Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,38
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tatsache Evolution: Was Darwin nicht wissen konnte Taschenbuch – 1. Januar 2009

3.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,38
10 gebraucht ab EUR 5,38

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Schatzkästlein für alle, die sich schon mit den Grundlagen der Biologie befasst haben und jetzt ein wenig tiefer blicken wollen.«
3sat.de 20.01.2009

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulrich Kutschera, Dr. rer. nat., ist Professor für Pflanzenphysiologie und Evolutionsbiologie an der Universität Kassel mit Forschungsprojekten und Zweit-Arbeitsplatz an der Carnegie Institution for Science (Stanford University, USA). Er ist Vorsitzender der AG Evolutionsbiologie, www.evolutionsbiologen.de, im Verband deutscher Biologen (VBIO) und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Buchveröffentlichungen u.a.: ›Prinzipien der Pflanzenphysiologie‹ (2. Aufl. 2002), ›Streitpunkt Evolution‹ (2. Aufl. 2007), ›Evolutionsbiologie‹ (3. Aufl. 2008).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Für einen Laien wie mich war das Buch eine prima Einführung in die Hauptthemen der Evolutionsbiologie.

Aufbauend auf der vom Autor selbst gestellten Aufgabe, Darwins Theorien einem Aktualitätstest zu unterziehen, erfahren wir, was von Darwins Erkenntnissen noch stimmt, was nicht, und wo Darwin richtig lag, aber die wissenschaftliche Entwicklung das Bild bedeutend präzisiert hat.

Das Buch zeichnet sich durch eine kompakte, aber präzise Darstellung aus. Sehr lobenswert ist die gelungene ausgewogene Mischung von wissenschaftlich und biografisch Wissenswertem, besonders in Hinblick auf die Darwin-Wallace Kontroverse und die angemessene und anerkennende Würdigung von Merezhkowskys bahnbrechendem Beitrag zur Rolle der Mitochondrien und Chloroplasten in der Zelle. Auch die würdigende Erwähnung von Snider-Pellegrini zur Kontinentaldrift-Theorie war angemessen und daher willkommen. All das ist einprägsam, präzise, aber immer kurzweilig dargestellt.

Die Zahl der Illustrationen und Abbildungen war reichlich, die Bibliografie zu weiterführender Literatur gibt ausreichend Hilfestellung, und das Register erfüllte meine Ansprüche.

Etwas unbefriedigend waren die Einlässe zum Thema Kreationismus. Der Durchschnittsleser ist sicher nicht so sehr wie der Autor Attacken der Kreationisten ausgesetzt, aber es liegt doch in der Natur der Dinge, daß eine wissenschaftliche Diskussion mit Vertretern dieser Überzeugungen nicht möglich ist. Daher überraschte mich, daß Kutschera dem Thema insgesamt an die immerhin 10 Seiten über verschiedene Kapitel im Buch verteilt eingeräumt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
So sollte eine Einführung in die Evolutionsbiologie aussehen - ohne unnötige Kompliziertheit, aber auch nicht zu vereinfachend, wenn es sein muss. In zehn Kapiteln werden die wichtigsten und interessantesten Grundlagen der Evolutionstheorie abgehandelt. Man erfährt nicht nur etwas über die neuesten biologischen Entdeckungen, sondern bekommt auch eine kurze Einführung in die Geschichte und eine Widerlegung kreationistischer Argumente.

Dass klare Aussagen nicht jedem gefallen, das musste schon Darwin erfahren und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Getroffene Hund bellen und so ist die wütende Kritik der erbitterten Darwin-Gegner, der Kreationisten verschiedener Couleur, ein großes Lob.

Es ist schon interessant: Während man Darwin selbst und auch 'Klassiker' wie Ernst Mayr und selbst Richard Dawkins weitgehend in Frieden lässt, entlädt sich der ganze Hass der Darwin-Feinde an neueren Autoren. Und zwar vor allem an deutschen Autoren, die den Mut haben, die Theorien Darwins und der neuen Evolutionsbiologie ernst zu nehmen und für ein breites Publikum ansprechend und lesbar darzustellen. Ist es ein Zufall, dass Autoren wie Axel Meyer, Ulrich Kutschera, Thomas Junker, Sabine Paul und Franz M. Wuketits von denselben Leuten verfolgt werden? Wohl kaum.

Wer sind die Urheber der kreationistischen Kampagne?

Aktiv sind hier zum einen die Anhänger der christlich-fundamentalistischen Studiengemeinschaft "Wort und Wissen". Zu Ihren Vordenkern gehören Reinhard Junker und Siegfried Scherer, die ein Pseudo-Lehrbuch der Evolution verfasst haben, in dem sie sich bemühen zu zeigen, dass die Evolution sich nicht als übergreifendes Erklärungsprinzip biologischer Phänomene eignet.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich legte mir das Buch zu, um aus deutscher Sicht etwas über den aktuellen Stand der Evolutionsbiologie zu erfahren, bin aber leider ziemlich enttäuscht worden und habe mich dann durch die mehr wissenschaftshistorische Materie gequält, die nicht so sehr mein Interessenschwerpunkt ist.
Der Titel dieses Buches sollte meiner Meinung nach eher "Geschichte der Evolutionsforschung" als "Tatsache Evolution" lauten, wird doch über weite Teile eher über Historie als über aktuelle Forschung geschrieben.
Außerdem hat die unnötige Anhäufung von Abkürzungen (z. B., u. a., d. h., Mio. J. und mehr) im Fließtext, Plenken bei Bindestrichen und Klammern und die Verwendung französischer Anführungszeichen meinen Lesefluss gestört. Ich hatte den Eindruck, dass hier am Korrekturlesen gespart wurde, da es dazu noch einige Schreibfehler gibt und die angesprochenen Formfehler auch nicht durchgängig sind.
Unpraktisch ist ist außerdem, dass der Index deutlich zu mager ausgefallen ist (4 1/3 Seiten, zweispaltig), so dass das Buch für mich noch mehr an praktischem Wert verliert, da viele angesprochene Themen nicht unmittelbar auffindbar sind.
Dies war mein erster Versuch mit deutschsprachiger Literatur zum Thema und ich werde es mir doppelt überlegen, ob ich den Versuch wiederholen werde, zumindest nicht mit Kutschera.
Autoren wie Donald Prothero (Evolution: What the Fossils Say and Why It Matters) und Richard Dawkins (The Ancestor's Tale), die man beide unbedingt im Original lesen sollte, sind sprachlich und faktisch von ganz anderem Kaliber und zeigen, wie man die spannenden Themen Evolution und Evolutionsforschung fesselnd vermitteln kann.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen