Facebook Twitter Pinterest
4 Angebote ab EUR 25,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,92

Tales of Terror

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Tales of Terror
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. November 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 35,37 EUR 87,98
Vinyl, Import, 1985
"Bitte wiederholen"
EUR 43,49
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 35,37 2 gebraucht ab EUR 87,98 1 Sammlerstück(e) ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen


Hallows Eve-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (5. November 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Metal Blade Records (SPV)
  • ASIN: B000001C7N
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 249.206 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:54
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
2:28
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
1:43
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
1:07
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
8
30
8:05
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit einem eher unkonventionellen Mix aus Thrash Metal, leichtem Punk-Einschlag und ziemlich aggressivem, teils an Death Metal erinnernden Gesang, konnte das amerikanische Quintett Hallows Eve auf sich aufmerksam machen.

Lediglich acht Songs zieren den Erstling der aus Atlanta stammenden Truppe und deshalb kommt Tales Of Terror über eine Spielzeit von einer knappen halben Stunde auch nicht hinaus. Hält man sich aber das qualitativ hochwertige Songmaterial vor Augen, so kann man über dieses Manko locker hinwegsehen, werden doch Tracks wie "Plunging To Megadeath", "Horrorshow" und die zwei alles überragenden "Metal Merchants" und die Bandhymne "Hallows Eve" in Insider- und Undergroundkreisen bereits als Klassiker gehandelt. Und das zu Recht, legten die Jungs um Frontmann Stacy Anderson doch trotz aller aggressiven Ausbrüche und brachialer Härte immer sehr großen Wert auf einprägsame und melodische Arrangements, die Tales Of Terror eindrucksvoll prägten. --Armin Schäfer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mann, war dieses Teil geil. Es kam 1985 raus und schlug in der Thrash Metal Szene wie ein Bombe ein. Und dies völlig zu Recht, denn einen schwächern Songs sucht man hier vergeblich. Dafür sind umso mehr Klassiker auf dieser Scheibe verewigt: "Plunging to Megadeath", was für ein packender brutal klingender Kracher, oder "Horror Show / The Mansion" schwere und knall harte Riffs wechseln völlig unvermittelt in ein wunderschönes Intro über zu einem eher melodischen Song. Während Songs wie "There are no Rules" und "Valley of the Dolls" geile schon fast Punk artige Stücke darstellen. "Metal Merchants" ist eine tolle Hymne, während das absolute Highligh, das 8 min. "Hallow's Eve" ist. Dieser letzte Song ist wirklich unheimlich, mit seiner bedrohlich dichten einengenden Atmosphäre, den müßte ihr einfach gehört haben, und ich bin mir sicher ihr stimmt mir zu, daß dies einer der unheimlichsten Songs ist der jemals geschrieben wurde. Fazit: Diese geniale Thrash Metal Scheibe darf in keiner seriösen Thrash Metal Sammlung fehlen.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
HALLOWS EVE aus Atlanta,Georgia waren von Mitte bis Ende der 80er-Jahre DAS Aushängeschild in Sachen Power/Speed/Horror Metal. Gegründet 1983, bewiesen sie schnell, dass auch im schwül-drückenden Südstaaten-Klima gedeihlicher Nährboden vorhanden war, für Heavy Metal der schnellen, düster-morbiden und außergewöhnlichen Art. Die drei Alben der Band sind aus dem Inventar aller Speed-Maniacs nicht mehr wegzudenken, wobei das `85er Erstlingswerk unerreicht bleibt und auch im 25. Jahr des Bestehens noch vor jedem Auflegen für schweiß-feuchte Hände und Herzrhythmusstörungen sorgt. Vorausgegangen war dem Debüt-Album ein 2-Track-Demo, programmatisch passend an Halloween veröffentlicht, und ein Gastauftritt auf Metal Blades “Metal Massacre Vol. VI“, wo man die B-Seite mit der brachialen Speed-Hymne “Metal Merchants“ eröffnete und weltweit eine dem Geschwindigkeitsrausch verfallene Metal-Öffentlichkeit virusartig mit kaum steigerbarer Vorfreude infizierte.

Und diese sollten nicht umsonst gewesen sein. Die “Tales Of Terror“-LP, die sich komplett aus Demoaufnahen zusammensetzt, wurde dank dichter und in sich völlig geschlossener Atmosphäre ein unvergessliches Erlebnis. “Plunging To Megadeath“ eröffnet den Reigen furios und die unheilvolle Ausstrahlung wird fortan zu jeder Sekunde aufrechterhalten. Neben den brachialen Speed-Attacken überzeugt die Band durch gut durchdachte und in ihrer Dramaturgie geschickt platzierte Songs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sehr gutes Thrash-Album (Debut) mit sehr variablem und stimmgewaltigem Sänger! Absolutes must-have für jeden Thrasher; auch für Neueinsteiger in den Metal-Bereich: leider kann man die 80er nicht wiederholen; aber mit Musik wie auf dieser CD haben wir sie gefeiert!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren