuierlich nach oben. Ich habe kaum den Reader aus der Hand legen können, so spannend war das Ganze.

Absoluter Genuss in meinen Augen ist der Stil der Autorin. Sie hatte eine Art Szenen zu beschreiben.... ich war in kürzester Zeit mittendrin und voll dabei. Das passiert mir selten bei einem Buch und war für mich ein absoluter Genuß!

Résumé:
Wunderbarer erster Teil einer vielversprechenden Reihe. Tolle Protas, sehr schönes Setting und großartige Sprache... Absolute Leseempfehlung für Freunde von Historicals mit fantastischem Einschlag.
5 Sterne!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
London im 19. Jahrhundert.
Lord Archer ist auf dem Weg um Rache zu nehmen an seinem “Feind” Ellis. Dieser hatte ihm die Chance genommen, den schrecklichen Fluch zu brechen unter welchem Archer leidet. Dafür sollte er mit seinem Leben bezahlen. Doch wie so oft kommen die Dinge anders, als man denkt. Genau in dieser Nacht begegnet Lord Archer der jungen und schönen Miranda, Tochter von Ellis. Er ist fasziniert von dieser jungen Dame, die keine Angst zu kennen scheint. Archer vergisst sein vorhaben und verschönt Miranda’s Vater in dieser Nacht.

Drei Jahre später kreuzen sich die Wege von Archer und Miranda erneut. Den Miranda soll mit dem geheimnisvollen, verhassten Lord Archer verheiratet werden. Da ihr Vater in finanziellen Schwierigkeiten steckt, bleibt Miranda keine andere Wahl. Ihr Vater stellt sie vor vollendete Tatsachen, entweder Hochzeit oder ein Leben auf der Straße. Miranda kann nicht anders, denn auch sie hat eine Gabe, die ihre Familie schon einmal das halbe Vermögen gekostet hat. Sie kann das Feuer kontrollieren. Also stimmt sie der Hochzeit also wiederwillig zu. Eine ganz so schlechte Partie ist Archer allerdings nicht, den der Lord ist sehr wohlhabend, auch wenn er sein gesamtes äußeres hinter einer Maske versteckt und so schwer zu durchschauen ist. Auch wenn er so unnahbar scheint, fühlt sich Miranda doch zu ihm hingezogen und möchte den Menschen hinter der schwarzen Maske kennen lernen.

Doch plötzlich geschehen seltsame Morde und Lord Archer ist der Hauptverdächtige. Miranda kann und will dies nicht glauben. Da aber ihr Ehemann stillschweigen bewahrt stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an. Sie möchte herausfinden, was er ihr verschweigt und was er hinter seiner Maske verbirgt. Dabei begibt sie sich jedoch in große Gefahr, was Archer wiederrum nicht zulässt. Die Nähe der beiden zueinander wächst doch keiner der beiden möchte den anderen verlieren und behält daher das Geheimnis seiner Andersartigkeit für sich.

“The Darkest London Band I – Kuss des Feuers” von Kristen Callihan ist ein wunderschöner Auftakt der Geschichte zwischen Miranda und Benjamin Archer. Man fühlt sich in das London von 1881 zurückversetzt, dennoch kommt der fantastische Teil nicht zu kurz. Die Sprache ist sehr angelehnt an die damalige, wobei ich sagen muss, dass doch moderne Sprachweisen ebenfalls vorkommen. Allerdings schadet dies der Geschichte in keinem Fall.

Die Handlung selber ist, meines Erachtens nach, erst am Ende so richtig spannend und mitreißend. Es gibt immer wieder Stellen, auch zu Beginn, im Buch, an denen man es einfach nicht aus der Hand legen konnte und man wissen wollte, wie es weiter gehen soll. Aber ein bisschen gestört hat mich, dass das Geheimnis von Archer so lange versteckt wurde und nichts darüber nach außen drang. Natürlich steigert dieses auf der anderen Seite auch wieder die Spannung, man möchte wissen, warum er verflucht ist, was der Fluch aus ihm gemacht hat und wieso er sich hinter einer Maskerade versteckt. Trotzdem wurde es mir ein bisschen zu viel.

Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz in diesem Romantic Fantasy Roman. Zwischen Miranda und Archer entwickelt sich im Laufe der Zeit eine wirklich sehr innige Verbindung. Keiner der beiden möchte ohne den anderen Leben, es kommt zu einer leidenschaftlichen Verbindung der beiden, doch auf der anderen Seite will auch keiner, dass der Partner das Geheimnis erfährt, welches der andere mit sich trägt. Das hin und her der beiden ist für manch einen vielleicht ein wenig kritisch zu sehen. Mich selber hat es nicht gestört, denn durch die “kleinen” Streitereien und Unstimmigkeiten wachsen die beiden nur noch enger zusammen.
Zum Ende selber des Buches möchte ich nur soviel sagen: das hätte ich so nicht erwartet

Das Buch ist sehr empfehlenswert und ich freue mich jetzt schon auf Band 2 “Im Bann des Mondes” welcher voraussichtlich im März 2014 erscheinen wird.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Erneut ein erster Band einer Reihe. Ich hatte schon das Vergnügen die Leseprobe zu lesen. Davor und auch danach war für mich klar ich musste den ersten Band unbedingt lesen. Die ersten Seiten zeichnen sich durch Aufregung aus. Die erste Begegnung von Miranda und Archer wurde dort in den Vordergrund gestellt. Da zeigt es sich schnell, das die beiden Hauptcharaktere etwas ganz besonderes sind. Ihre erste Begegnung rief somit große Aufregung bei mir hervor. Als ich dann das E-book las, nahm diese Empfindung nicht ab. Ich war begeistert über dieses tiefsinnige Paar. Etwas ganz bestimmtes unterscheidet sie von den vielen anderen Paaren. Ja, Paare gibt es viele, genauso wie zwei Menschen, die sich vom Herzen zueinander hingezogen fühlen. Doch es gibt wenige, die mich als Leserin schnell für sich einnehmen können. Für Miranda und Archer empfinde ich Sympathie. Diese Sympathie geht soweit, dass ihre Namen teilweise für mich unbedeutend wurden. Es war einfach zu schön über sie zu lesen. Ihr Miteinander und die Maske von Archer, die zwischen ihnen steht und sie doch miteinander verbindet, brauchte nicht mal den Fantasyanteil.

Die Autorin hat hier ein tolles Paar erschaffen. Mir hat das schon mehr als gerecht. Es hat mir ganz einfach Spaß gemacht über diese beiden Menschen zu lesen. Verbunden hat die Autorin ihre Charaktere mit der vergangenen Zeit und brachte auch das Übernatürliche mit ein. Eigentlich war die Fantasy hier sogar fast zu viel für mich. Doch noch befand es sich an der Grenze. Wenn es diese Grenze überschritten hätte, müsste ich eine schlechtere Bewertung abgeben. Das hat die Geschichte um Archer und Miranda noch lange nicht verdient.

Über das, was sich hinter Archers Maske befindet verliere ich fairerweise kein Wort. Das sollte jeder Leser für sich rausfinden und beurteilen wie er diesen Umstand findet. Ich für meinen Teil fand es halt etwas zu viel des Gutem.
Es scheint, als ob sich noch viel mehr in Jahre 1881 verbirgt. Ich las von einem Werwolf in der Kurzbeschreibung des 2. Bandes. Da darf ich ja mal gespannt sein.

Mirande kann das Feuer kontrollieren. Das ist eine Tatsache, doch es geht nicht klar hervor wieso sie diese Gabe besitzt. Woher kommt das Übernatürliche? Das hätte man näher erläutern können. Nur es würde keinen Unterschied machen, wie meine Bewertung letztendlich ausfällt.

Die Kurzbeschreibung für den 2. Band habe ich noch vor kurzem gelesen und Enttäuschung empfunden. Ich hätte sehr gerne mehr über Archer und Miranda lesen wollen. Die beiden würden mich bestimmt nicht langweilen. Wie es sich aber herausstellte wird es um Daisy, Mirandas Schwester gehen. Oft genug hoffe ich auf einen besseren Band als den Vorgänger. Diesen Wunsch kann ich auch hier wiederholen, aber nur wenn es um alles andere geht was nicht Archer und Miranda betrifft. Da gibt es Verbesserungsmöglichkeiten. Vielleicht tut sich in diesem Sinne im 2. Band was. Doch ein genauso aufeinander abgestimmtes Paar kann ich mir nicht vorstellen. Auch hier lasse ich mich aber gerne überraschen.

Fazit: Vereint werden in diesem Buch, Thrill, History, Fantasy und auch Romance. Viel auf einmal würde ich mal sagen. Meine Begeisterung bezieht sich eher auf dieses wundervolle Paar. Ganz besonders bei der Charakterdarstellung von Archer und Miranda hat die Autorin mich für sich gewinnen können. Da waren die Kritikpunkte, die sich auf den Rest der Geschichte beziehen, nicht weiter wichtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Miranda Ellis muss Lord Benjamin Archer heiraten, um ihren Vater vor den Ruin zu bewahren. Lord Archer ist ein düsterer Geselle, niemand hat je sein Gesicht gesehen, da es mit einer Maske verbirgt. Angeblich um sein entstelltes Gesicht zu verbergen. Schnell merkt Miranda, das er viel mehr zu verbergen hat und das er eine verwandte Seele ist, verfügt sie doch selbst über die Gabe über das Feuer zu herrschen.

Ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert, was für ein tolles Buch. Die Geschichte hat mich direkt in den Bann gezogen und ich habe das Buch gar nicht mehr weg legen können. Die Mischung aus historischen Liebesroman mit Fantasyanteil hat mir super gefallen, die Mischung war genau richtig. Es gibt viele interessante Elemente, einen Geheimbund und eine Art Verschwörung, was die Handlung wirklich sehr spannend macht.
Auch die Charakterer sind einfach nur gelungen. Miranda ist eine starke Persönlichkeit, durch ihre Gabe geprägt. Von ihrem Vater zu einer Diebin erzogen, weis sie sich zu währen. Archer ist der typische tortured Hero. Seine angebliche Verunstaltung und das Tragen der Maske macht ihn zum einem etwas düsteren Gesellen, was ihn wiederum auch besonders anziehend macht. Über ihn kursieren die schlimmsten Gerüchte, was Miranda nicht abschreckt.

Die Handlung ist in sich abgeschlossen. Der 2. Teil wird von einem anderen Paar handeln. Den 2. Teil werde ich mir direkt vorbestellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Ich les sehr viel und immer eine Rezension für jedes Buch zu schreiben erscheint irgendwann etwas anstrengend.
Aber das ist eines meiner Lieblingsbücher, weswegen ich sagen das ich es doch gerne mache.

Ich weiss nicht wo ich Anfangen soll oder aufhören soll, aber kurz: die Ero-Szenen sind etwas weniger als ich es von anderen Büchern gewohnt bin aber umso fesselnder. So gut wie das ganze Buch spielt um Geheimnisse die die Characktere versuchen zu behalten oder gegenseitig herauszufinden. Das Geschehen im Buch spielt, man könnte sagen: "im Schatten ab" was bei mir sehr viel plus Punkte bringt (tut mir leid eine passendere Beschreibung is mir gerade nicht eingefallen).

Aber im allgemeinen muss es jeder selbst lesen um zu wissen ob es einem gefällt :)
Ich für meinen Teil werde jeden weiteren Band kaufen der von dieser Reihe veröffentlicht wird.

MfG K.T
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Es ist eine wunderschöne, berührende Geschichte, die sehr spannend, gefühlvoll und gleichzeitig auch ein wenig traurig herüberkommt.
Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil mit lebendiger Wortwahl. Die Dialoge zwischen Miranda und Benjamin sind sehr stimmig und humorvoll-es macht Spass in diesem Fantasy-Roman im "historischem Gewand" zu versinken.-
Zwischen den beiden entsteht eine tiefe Vertrautheit, die Allem stand hält.
Ich habe es sehr genossen, diesen Debütroman von Kristen Callihan zu lesen und freue mich schon auf das nächste Buch von ihr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Ja, der Roman hat mich gefesselt, wenngleich ich eigentlich kein ausgesprochener Romantasy-Fan bin!
Allerdings liegt der Fokus auch eher auf der Liebesgeschichte, die durch die Mordserie im Backround ordentlich Spannung gewinnt. Die perfekte Dosierung von ein bisschen Schmonzette, historischer Düsternis, Magie und Abenteuer ist genau das richtige für einen Sonntag auf dem Sofa - und ih freue mich ausgesprochen, dass die Reihe noch weitergeht!
Callihan schafft mit ihrem Debüt eine einfühlsame Liebesgeschichte, die zum Glück nie richtig schnulzig wird, athmosphärisch richtig schön dicht ist und immer durch spannende Elemente aufgebrochen wird. Zu Beginn ahnt Miranda noch nicht, dass Archer, den sie ehelichen soll, ihr in der Vergangenheit bereits einmal das Leben gerettet hat - die Perspektivwechsel im Erzählfluss sind eine tolle Idee, die Geheimniskrämerei zwischen den beiden noch ein wenig zu befeuern.
Eine großartige Mischung aus verschiedenen Genres, die in der Gesamtheit einen großen Unterhaltungswert hat und definitiv nach einer Fortsetzung verlangt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. September 2013
Schon lange hatte ich mich auf diesen Buch gefreut. Denn der Klappentext zu Kristen Callihans Debutroman ~The Darkest London - Kuss des Feuers~ sprach mich sehr an. Und nach den positiven Meinungen hier, habe ich mich auch schnellstens ans Lesen gemacht. Doch irgendwie wollte bei mir der entscheidende Funke nicht überspringen. Die pure Langeweile und das schon nach den ersten Kapiteln. Das durchhalten fiel mir mit jeder Seite schwerer, doch ich wollte unbedingt hinter die Maske des Helden blicken...

Story:
Lord Archer leidet unter einem mysteriösen Fluch, sodass er sein Gesicht vor aller Welt stets hinter einer Maske verbirgt. Auf seinen nächtlichen Streifzügen durch London begegnet er Miranda Ellis. Noch Jahre später ist er von der jungen Frau mit der rotgoldenen Haarpracht fasziniert. Als sich die geeignete Gelegenheit bietet um ihre Hand anzhalten, da Mirandas Vater ruiniert ist, ergreift Archer die Chance. Beide kommen sich näher, doch noch nicht einmal Miri darf hinter die Maske ihres Ehemanns blicken. Dann passieren Morde und Archer wird verdächtigt, der Täter zu sein. Nun muss er nicht nur nach einem Heilmittel gegen den Fluch suchen, sondern obendrein seine Unschuld beweisen. Zudem bringt seine Frau sich bei der verzweifelten Suche, die Wahrheit ans Licht zu bringen, immer wieder in Gefahr...

Fazit:
Oh weh, der Roman wurde mit "Ergreifend und zutiefst romantisch." beworben. Doch ich war alles andere als ergriffen, eher frustriert. Deshalb kann ich mich auch nicht den positiven Reaktionen anschließen, sorry. Mich ließ das Debut der Autorin mit mehr als gemischten Gefühlen zurück. Denn am liebesten hätte ich die meiste Zeit nur in mein Kissen gebissen, so zäh zog sich die Handlung hin. Normalerweise lese ich so ein Buch in kürzester Zeit, doch hier brauchte es mehrere Anläufe, bis ein Ende in Sicht war. Zwar ließ sich der Schreibstil dieses Genremix gut lesen, doch zog sich der Plot unnötig in die Länge. War irgendwie nicht ausgefeilt genug, was dadurch alles andere als ein Vergnügen war.

Der Klappentext versprach etwas geheimnisvolles, das sich jedoch im Lauf der Handlung als soooo rätselhaft herausstellt, dass über die Hälfte des Buches kaum darauf eingegangen wird. Jede Menge Andeutungen und dann kommt laaange Zeit gar nichts. Die wenigen Einblicke von Archers Mysterium kamen für meinen Geschmack eindeutig zu spät und hätten, wesentlich besser verpackt werden müssen. Als den Leser endlos hinzuhalten, hätte es genügend Alternativen gegeben, damit man bei der Stange bleibt. Wobei dieses sooo rätselhaftes Geheimnis schlussendlich noch nicht einmal besonders aufregend oder faszinierend war. Ich für meinen Teil, hätte da eher an etwas ala Phantom der Oper im Sinn gehabt. Düster sieht für meinen Geschmack gänzlich anders aus.

So ist Lord Archer alles andere als unheimlich, oder finster. Er wurde nicht unbedingt sehr aufregend gezeichnet. Keine ausgehungerte Seele, die ich mir als tortured Hero vorstelle. Zwar symphatisch aber das wars dann auch schon. Die Enthüllung seines ach so grossen Geheimnis kam für mich definitiv zu spät. Und erst diese Heldin, was für ein Persönchen. Zuerst schwertschwingende Amazone, danach Diebin, Ehefrau und zu guter Letzt, kann sie dann doch noch schwupsdiwups das Feuer kontrollieren. Womit sie ihren Liebsten nicht nur den Allerwärtesten, sonden auch seine Seele rettet. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wo diese Superwoman ihre magischen Kräfte überhaupt her hat. Erklärungen gibt es jedoch keine. Dafür aber jede Menge Lügen zwischen den "Liebenden". Wie konnten beide da überhaupt so intensive Gefühle füreinander entwickeln??? Mir ist es schleierhaft. Zum Schluss, nachdem sich der Plot eine Ewigkeit hinzog, gabs dann ein holterdiepolter Finale, von dem winzigen Epilog und dem Himmel voller Geigen ganz zu schweigen.

Auf diesen Roman hatte ich mich wirklich gefreut, wollte ihn mögen. Und ich gebe gerne zu, es gab ab und an ein paar nette Stellen. Doch die vereinzelt schönen Szenen können eben nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Story langatmig und ohne das gewisse Etwas daherkommt. Der Ansatz der Autorin, Altbekanntes mit Neuen zu vermischen ist leider nicht so gelungen, wie ich es mir gewünscht hätte. Es fehlt der pepp und einges bleibt im unklaren. Und auch wenn ich sicherlich für meine negative Kritik abgewatscht werde, kann ich wirklich nicht mehr, als magere 2 Sterne zu vergeben. Den Nachfolger The Darkest London - Im Bann des Mondes werde ich mir definitiv nicht mehr antun. Trotzdem wünsche ich gute Unterhaltung! Geschmäcker sind eben verschieden und Meinungen können variieren.
55 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken