Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von fp7850
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Original Scan - Internationaler Versand auf Anfrage - flotter Versand - Leinengebunden ohne Schutzumschlag - etwas nachgedunkelt - 4
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tante Fatima kauft einen Teppich Gebundene Ausgabe – 2002

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
9 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Wenn Tante Fatima in Bagdad einen Teppich kauft, prüft sie den Händler mit einem ungewöhnlichen Mittel auf Herz und Nieren: Sie fordert ihn zu einem Gedicht-Duell heraus. Ihre Nichte Rosina-Fawzia, die sie begleiten darf, lernt schnell, dass die Aufrichtigkeit eines Verkäufers nur an seinen poetischen Fähigkeiten zu messen ist. Zumindest in den Augen ihrer gebildeten und stolzen Tante. Rosina-Fawzia Al-Rawi, in Bagdad als Tochter eines Irakers und einer Österreicherin geboren, verlebt ihre Kindheit und Jugend in verschiedenen orientalischen Ländern vom Irak über den Libanon bis Syrien und Kuwait. Als Studentin geht sie nach Ägypten und in die Emirate. Was ihr in ihrer Kindheit die Geschichten und Erlebnisse sind, machen später die Begegnungen vor allem mit den Frauen ihrer Umgebung aus: Da ist Nadja, die siebzehnjährige Schiitin, die sich in einen Christen verliebt, und Joumana, die palästinensische Malerin in Beirut. Da ist Safa', die wundersame Zitronenpflückerin in Damaskus, und ihre Mutter, die Wahrsagerin. Da ist Kawthar, die reiche kuwaitische "Gastarbeiterin", und Adeline in Abu Dhabi, die lauter irakische Speisen auf den Tisch zaubert. Eine faszinierende Reise durch den Orient der Frauen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rosina-Fawzia Al-Rawi, geboren 1965 in Bagdad, ist promovierte Arabistin, Anthropologin und Ethnologin. Sie lebte in verschiedenen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas und studierte an den Universitäten in Kairo und Wien. Heute arbeitet sie als Lektorin für Ethnologie an der Universität Jerusalem. Sie hat bereits mehrere Bücher verfasst und hält Vorträge und Seminare zu orientalischem Tanz und den Sufilehren. Mit ihrem Mann, einem Palästinenser, und ihren drei Kindern lebt sie in Jerusalem und Wien.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Das Buch "Tante Fatima kauft einen Teppich" hat aus gutem Grund den Untertitel: "Mein Leben im Morgenland der Frauen". Es beschreibt vor allen Dingen das Leben in verschiedenen orientalischen Ländern aus weiblicher Sicht, wobei es sich allerdings wohltuend von den meisten Büchern die derzeit zu diesem Thema auf dem Markt sind abhebt, sowohl sprachlich als auch inhaltlich. Wer gerne bei der Lektüre von reißerisch aufgemachten Schicksalen unterdrückter Frauen die Tränen laufen läßt, wird von diesem Buch - Gott sei dank - enttäuscht sein. Aber trotzdem möchte ich gerade diesen LeserInnen dieses Buch so sehr ans Herz legen, denn es schildert sehr anschaulich das Leben, insbesondere der Frauen aber auch der Männer in verschiedenen arabischen Ländern (Irak/ Libanon/ Syrien/ Kuwait/ Ägypten/ Emirate) so wie es (meiner Erfahrung nach) wirklich ist.
Man erfährt im übrigen so ganz nebenbei viel interessantes über
die jüngere Geschichte dieser Länder, wodurch man doch so manches,besser verstehen kann und vielleicht sogar dazu angeregt wird, seine eigene Sichtweise zu überdenken... Zur Sprache dieses
Buches kann ich nur sagen: dieses Buch zu lesen ist wirklich ein Genuß und in jeder Hinsicht eine Bereicherung!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
"Die Unterscheidung zwischen Vergangenheit , Gegenwart und Zukunft ist eine Illusion, auch wenn sie noch so beharrlich ist."

Mit diesem Zitat von Albert Einstein beginnt Rosina-Fawzia Al-Rawi ihr Buch über das Leben der Frauen im Morgenland.
Und gleich zu Beginn entführt sie den Leser in einen Basar, mit seinen Kostbarkeiten, seinen Gewürzen und Ölen, seinen Teppichen und Menschen, die sich Zeit nehmen ein Glas Tee zu trinken und Gedichte aus dem 10. Jhd. zu rezitieren. Sie lässt den Leser teilhaben an ihrer Reise durch Arabien. Dessen Geheimnisse, Reichtümer, Geschichten und Menschen. Menschen, zwischen Tradition und Moderne. Auf der Suche nach ihrer Identität. Sie reist mit dem Leser durch Länder, die oft genug nur im Zusammenhang mit Krieg, Terror und Gewalt in den Medien Erwähnung finden. Und gibt den Menschen dort ein Gesicht. Sie versteht es, den Alltag dieser Menschen zu verweben mit den Traditionen, mit der Kultur, mit den mystischen Wurzeln des Islam. Und erinnert daran, wie viel auch unserer westlichen Kultur seinen Ursprung im arabischen hat.

Sie vergisst auch nicht, auf die aktuelle politische Situation des jeweiligen Landes hinzuweisen, ohne dabei ihre wunderbare Erzählstruktur zu verlieren und zu moralisieren.

Es ist bereichernd die Autorin auf ihrer Reise durch den Irak, Libanon, Syrien, Kuwait, Ägypten und die Emirate zu begleiten. Der Lohn ist nicht nur Lesevergnügen, sondern auch Verständis und Toleranz für Menschen, die anders leben und andere Werte besitzen, aber deshalb nicht weniger menschlich sind.

Die Autorin
Rosina-Fawzia Al-Rawi wurde 1965 in Bagdad geboren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Es gibt Einblick in das Alltagsleben und parallel dazu in die politischen Entwicklungen im arabischen Raum.
Und viele Weisheiten inklusive. Ein Lesegenuss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe mich sehr auf dieses Buch mit dem vielversprechenden Namen gefreut,war aber etwas enttäuscht,da es meine Erwartungen nicht erfüllte.Ich liebe orientalische Geschichten,fand diese aber hier teilweise etwas trocken und gefühlsmässig nicht tiefgreifend genug dargestellt. Der so bekannte orientalische Charme fehlte mir dabei,stattdessen zu viele politische Abhandlungen,zu langatmig.Es war nicht wirklich fesselnd für mich aber dennoch lesenswert für Interessierte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden