flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive


am 30. Mai 2014
Hätte doppel so viel Seiten sein können. Für mich super interessante Lesestoff! Kommt auf meine Favoriten Liste. Wer gern komplizierte Familien Beziehungen und Leute die nicht 0815 liebt sollte dies lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2014
Ein liebenswerter Hauptdarsteller, trotz und gerade wegen seiner teilweise verqueren Ansichten. Die ewige Suche nach Liebe, Glueck und dem richtigen Zeitpunkt. Eine komplexe Familiengeschichte erschliesst sich nach und nach. Einen Krimi gibt's inklusive. Einziger Nachteil: Rueckblenden wechseln nahtlos mit der Gegenwart, einfach so im naechsten Absatz. Man merkt also erst nach ein paar Saetzen, dass man sich mal wieder im Zeitsprung bei anderen Hauptpersonen befindet - was das Lesen unnoetig anstrengend macht. Die Story ist aber so gut, dass man nach einer kurzen Pause Einfach weiterlesen muss. Schliesslich will man wissen, wo der verschollene Onkel Rory abgeblieben ist ... Das Ende stimmt hoffnungsvoll, Prentice wird seinen Weg finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2000
After an explosion of great novels (Wasp Factory, Walking on Glass, the Bridge), Banks's non-SF fiction began to fade. First came the self-indulgent prog-rock fantasy Espedair Street, then the silly Canal Dreams. With The Crow Road, Banks really drifts into mediocrity. This is a plodding tale of an annoying family with a dark secret that really is too far-fetched to believe. I've been reading all of Banks's works chronologically, and it seems as though he saves all his best ideas for his SF books, leaving the cutesy drudgery to his mainstream fiction. If you are new to Banks, your best bet is to read his earlier works.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2000
This is definitely the best of non-sf Banks that I have read (them all apart from Complicity). True, the plot is plodding, nothing really happens much for the first third of the book, but the characters are some of the most engaging, colorful, witty and loveable ever written. It is so easy to identify with them and their struggle with their families and their lives. No part of the story is cliched, it is all completely new and refreshing. The struggle Prentice (lead narrator) has with his father is one most of can identify with.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2000
This is the first book by Iain Banks I've read, and I expect to read more given that this book was excellent. It took time for the characters to grow in my mind but by the end of the book I didn't want to say goodbye. It also offered an endearing picture of Scotland.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken