find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Mai 2010
Ich unterrichte Technische Mechanik an einer technischen Universität und dort wird seit kurzer Zeit das besagte Buch als vorlesungsbegleitende Lektüre an die Studierenden ausgegeben. Daher habe ich es nahezu vollständig nachgerechnet und einen umfassenden Einblick erhalten.

Es fällt sofort auf, dass das Buch einen Kompromiss zu finden versucht:

Die meisten Phänomene der elementaren Theorien der Elastizität lassen sich sehr einfach darstellen und formelmäßig unaufwendig präsentieren. Doch genau bei solchen Vereinfachungen erschwert man dem Studierenden dieses Fachs die Extrapolation der Inhalte auf weiterführende Themen wie den nichtlinearen Methoden, der Kontinuumsmechanik oder den numerischen Methoden (FEM, DEM etc.)

Daher bemüht sich dieses Buch, bei Herleitungen und Formulierungen eine Art "zukunftssichere" Variante zu präsentieren, die das Einbinden weiterführender Inhalte leicht zulässt, gleichzeitig aber eine Sprache zu sprechen, die auch der Anfänger nachvollziehen kann. Selbstverständlich kann man insbesondere aus diesem Grunde das Buch nicht lesen, wie einen Roman und der "Mechanische Neuling" wird einiges an Arbeit investieren müssen, weitere Bücher lesen müssen, um zum gesamten Themengebiet vollen Zugang zu finden.

Ich beobachte bei den Studierenden des ersten und zweiten Semesters immer wieder, dass das Buch verstanden wird und hilfreich ist, auch wenn eine Vorlesung zum Thema im Grunde nicht ausgelassen werden kann. Zum Selbststudium wird das Buch alleine nicht ausreichen!

Inhaltlich muss ich sagen, ist das Buch vollständig, es werden die Bereiche der elementaren Biege-, Schub- und Torsionstheorie sowie die Energiemethoden (Prinzip der virtuellen Kräfte, Prinzip der virtuellen Arbeit) besprochen. Das Buch vermittelt alle erforderlichen Kenntnisse, um vollelastische, überbestimmte Systeme analytisch zu berechnen, setzt dabei allerdings die fundierte Kenntnis der Mechanik starrer Körper voraus, ebenso die obligatorische Ingenieursmathematik.

Fazit:
Ein gutes, umfassendes Buch, das studienbegleitend eingesetzt werden sollte. Nichts für den Laien und zum Selbststudium ein Hilfs- aber kein Wundermittel.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2011
Alles was du von Festigkeitslehre finden willst, wirst du im Buch finden. Die unterschiedliche Themen sind sehr gut erklärt und die Übungen auch. Es ist mit sehr einfachen Wörtern geschrieben und man kann es leicht lesen. Nur zum Empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Die Buchreihe an sich finde ich sehr gut, jedoch sind in einigen Lösungswegen des Übungsbuchs einige Rechenfehler, deshalb ziehe ich einen Stern ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Das Buch ist eine schöne Lernunterstützung.
Viele Beispiele mit ausführlicher Erklärung. Systematisch aufgebaut.
Alles in Allem - top
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
Vielen Dank,
Es war alles gut, schnell, und sauber.
Ic bin sehr zufrieden mitder ware.
Mit freundlichen Grüßen.
F. Bayraktar
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken