Facebook Twitter Pinterest
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch extra-buch. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 23,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 2,95 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,99
+ EUR 6,00 Versandkosten
Verkauft von: azulkas
In den Einkaufswagen
EUR 24,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Das-Geschichtsbuch
In den Einkaufswagen
EUR 25,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: boulejae
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tagebücher 1933-1943: Band 1: Tagebücher. Band 2: Kommentare und Materialien Gebundene Ausgabe – 2000

4.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 23,90
EUR 20,99 EUR 3,49
7 neu ab EUR 20,99 21 gebraucht ab EUR 3,49 2 Sammlerstück ab EUR 9,99
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seine Sternstunde erlebte Georgi Dimitroff beim "Reichstagsbrandprozess" 1933. Neben dem Vorsitzenden der KPD-Reichstagsfraktion, Ernst Torgler, gehörte der bulgarische Berufsrevolutionär damals zu den Hauptangeklagten, mit deren Hilfe die Nazis ihre Legende vom aus Moskau gesteuerten kommunistischen Aufstandsversuch belegen wollten. Doch die Beweislage war so dünn, dass der Prozess mit Freispruch endete. Dimitroff blieb dennoch in "Schutzhaft", und wurde erst 1934 nach massiven internationalen Protesten freigelassen.

Der "Held des Antifaschismus" genoss fortan die besondere Gunst Stalins. 1935 stieg Dimitroff an die Spitze der Kommunistischen Internationalen auf. Diese, 1919 von Lenin gegründete Organisation, diente dem Kreml als "Führungsstab der Weltrevolution". Sie steuerte die kommunistischen Parteien und "Massenorganisationen" in Europa, Asien und Amerika, kontrollierte deren Mitglieder, und verfügte über einen geheimen militärischen Apparat, der in mehrere bewaffnete Aufstände verwickelt war.

Vom 09. März 1933, dem Tag seiner Verhaftung in Berlin, bis kurz vor seinem Tode im Juli 1949 führte Dimitroff Tagebuch. Im Laufe der Jahre ändert sich der Stil seiner Eintragungen. Enthalten sie zunächst auch noch Persönliches, so wandeln sich die Tagebücher in den Jahren 1936/1937 immer stärker zu einem exakten Terminkalender und politischen Protokoll. Gegen Ende der 30er-Jahre wird zudem das Bedürfnis spürbar, sich "abzusichern". Für den Leser ist das durchaus von Vorteil, denn die Aufzeichnungen offenbaren einige Facetten stalinistischer Herrschaft, die der Öffentlichkeit bislang verborgen geblieben sind.

Dimitroffs Tagebücher erweisen sich damit als ein zeitgeschichtliches Dokument aller erster Güte und eine unschätzbare Quelle für die historische Forschung. Ihr besonderer Wert liegt in den mitunter wörtlich wiedergegebenen Äußerungen Stalins und anderer Sowjet-Führer sowie in einer Fülle von Details zu den "verdeckten" Aktivitäten der Komintern und ihrer engen Verflechtung mit den sowjetischen Geheimdiensten. Zugleich enthüllen sie Dimitroffs tiefe Verstrickung in den großen Terror und die blutigen Säuberungen unter den Emigraten, aber auch seine Rolle als Organisator des bewaffneten kommunistischen Widerstands im Zweiten Weltkrieg. --Stephan Fingerle


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 24. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2001
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?