Facebook Twitter Pinterest
EUR 34,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Tchaikovsky: Pique Dame [... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tchaikovsky: Pique Dame [2 DVDs]

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 34,99
EUR 13,70 EUR 33,01
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Misha Didyak, Emily Magee, Lado Ataneli
  • Regisseur(e): Michael Boder, Gilbert Deflo
  • Format: Anamorph, Classical, Dolby, HiFi Sound, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Russisch (DTS 5.1), Russisch (PCM2 .0)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Katalanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Opus Arte (Naxos Deutschland GmbH)
  • Erscheinungstermin: 11. Juli 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • ASIN: B004UU31Y8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.414 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Obsessive in gambling and in love, the soldier Hermann is the protagonist of Tchaikovsky's Pique Dame, based on a story by Pushkin. He is smitten with the aristocratic Lisa and fixated on learning the winning secret of ‘the three cards’ from her grandmother, the Countess, played by iconic contralto Ewa Podles. This opulent production from Barcelona's Liceu captures St Petersburg in the era of Catherine the Great, while the house's Music Director Michael Boden conducts a large and impressive cast.

Press Reviews

"It gives us a thoroughly traditional production from the Liceu but it works because it tells the story so compellingly and because the singing and playing is excellent from everyone...Watching this DVD reawakened me to the dramatic and musical treasures of what must surely be Tchaikovsky's greatest opera (with apologies to Onegin fans). This is an ideal way to introduce the opera to someone for the first time, and a great way for established Tchaikovskians to remind themselves just how great it is." (Musicweb International)

"[Didyk] cuts a fine figure on stage: tall, blond, physically agile, he sings the role of the poor lunatic gambler well. His voice is laser-like in focus and has the familiar Slavic edge...Ataneli's Tomsky is a fine interpretation, his bright voice standing up well...[Podles] is in full control of her considerable resources, the voice booming when it must and scaled back for her lovely ballad " (International Record Review)

"Misha Didyk is both vocally strong and physically striking; his acting is suitably neurotic and ‘on the edge’...[Podles] just about steals every scene she's in. The part is often sung by veteran mezzos somewhat past their prime, so it's refreshing to hear it so well sung by a rich contralto and so well acted. " (Opera Britannia)

Cast
Misha Didyk (Hermann)
Emily Magee (Liza)
Lado Ataneli (Count Tomsky)
Ludovic Tézier (Prince Yeletsky)
Ewa Podles (Countess)

Chorus Intermezzo Escolania de Montserrat; Orchestra & Orchestra & Chorus of the Gran Teatre del Liceu; Michael Boder

Stage Director: Gilbert Deflo

Catalogue Number: OA1050D
Running Time: 180 minutes
Sound: 2.0LPCM + 5.1(5.0) DTS
Aspect Ratio: 16:9 Anamorphic
Subtitles: EN, FR, DE, ES, CA
Label: Opus Arte

Rezension

Almost walking away with the show is Ewa Podles as the Old Countess.This part is mostly taken nowadays by sopranos or mezzos on their way out,singing in slim but characterful voices.Podles,on the other hand,is in full control of her considerable resources,the voice booming when it must and scaled back for her lovely ballad.Her stupendous overacting is camp of the highest order.helped by the lighting,she is a one-woman Halloween party.The rest of the cast are excellent,with Elena Zaremba a fine particularly fine Polina. (IRR,Sept'11)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Ich bin ein konservativer Opernliebhaber, bös gesagt könnte man mir eine Liebe zum Musealen vorwerfen. Vor diesem Hintergrund gefällt mir die vorliegende Aufführung (Zusammenschnitt zweier Aufführungen) ganz ausgezeichnet. Das Stück findet dort statt, wo es stattfinden soll, die Kostüme sind historisierend (und historisch ziemlich sicher nicht richtig), die Personen agieren miteinander, ohne dass Übertreibungen stattfinden (also kein dauerndes am Boden Herumwälzen und was auch immer). Perfekt. Für fortschrittliche Opernfans ist das gar nichts - denen sei geraten: Hände weg.
Musikalisch kann man Einschränkungen machen, so dass durchaus auch bloß 4 Sterne gerechtfertigt wären. Es ist Geschmacksache. Keine Einschränkungen gibt es aus meiner Sicht bei Misha Didyk als Hermann und Ewa Podles als Gräfin. Eindrucksvoll. Ataneli als Tomsky und Tezier als Jeletzky sind sehr gut, aber es gab jedenfalls Bessere, die auch verewigt sind. Wenig überzeugt mich Emily Magee. Sie singt tadellos und berührt mich nicht; sie ist mir als Ganzes zu hart. Elena Zaremba als Polina tremoliert recht unschön. Diese beiden Damen sind meine Vorbehalte. Das Orchester klingt nicht immer perfekt (Geigen; kann aber auch an meiner Anlage liegen), Michael Boder dirigiert sehr gut. Da gibt es nichts auszusetzen.
Ich gebe zu, ich bevorzuge die DVD-Aufnahmen von Ozawa aus Wien und Ghergiev aus St. Petersburg. Ich habe auch die Aufnahmen von Andrew Davis und Roschdestvensky als gut in Erinnerung (letztere szenisch allerdings weniger so gut; Tezier ist auch dort zu hören), aber ich glaube, die vorliegende Aufnahme ist im Vergleich dazu besser.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden