Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 1,28
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
A Tale of Two Cities (Illustrated) (English Edition) von [Dickens, Charles]
Anzeige für Kindle-App

A Tale of Two Cities (Illustrated) (English Edition) Kindle Edition

3.9 von 5 Sternen 245 Kundenrezensionen

Alle 1353 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Kindle Edition, 1. März 2014
EUR 1,28

Länge: 508 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Sprache: Englisch

Englische Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche englische Neuerscheinungen für je nur 1,99 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie hier mehr über das Programm und unsere aktuellen Leseempfehlungen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dickens considered Great Expectations one of his "little pieces," and indeed, it is slim compared to such weighty novels as David Copperfield or Nicholas Nickleby. But what this cautionary tale of a young man raised high above his station by a mysterious benefactor lacks in length, it more than makes up for in its remarkable characters and compelling story. The novel begins with young orphaned Philip Pirrip--Pip--running afoul of an escaped convict in a cemetery. This terrifying personage bullies Pip into stealing food and a file for him, threatening that if he tells a soul "your heart and your liver shall be tore out, roasted and ate." The boy does as he's asked, but the convict is captured anyway, and transported to the penal colonies in Australia. Having started his novel in a cemetery, Dickens then ups the stakes and introduces his hero into the decaying household of Miss Havisham, a wealthy, half-mad woman who was jilted on her wedding day many years before and has never recovered. Pip is brought there to play with Miss Havisham's ward, Estella, a little girl who delights in tormenting Pip about his rough hands and future as a blacksmith's apprentice.
I had never thought of being ashamed of my hands before; but I began to consider them a very indifferent pair. Her contempt for me was so strong, that it became infectious, and I caught it.
It is an infection that Pip never quite recovers from; as he spends more time with Miss Havisham and the tantalizing Estella, he becomes more and more discontented with his guardian, the kindhearted blacksmith, Joe, and his childhood friend Biddy. When, after several years, Pip becomes the heir of an unknown benefactor, he leaps at the chance to leave his home and friends behind to go to London and become a gentleman. But having expectations, as Pip soon learns, is a two-edged sword, and nothing is as he thought it would be. Like that other "little piece," A Tale of Two Cities, Great Expectations is different from the usual Dickensian fare: the story is dark, almost surreal at times, and you'll find few of the author's patented comic characters and no comic set pieces. And yet this is arguably the most compelling of Dickens's novels for, unlike David Copperfield or Martin Chuzzlewit, the reader can never be sure that things will work out for Pip. Even Dickens apparently had his doubts--he wrote two endings for this novel. --Alix Wilber

Pressestimmen

“[A Tale of Two Cities] has the best of Dickens and the worst of Dickens: a dark, driven opening, and a celestial but melodramatic ending; a terrifyingly demonic villainess and (even by Dickens’ standards) an impossibly angelic heroine. Though its version of the French Revolution is brutally simplified, its engagement with the immense moral themes of rebirth and terror, justice, and sacrifice gets right to the heart of the matter . . . For every reader in the past hundred and forty years and for hundreds to come, it is an unforgettable ride.” –from the Introduction by Simon Schama

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2349 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 508 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (1. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00J1ZJD8K
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 245 Kundenrezensionen

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auf "A tale of two cities" bin ich eher zufällig gestoßen - es wurde in einem anderen Buch als Pflichtlektüre erwähnt und war auch in der Kindle-Bestseller-Liste. Eher der Vollständigkeit halber habe ich angefangen zu lesen, doch dann konnte ich es nicht mehr weglegen. Über die Sprache, die Story und die Charaktere ist in den anderen Rezensionen bereits vieles geschrieben worden. Mich hat vor allem fasziniert, wie sich die Geschichte wiederholt. Wie aus brutaler Unterdrückung Widerstand und daraus wieder Gewalt wird, kann man eindrucksvoll in der Jahrhundert-Saga von Ken Follett nachlesen. Oder eben in diesem, 150 Jahre früher geschriebenen Buch. Die Parallelen sind bedrückend, muss man doch schlussfolgern, dass wir Menschen nicht lernfähig sind. Doch das Buch baut auch auf - durch Charaktere wie Miss Pross und Sidney Carton. Dieses Buch sollte man gelesen haben.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dickens „A Tale of Two Cities“ ist eines der am meisten verkauften Bücher überhaupt. Mitte des 19. Jahrhunderts erschienen, erfreut es sich auch heute offensichtlich noch großer Beliebtheit. Gerade die Zeilen am Beginn des Romans und die letzten Gedanken von Sidney Carton am Ende gehören wohl zu den bekanntesten Zeilen in der englischen Literatur, was sich auch in der Anzahl der Highlights in der Kindle-Ausgabe zeigt. Tatsächlich aber ist der Roman zwischen diesen wohlbekannten einleitenden und abschließenden Sätzen eher Mittelmaß, um nicht zu sagen etwas enttäuschend.
Der Franzose Charles Darnay, verheiratet mit Lucie, der Tochter eines ehemaligen Bastille-Häftlings reist während der Französischen Revolution aus Pflichtgefühl von London nach Paris und gerät prompt in die Mühlen der neuen, blutrünstigen Justiz. Charles Leben scheint verwirkt, so dass der brilliante, englische Anwalt Sidney Carton sich zu einem großen Opfer entschließt. Ich kannte die Romanhandlung im Detail nicht, aber außer der Entwicklung um die Person Sidney Cartons und seine selbstlose Hingabe und Liebe zu Lucie geschieht auch nicht wirklich viel. Die Charaktere bleiben flach und seltsam eindimensional: Lucie ist immer lieb und naiv und der Marquis de Evremonde immer von Grund auf böse und Charles von Grund auf gut. Die Beschreibung der französischen Revolution ist in Buch 3 ganz gut, aber auch nicht wirklich mitreißend.
Na ja, es kann nicht schaden diesen Klassiker gelesen zu haben. Hesse sagte einmal, man muss sich erst an den Klassikern bewähren, bevor diese sich für einen selbst bewähren. In diesem Sinne ist es gut, Sidney Carton als edler Romanfigur begegnet zu sein.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein wundervoller Klassiker der englischen Literatur, der zudem faszinierende Einblicke in die Zeit der französischen Revolution gewährt. Die Geschichte ist sehr bewegend und wundervoll mit einem sehr reichhaltigen Vokabular erzählt und war mein erstes Buch von Charles Dickens, dessen Werke ich nun verschlinge. Auch aufgrund der moderaten Länge eignet es sich hervorragend, um diesen großartigen Autoren kennzulernen (wer einen noch kompakteren Einstieg wünscht, dem sei "A Christmas Carol" ans Herz gelegt ;-).
Sehr empfehlenswert ist dazu das von Charlton Griffin gelesene ungekürzte Hörbuch, der mit seiner wundervollen Aussprache, Betonung und stets perfekt an die Situation angepasste Lesegeschwindigkeit zu den besten englischen Vorlesern gehört, die mein Ohr je vernommen hat :-)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hauß E. am 17. August 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
nachdem in meiner Bibliothek gewisse Klassiker einfach nicht fehlen dürfen - und diese Serie recht günstig ist - habe ich mir einige Bände der "Wordsworth Classics" zugelegt. Format ist handlich, Schrift SEHR klein - aber noch gut lesbar.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Produkt kam pünktlich an und ist genauso wie erwartet. Ich bin sehr zufrieden mit dem Preisleistungsverhältnis. Ich bin positiv überrascht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... genug Leute haben darüber geschrieben.
Die 5 Sterne von mir sollen als Bewertung
ausreichen. Die Zeit vergeht wie im Fluge mit
diesem Schmöker.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Guenter Kregel am 17. März 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Guten Tag, don't get your knickers in a twist. As the British would say. Da ist was dran, an diesem Spruch.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
A timeless must-read, but do yourself a favor and go for another edition. In this e-book, chapters are not bookmarked, and the illustrations are so small they are barely identifiable. There is a much better version without illustrations and for free here on amazon
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?