Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tagebuch einer Nymphomani... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tagebuch einer Nymphomanin Taschenbuch – 13. Januar 2012

3.0 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 3,70 EUR 0,70
30 neu ab EUR 3,70 15 gebraucht ab EUR 0,70

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Tagebuch einer Nymphomanin
  • +
  • Die verborgenen Früchte: Erotische Erzählungen
Gesamtpreis: EUR 17,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Valérie Tasso, gebürtige Französin, lebt seit 1992 in Barcelona. Nach ihrem Studium des Business Management arbeitete sie in verschiedenen internationalen Unternehmen. Später verdiente sie eine zeitlang ihr Geld als Edelprostituierte. Das Tagebuch einer Nymphomanin war ihr Debüt als Autorin und stand monatelang auf der spanischen Bestsellerliste.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer Erotik pur, eine schriftlich-pornographische Vorlage für Sexphantasien und Anregungen für's eigene Bett erwartet hat, wird enttäuscht, ganz klar.
Dieses Buch ist vielmehr eine sehr flüssig zu lesende Biographie über eine Frau, die sehr offen mit Sexualität und Erotik umgeht.
Selbst bezeichnet sie sich zwar als Nymphomanin, aber das ist eine sehr subjektive Bezeichnung - ich halte sie nach diesem Buch nicht dafür. Dass dieses Buch in Spanien allerdings ein Skandal war oder ist, liegt wohl eher an der spanischen Mentalität, den patriarchalen Strukturen, der tradierten katholischen Moral.
Valérie Tasso beschreibt ihr Leben, ihre Lieben, ihre Männer; Begegnungen, die nur Stunden dauern oder in einer Beziehung münden. Sie beschreibt Höhen und Tiefen, wundervolle Begegnungen und gefährliche Situationen, gewalttätige Erfahrungen, Enttäuschungen, kleines Glück, seelische Berührungen. Auch, wenn sie auf sexueller Ebene viel herumkommt, scheint sie keine aussergewöhnlichen Vorlieben zu haben, wobei auch dies auf die subjektive Perspektive ankommt.
Was in ihren Beschreibungen hervorsticht, ist ihre Menschenfreundlichkeit. Fast in jedem Mann - aber auch den Frauen - scheint sie erst einmal das Gute sehen zu wollen. Sie bemüht sich trotz aller Unverblümtheit um Verständnis und zeichnet die Charaktere selten wirklich feindlich.
Erotik kommt in diesem Buch keineswegs zu kurz, wird aber häufig in einer eher indirekten, zurückhaltenden Weise beschrieben, die viel Raum für eigene Phantasien läßt. Sie hält die Spannung für den Leser dadurch, dass sie nicht ins Detail geht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als ich die ersten 20 Seiten durch hatte, wollte ich das Buch schon zur Seite legen, habe aber durchgehalten und wurde endtäuscht. Vom Stil her hat es wenig mit Erotik, eher mit einem "Wochenplan" gemein. Da sind manche Ausbildungsberichte interessanter. Wenig "Handlung" lieblos erzählt. Für Leute, denen es nur um Masse statt Klasse geht. Mir fehlt vor allem das(erotische)Gefühl in den Begegnungen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. August 2005
Format: Taschenbuch
Ein wirklich schwaches Buch!
Verdient die Bezeichnung Erotik überhaupt nicht.
Keine erotischen Beschreibungen.
Nur ne tagebuchartige Aufzählung!
Große Enttäuschung!!!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. August 2005
Format: Taschenbuch
Etwas mehr als ne Auflistung mit wem die Nymphomanin aller geschlafen hat hätte ich mir schon gewünscht.
So jedoch fehlt jede Atmosphäre und auch jedes Prickeln!
Eigentlich keinen Stern wert!
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bei dem Titel gibt es so manchen, der vielleicht schnell, ohne groß zu schauen, ein Buch kaufen wollte, was als erotische Vorlage dienen kann.
Dieses Buch hat jedoch einen höheren und niveauvolleren Anspruch, als manches Erotikbuch.
Wie der Titel indirekt mitteilt handelt es sich um eine art Tagebuch, das einer Autobiographie der Autorin gleich kommt. Sie beschreibt einen für sie wichtigen und schweren Abschnitt ihres Lebens.
Das Buch erzählt von einer aufgeschlossenen, erfolgreichen jungen Frau, die regelmäßig ihrer Lust an Männern fröhnt. Kein Gedanke daran sich fest zu binden.
Bis sie eines Tages unerwartet ihren Job verliert. Auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung, lernt sie Jaime kennen. Ebenfalls Geschäftsinhaber. Ihr neuer Chef wird er nicht, dafür ihr neuer Liebhaber. Es scheint ihre große Liebe zu sein, doch bemerkt sie bald, dass sie seinem Scham und gleichzeitig einem bösen Spiel erlegen ist. Ihre scheinbare große Liebe betrügt sie, setzt sie unter Druck, erschleicht sich Geld, ihre Liebe und Zuneigung und ist nicht mehr als ein abhängiger schizophrener Trinker mit wenig Aussichten auf Erfolg. Er ist alles andere als ein erfolgreicher Mann mit lebensfreude der mit beiden Beinen im Leben steht. Er belügt sie wo er nur kann.
Diese Zeit nimmt sie sehr mit, so dass sie kaum in der Lage ist richtig ihre Arbeit zu erledigen. Eines Tages kommt sie dahinter, dass eine andere Frau im Spiel ist. In Madrid, wo er angeblich ein Haus besitzt und regelmäßig seine Kinder besucht, wohnt seine Geliebte.
Valerie und sie treffen sich, um Jaime eine Lektion zu erteilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Diana am 29. August 2005
Format: Taschenbuch
Es geht um Sex. Meistens. Das ist aber auch schon der Großteil des Positiven. Leider wird weder ein Spannungsbogen aufgebaut, noch wirklich fesselnd geschrieben. Ok, dass es ein Tagebuch ist, wissen wir aus dem Titel. Dass es sich auch wie ein solches lesen muss ("heute war nichts besonderes, habe xy gef..") ist nicht automatisch nachvollziehbar. Zwischendrin gleitet das Niveau dann noch ab in einen billigen Dreigroschenroman.... naja.
Ach ja, zum Thema Nymphomanin... ich würde sagen, nur weil eine Frau ganz gern Sex hat und darüber spricht, ist sie nicht automatisch eine Nymphomanin. Eine echte Nymphomanin würde leiden, wenn sie gerade keinen Sex hat und krampfhaft nach jemanden dafür suchen. Nur weil man relativ locker in seinen Bettgeschichten ist und sei aufzählungsartig auflistet, rechtfertigt meiner Meinung nach weder den Titel, noch das Attribut Bestseller.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen