Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Thanksgivin', die nachtblaue Stadt

4.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,43
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Thanksgivin', die nachtblaue Stadt
  • +
  • Todespolka
Gesamtpreis: EUR 12,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Marianne Sägebrecht, Alexander Pschill, Philipp Sonntag, Katharina Stemmberger, Athur Klemt
  • Regisseur(e): Michael Pfeifenberger
  • Format: Anamorph, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Demmelbauerfilm
  • Erscheinungstermin: 24. Oktober 2008
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001GJH0GG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 110.442 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Thanksgivin': Story Der junge Micky (Alex Pschill) irrt auf seiner Odyssee ziellos durch das nächtliche Wien. Von einer Prostituierten läßt er sich oral befriedigen. Zu seinem Entsetzen nähert sich ihm ein lüstener Greis. Verstört stielt sich Micky davon. In einer öffentlichem Toilette trifft er erstmals auf Veronika (Marianne Sägebrecht), eine vom Schicksal nicht verschont gebliebene Klofrau und erfährt sofort eine liebevolle Zuneigung ihrerseits. In der Folge landet Micky in einem Sexshop. Dort trifft er auf den harmlosen Jonny und begleitet ihn nach Hause. Jonny: Hast keine Angst mit Fremden mitzufahr'n? Micky:Nein! Ich hab eh immer ein Messer dabei! In der selben Nacht lädt Micky schwere Schuld auf sich. Er irrt ziellos weiter und landet am Donaukanal im Kultclub Flex. Eine Dealerin dreht ihm einen Horrortripp an. Micky kollabiert schließlich in der Toilette, wo er am Morgen mit Gedächnislücken in den Armen der Klofrau Veronika erwacht. Eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden ensteht, es scheint Veronika könnte Micky aus seinem Irrgarten herausführen. Doch schon am nächsten Abend passiert schon wieder Unvorhersehbares ...

Rezension

... Neben Sexualität bildet ein Verbrechen das zweite Thema der Entwicklung Mikkis. (Alexander Pschill) In einer ähnlichen Situation wie in Wim Wenders Die Angst des Tormanns vor dem Elfmeter (1971) begeht Mikki, der eigentlich ein lieber Kerl ist, unvermittelt einen sinnlosen Mord ... schließlich Marianne Sägebrecht in der Rolle der Klofrau, deren Sohn an AIDS gestorben ist. In ihrer mütterliche Rolle sorgt sie für die besten Szenen des Films ... FILMSCHAU ÖSTERREICH ... beim Filmfest in Kiew war Thanksgivin' ein Riesenerfolg. GALA M. Pfeifenbergers Filmheld erlebt sein Wien, wie wir diese Stadt aus Filmen wie Der dritte Mann oder Before Sunrise kennen, melancholisch, voller Geheimnisse, immer am Rande des Abgrundes. Der Regisseur zaubert mit der Kamera expressive, dramturgisch eindringliche Bilder auf die Leinwand. Die Poesie, mit der er wunderbare Geschichten erzählt, ist die Stärke von Thangsgivin' ... ein Film, der sehr viel aussagt über den Zustand unseres Landes aus einer radikal anderen Sicht. PRIDE (s.o.)

Thanksgivin': Festivals Internationale Filmtage Bozen Internationales Filmfestival Kiev Molodist Berlinale (European Filmmarket) Hofer Filmtage Toru Film Festival TOFFI Anthology FilmArchive New York Austrian Film Series Internationales Filmfest Pyongyang peace & friendship (Korea) Diagonale des österreichischen Filmes Graz 02 Int. Filmfestival Kairo Biberacher Filmfestspiele 03 - Festival der deutschen Regisseure Einladungen des österr. Kulturforums: Cinematheken in New York, Mailand, Tel Aviv, Nazareth, Jerusalem, Haiffa Kinostart A, D Sept. 2001, Topfilm Verleih (s.o.)

Thanksgivin': Festivals Internationale Filmtage Bozen Internationales Filmfestival Kiev Molodist Berlinale (European Filmmarket) Hofer Filmtage Toru Film Festival TOFFI Anthology FilmArchive New York Austrian Film Series Internationales Filmfest Pyongyang peace & friendship (Korea) Diagonale des österreichischen Filmes Graz 02 Int. Filmfestival Kairo Biberacher Filmfestspiele 03 - Festival der deutschen Regisseure Einladungen des österr. Kulturforums: Cinematheken in New York, Mailand, Tel Aviv, Nazareth, Jerusalem, Haiffa Kinostart A, D Sept. 2001, Topfilm Verleih (s.o.) (u.a. Peter Jobst)

Beurteilung durch die Fsk [Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft] Der Film enthält lang anhaltende bedrückende Sequenzen mit einer Anreihung symbolischer Anspielungen. Er setzt sich mit den sogenannten Verlierern der westlichen Gesellschaft auseinander, zeigt aber keine wirklich nachvollziehbaren Lösungsansätze. Gewalt und sexuelle Anspielungen bestimmen große Teile des Films. Drogenkonsum wird unreflektiert dargestellt (z.B. Veronica: Nimm die das gestreckte Zeug , Lucky spritzt sich in Nahaufnahme Heroin in den Arm und sagt: Wenn ich hier raus bin, mach ich weiter mit den Drogen). Negativ wurde von den Ausschussmitgliedern eine nicht auszuschließende Irritation für 12jährige Zuschauer gesehen, die sich auf die Fülle von Klischees im Film bezieht (z.B. die Polizei wird permanent als hilflos und dumm dargestellt, ebenso die Fernsehmedien). Diskutiert wurde ebenfalls ob 16jährige diese skurril verstörenden Szenen nachvollziehen können. Dabei kam der Ausschuss zu der Auffassung, dass bei 16jährigen von einer ausreichenden Medienkompetenz ausgegangen werden kann, um dem Film distanziert und reflektiert folgen zu können. (Fsk Deutschland)

Thanksgivin': Festivals Internationale Filmtage Bozen Internationales Filmfestival Kiev Molodist Berlinale (European Filmmarket) Hofer Filmtage Toru Film Festival TOFFI Anthology FilmArchive New York Austrian Film Series Internationales Filmfest Pyongyang peace & friendship (Korea) Diagonale des österreichischen Filmes Graz 02 Int. Filmfestival Kairo Biberacher Filmfestspiele 03 - Festival der deutschen Regisseure Einladungen des österr. Kulturforums: Cinematheken in New York, Mailand, Tel Aviv, Nazareth, Jerusalem, Haiffa Kinostart A, D Sept. 2001, Topfilm Verleih (s.o.)

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Lieben Sie extreme Filme?
Filme die direkt durch die Haut gehen und nicht den Umweg über das Hirn nehmen müssen?
Lieben Sie echte Indedpendent Filme,die ohne jedwede Förderung entstanden und deren Qualität mit Schmerz und Tränen entstand?
Lieben Sie Bunuel,Cronenberg und die Coen Brothers?
Lieben Sie Filme,bei deren Betrachtung Sie Ihre eigene Interpretation anstellen und Realität und Träume vermischen können?
Filme in denen Geschlechter nahtlos ineinander übergehen und diese vermengen?
Filme nach denen Sie beim Einschlafen die Bilder nochmals vorüberziehen lassen?
Fime in denen Sie sich wiederfinden können?
Filme die einfach wunderbar sind?

Ja,dann schlagen Sie zu.Sie werden es nicht bereuen.

Einer der selbst produzierte,die Wiener Fimfestsipiele und den Wiener Filmfinanzierungsfonds leitete.
Schlicht und einfach ein Filmnarr.
Wolfgang Ainberger
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Viele Jahre hat man auf diesen Rohdiamant aus Österreich warten müssen, bis er endlich auf DVD erscheint. 'Thanksgivin'' ist totales Independent Kino und der seltene Fall eines der genial radikalen Drehbücher von Stephan Demmelbauer verfilmt zu sehen.
Ein absolutes Muss!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe mir sukzessive alle Sägebrecht-Filme angeschafft, weil sie so erfrischend und lustig ist. Das ist wohl naiv. Nun lese ich in den Rezensionen zu Thanksgiving, dass dies ein Rohdiamant sei, einer der genialsten Filme etc. Für mich ist das Lobhudelei. Der Film haut einen vor lauter dargestelltem Elend aus den Socken, ein knallharter Sozialreport. Wer sich mit Sägebrecht auf gewohnte Weise nur ein bisschen amüsieren will sollte um diesen Film besser einen Bogen machen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit einfachsten Mittel erzielt das Duo Michael Pfeifenberger & Stephan Demmelbauer ein beinahe optimales Erebnis. Frei finanziert - praktisch ohne öffentliche Förderungen! Österreichs erster und einziger, echter "independent" Film!! Schon allein deshalb höchst sehenswert!

Auf den nächsten Streich des Duos Pfeifenberger-Demmelbauer - mit dem Titel "Todespolka" - kann man sehr gespannt sein!! Wohl noch radikaler, gewagter und mit noch weniger Rücksicht auf die "political correctness" ...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden