Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,59
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tanith, die Wolfsfrau Taschenbuch – 23. März 2005

4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,77
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,64
12 gebraucht ab EUR 0,64

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

- Eine neue Julie von den Wölfen (Bestseller von Jean Craighead George) - Starke Frauenfigur - Von der Erfolgsautorin Sherryl Jordan

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sherryl Jordan wurde 1949 geboren und lebt in Tauranga, Neuseeland. Ihre Karriere im Buchgeschäft begann sie als Illustratorin. Bald schon wandte sie sich jedoch dem Schreiben zu. Sie arbeitete mehrere Jahre mit taubstummen Kindern. Ihre Bücher, die oft im mittelalterlichen England spielen, haben sich inzwischen auch in Deutschland einen festen Fankreis erobert.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Da ich schon Sherryl Jordans Buch "Flüsternde Hände" gelesen habe, und mich sehr für Wölfe interessiere hat mich dieses Buch sofort angesprochen.
Und schon nach den ersten Seiten war ich so begeistert davon, das ich es kaum noch aus der Hand zu legen wagte.
In "Tanith - Die Wolfsfrau" wird gefühlvoll erzählt wie schwer es ist anders zu sein. Denn immer wieder muss Tanith gegen den Aberglauben und die Angst ihrer Mitmenschen ankommen. Keiner will verstehen, dass Tanith die Wölfe mehr liebt als die Menschen. Immer wieder muss Tanith deshalb viel ertragen. Der Haß gegen die Wölfe in ihrem Dorf ist so groß, das es eines Tages zu einer großen Jagd kommt, bei der fast alle Wölfe getötet werden. Das bricht Tanith endgültig das Herz, und sie lebt, nur noch bei den Wölfen... "Tanith - die Wolfsfrau".
Ich kann und will dieses Buch jedem empfehlen, nicht nur Menschen die sich für Wölfe interessieren haben mit diesem Buch einen Glücksgrif getan.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Tanith, das schwarzhaarigen Mädchen mit den Wolfsaugen, wächst, seit man sie als Kleinkind bei einem Rudel Wölfe fand, im Clan des Häuptlings Ahearn auf. Doch die Mitglieder des Clans sind alle blond, die Schwarzhaarigen und somit auch Tanith ihre Feinde. Einzig Häuptling Ahearn kann Tanith vor seinem eigenen Stamm beschützen, und dass auch nur, weil seine gelähmte Frau sehr an dem seltsamen Mädchen hängt, seit ihre eigene Tochter ertrank. Als diese jedoch stirbt, wird Taniths ohnehin niedrige Stellung im Clan noch zusätzlich gefährdet. Die neue Frau des Häuptlings intrigiert gegen das verhasste Mädchen, dabei wird Ahearn schwer verletzt. Immer öfter flüchtet Tanith zu den Wölfen, ihren wahren Brüdern und Schwestern. Sie beginnt die Menschen, ihren Neid und ihre Gier zu verachten, und trotzdem bindet sie etwas an das Dorf des Häuptlings: Der Krieger Gibran, für den sie tiefere Gefühle hegt. Taniths Seele ist gespalten. Soll sie bei den Wölfen bleiben, die sie nie im Stich ließen und ihre wahre Familie sind? Oder soll sie mit Gibran zu seinem Clan zurückkehren, zurück zu den Menschen, die ihr von Anfang an nur mit Hass und Verachtung entgegenkamen?
Dieses Buch ist einfach unbeschreiblich! Ich habe selten ein derart schönes Buch gelesen, die Sprache faszinierte mich und die traurige, aber wunderschöne Geschichte bringt einen wirklich zum Nachdenken. Selbst einfache Sätze klingen in Sherryl Jordans Sprachgebrauch wunderbar - poetisch, sinnlich und gefühlsvoll. Auch dieses Buch Sherryl Jordans befasst sich wieder mit den Themen Rassismus, Intoleranz und Vorurteilen, wenn auch auf anderer Ebene, als wir sie vielleicht kennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 13. Juli 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Tanith von den Wölfen, erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, welches als Schamanin ausgebildet werden sollte und deshalb als Auserwählte mit zwei Jahren zu den Wölfen, für wenige Tage versteht sich, geschickt wurde.
Die Zeit zu der diese Geschichte spielt ist unbestimmt, liegt aber wohl in grauer Vorzeit, der Ort könnte Kontinentaleuropa sein, doch das spielt an und für sich keine Rolle. Die schwarzhaarige Tanith wird als Kriegsbeute zu einem blonden Clan gebracht, wo sie durch die Gunst des Häuptlings und seiner Frau behütet aufwächst, denn er sah sie als gutes Omen an. Doch mit den Jahren merkt Tanith, das ihre Zeit abläuft und das sie in dem Clan der blonden Krieger niemals wird akzeptiert werden können. Sie kennt Ihre Herkunft und ihr Herz weiß, daß sie zurückkehren muß, zurück zu den Wölfen.
Der Jugendroman „Tanith" ist eine interessante Auseinandersetzung mit dem Problem der Wölfe, welches sich durch die gesamte europäische Geschichte zieht. Die einfache und doch fesselnde Übersetzung aus dem englischen von Joanna Schröder ist gut gelungen, ohne das der Stil der Autorin Sherryl Jordan, welche gerne historische Welten in ihren Büchern verarbeitet, darunter gelitten hat.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch „Tanith - Die Wolfsfrau" handelt von dem Mädchen Tanith, das als kleines Kind bei den Wölfen gefunden wird und von da an bei den Menschen aufwächst. Doch in dem Klan wird sie von den Menschen nicht wirklich geachtet, einzig das Wort des Häuptlings schützt sie.
Nach einem Unglück und einem Missverständnis kehrt Tanith zu den Wölfen zurück, nach denen sie sich schon immer sehnte. Doch es gibt einen jungen Krieger in dem Klan, der sie liebt. Tanith ist zwischen den beiden Welten hin und her gerissen und muss sich schließlich für eine der beiden entscheiden... Es ist meiner Ansicht nach eine überraschende Entscheidung, aber sie ist sehr gut nachvollziehbar.
Das Buch ist so geschrieben, dass es einfach zu lesen ist und einen auf Anhieb fesselt. (So wie auch die anderen Bücher von Sherryl Jorden, die ich gelesen habe, mich alle gefesselt haben.)
Es ist eines von den Büchern, die man an einem Stück lesen könnte, was aber eigentlich viel zu schade ist. Es gibt einem viel zum Nachdenken. Manche Stellen enthalten wirklich Wahrheiten, die man im Grunde kennt und doch nie auf diese Weise formuliert hört. Somit ist das Buch, denk ich, für jeden geeignet.
Es ist erstaunlich, wie viel die Autorin in diesem doch ziemlich kurzen Buch über das Leben der Wölfe vermittelt. Ich fand es nicht nur sehr spannend, sondern auch interessant zu lesen.
Die Gefühle der Hauptperson (Ich-Perspektive) werden allgemein sehr gut dargestellt, sodass mich die Geschichte wirklich berührt hat und ich ihre Verzweiflung in Situationen sehr gut verstanden habe.
Einziger negativer Punkt ist, dass es viel zu kurz ist. Sicher nicht für die Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden