Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 10,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von antiquariatfundevogel
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 1.Auflage von 2004. UNGELESENES Exemplar mit Lagerspuren (Schnitt angeschmutzt und minimal verkratzt/verstoßen, Einband berieben, Buchkanten minimal verstoßen), Mängelexemplarstempel am unteren Schnitt und auf der letzten Seite.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Tanz um das goldene Kalb: Der Ökokolonialismus Europas (WAT) Broschiert – 28. Februar 2006

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,58
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
5 gebraucht ab EUR 8,49

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Josef H. Reichholf, 1945 in Aigen am Inn geboren. Der Zoologe, Evolutionsbiologe und Ökologe lehrt Naturschutz an der TU München und leitet die Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München. U. a. war er lange im Präsidium des deutschen WWF, 2005 erhielt er die für einen Biologen höchste Auszeichnung, die Treviranus-Medaille.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Münchener Professor für Ökologie betrachtet in diesem Buch in einem ganzheitlichen Überblick die globalen Auswirkungen der Viehhaltung. Besonders alarmierend ist die Erkenntnis, wie extrem die Welt durch exzessive Viehhaltung belastet wird. Die schlimmsten Effekte sind Überdüngung mit Gülle, Gewässerbelastung, Treibhauseffekt durch Methan-Produktion, Tierquälerei durch Massentierhaltung sowie die Abholzung von unersetzbaren Tropenwäldern in der Dritten Welt, die zum größten Teil in Weiden und Flächen für Futtermittelanbau (für die Industrieländer) umgewandelt werden.
Reichholf arbeitet zu Beginn recht ausführlich mit statistischem Material, u.a. vergleicht er Deutschland mit der Serengeti - dem Gebiet mit dem höchsten natürlichen Bestand an Tieren auf der Welt. Der Tierbestand in Deutschland ist 4x höher, die Menschen nicht mitgerechnet. Dieser Überbestand führt zu massiven Schieflagen, u.a. müssen riesige Mengen an Futtermitteln importiert werden, die als Gülle auf den Feldern und im Grundwasser landen. Abgesehen dadurch, dass dieses Vorgehen das gesamte Kläranlagen-Konzept in Deutschland aushebelt, werden deutsche Felder systematisch überdüngt, während Tropenländer an Nährstoffen verarmen. Die Belastung durch Großvieh in Deutschland entspricht Reichholfs Rechnung zufolge etwa 40 Millionen PKW (!). Zu Artensterben und Biotopverlusten trägt die Landwirtschaft heutzutage weit mehr bei als die Industrie oder die Menschen, wie die überwältigende Artenvielfalt in Städten zeigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
I was delighted to have been introduced the Goldene Kalb. I am the author of Common Sense Forestry, suggesting sustainable woodland management to forest owners. I was unaware that a decline in biodiversity can be attributed to the application of excessive fertilizers on farmland favoring invasive species and a resulting in fewer butterflies and other animals. Dr. Reichholf has researched the phenomena thoroughly and explains them convincingly.
Der Tanz um das goldene Kalb is not only very readable, but will be very helpful for anybody working towards the maintenance of biodiversity. It is an important book.
Hans Morsbach
Chicago, USA
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
I was delighted to have been introduced the Goldene Kalb. I am the author of Common Sense Forestry, suggesting sustainable woodland management to forest owners. I was unaware that a decline in biodiversity can be attributed to the application of excessive fertilizers on farmland favoring invasive species and a resulting in fewer butterflies and other animals. Dr. Reichholf has researched the phenomena thoroughly and explains them convincingly.
Der Tanz um das goldene Kalb is not only very readable, but will be very helpful for anybody working towards the maintenance of biodiversity. It is an important book.
Hans Morsbach
Chicago, USA
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Den Ausführungen Herrn Montforts mich voll anschließend, bleibt mir nur noch wenig zu schreiben ohne zu wiederholen. Eindrucksvoll benennt Reicholf glasklar die Ursachen für den weltweiten Artenrückgang und belegt dies zudem mit reichlich sehr gut aufgearbeitetem Zahlenmaterial.
Gleichzeitig erklärt er als Zooolge und Ökologe viele der ablaufenden
Prozesse und Entwicklungen äußerst schlüssig.

Ein wahrhaftes Lehrbuch das niemanden unberührt lässt!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden