Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Taxi nach Tobruk 1961

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih

Hardy Krüger und Lino Ventura: Freund oder Feind? 1942 in Nordafrika: Ein französischer Stoßtrupp wird während des 2. Weltkrieges in die feindliche libysche Wüste verschlagen. Die vier Soldaten versuchen fieberhaft, sich wieder zu den eigenen Linien durchzuschlagen. Als die Franzosen auf einen deutschen Spähtrupp treffen, gelingt es ihnen, den Offizier Ludwig von Stiegel als Geisel zu nehmen und einen Geländewagen zu erbeuten. Durch die Notlage überwinden die Männer nach und nach ihre Feindschaft: Gemeinsam versuchen sie, einen Weg aus der endlosen Wüste zu finden. Da der Treibstoffvorrat des Fahrzeuges zur Neige geht, beschließen die Soldaten, zu einer ehemals deutschen Oase zu fahren, um dort aufzutanken. Doch dann begegnen sie einem Konvoi deutscher Truppen...

Darsteller:
Hardy Krüger, Charles Aznavour
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 28 Minuten
Darsteller Hardy Krüger, Charles Aznavour, Lino Ventura, Maurice Biraud
Regisseur Denys de La Patellière
Genres Kriegsfilm
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 22. Mai 2006
Sprache Deutsch, Französisch
Originaltitel Un taxi pour Tobruk

Andere Formate

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Zuerst an Uwe Fink v. 15. 2. 2010:
Sie verwechseln den Film offensichtlich mit "Eiskalt in Alexandrien", einen anderen schwarzweißen Kriegsfilmklassiker, drei Jahre vor "Tobruk" herausgekommen. Dort gibt es die Szenen mit dem Minenfeld und dem "Frontenwechsel" der Waffe (wenn auch nicht "mehrmals"), an die Sie sich erinnern.
In mehreren Quellen wird die Länge von "Tobruk" mit 89 Minuten angegeben. Hier auf Amazon mit 88 Minuten; die eine Minute lässt sich locker mit verschiedenen Titeln erklären, aber nicht mit mehreren inhaltsreichen Szenen, von denen Sie angeblich genau wissen, dass sie alle in dem "Original" waren!
Hier eine DVD-Ausgabe schlecht machen, weil Sie nicht ordentlich recherchierten, ist schon wirklich arg. Nicht weniger als 12 Filmfans lesen das und stimmen Ihnen auch noch zu. Sie haben sie an der Nase herumgeführt mit Ihren verklärten "Kriegserinnerungen".
In einem stimmen wir auf jeden Fall überein: "Taxi nach Tobruk" ist auch eine meiner herausragenden Erinnerungen der alten Fernsehzeit, als es gerade mal drei Programme gab. Unverwechselbare Charakterdarsteller agieren nach einem straighten Drehbuch, das in sattem SchwarzWeiß die karge Wüstenszenerie auf die Leinwand bringt. Es ist spannend erzählt, man liebt bald die Figuren und richtet sich inmitten der Kriegskameraderie ein.
Heute sehe ich das anders und die Lust an der Kriegsbenteuerei seiner Zeit macht mich etwas gruseln, aber der Film schafft es ja auch, kritische Momente einzubauen. Das damals wie heute gewagte, nicht das Publikum verwöhnende Ende ist ein gutes Beispiel dafür.
Deswegen, und um die ungerechte Abwertung aufzuwiegen: 5 Sterne.

Ergänzung vom 29.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Während des Afrikafeldzuges im 2.Weltkrieg gerät Hardy Krüger als deutscher Offizier in die Gefangenschaft einer Gruppe französischer Soldaten (u.a. Lino Ventura und Charles Aznavour). Im Laufe der Handlung müssen jedoch die vermeintlichen Kriegsgegner gemeinsam den Kampf ums Überleben führen, der sich am Ende für fast alle Protagonisten als vergeblich erweisen wird...

Die differenzierte Charakterisierung - menschliche Schwächen sowohl bei dem einzigen Deutschen als auch bei den Franzosen - heben diesen Film des französischen Regisseurs Denys de la Patillìere (*1921) deutlich über vergleichbare Werke dieses Subgenres (Überlebenskampf in einer Kriegssituation) hinaus - zudem mit einer eindeutigen humanen Botschaft.
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die relativ einfache Geschichte lebt durch ihre Hauptdarsteller Charles Aznavour, Lino Ventura und natürlich Hardy Krüger.
Der Film ist durchaus spannend wenngleich ich mir das Ende anders erhofft hätte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Mir hat der Film gut gefallen, ist ja auch kein Wunder bei den Darstellern. Einer meiner Lieblingsfilme ist auch "Der Flug des Phönix" (natürlich das Original mit Jimmy Stewart!). Ich will hier gar nicht auf Details eingehen, denn eigentlich schreibe ich diese Rezension hauptsächlich deswegen, weil mein Vorredner die Rezension wiederum vor ihm so in Grund und Boden schreibt, wo es um die Originallänge geht.

In der IMDB werden verschiedene Längen angegeben, angefangen bei 95 Minuten.
Wenn man den Originaltitel (Un Taxi pour Tobrouk) in der französischen Wikipedia nachschlägt, wird dort eine Länge von 95 Min. angegeben. Dort steht sogar dabei, dass der Film - aus was für Gründen auch immer - in Deutschland nur 89 Minuten lang ist. In 6 Minuten kann allerdings schon eine Menge passieren. Ich nehme nun an, daß wenn in der oberen Rezension von "Original" die Rede ist, auch wirklich die Originalfassung gemeint ist. Denn schließlich gibt es genügend Leute, die es vorziehen, Filme in der Originalsprache zu sehen. Sogar in Deutschland, wo das eher unbeliebt ist.

Aus diesem Grund bekommt der Film von mir jetzt nur 4 Sterne, weil es tatsächlich unverständlich ist, warum er so gekürzt und damit verstümmelt wurde.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden