Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2016
Hi,

Das TP-link WPA4220er Dlan Paket tut einfach das was man erwartet. Ein Haus über 3 Stockwerke wird von oben bis unten durch den Stromnetz zu einem Netzwerk.

Ich habe überall wo der Empfänger hängt, eine nahezu perfekte Leitung von 50mbits kommen 47mbits an. Störungen oder verlangsamungen können natürlich das ein oder andere mal auftreten, aber zb ein Komplettausfall habe ich so noch nicht gehabt( in den 6 monaten Nutzung).

Alles in allem ein starkes Starter Kit für den hauseigenen Dlan.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2017
Bei Powerline Adaptern ist die große Frage immer: Wie gut läuft es in der Praxis?

Ich verwende in meinem älteren Haus 3 Powerline Adapter von TP-Link, die jeweils 500Mbit unterstützen. Ein Adapter verbindet das DSL Modem(80/15) mit einem Xerox Drucker und dem hier angeführten Wlan Adapter. Der Wlan Adapter soll mobile Geräte im Garten und dem Wohnzimmer versorgen sowie einen 4K Smart TV. Mein Standrechner hängt direkt auf dem DSL Modem.

Über das TP Link Utility sieht man sehr schön die Bruttobandbreite zwischen den jeweiligen Adaptern. Dabei sind Werte zwischen 100 und 250Mbit zu sehen, die allerdings von Tag zu Tag schwanken. Wenn ich nun mit dem Laptop oder dem Iphone 7 auf dem Wlan Adapter hänge und einen Speedtest mit der 80/15 DSL Leitung mache, dann kommt natürlich nicht die ganze Bandbreite an. Die Verluste über die Stromleitungen bedeuten, dass selbst bei angezeigten 250Mbit von einem Adapter zum anderen in der Realität eher 40-50Mbit tatsächlich netto durchgehen. Wenn die Bruttobandbreite innerhalb des Powerline Netzes noch niedriger ausfällt, dann kommen immerhin noch 20-30Mbit über den Wlan Adapter an den mobilen Geräten an.

Die Powerlinetechnik ist im Gegensatz zu anderen Standards sehr schwankend und muss mit großen Störeinflüssen zurechtkommen, die bei anderen Standards nicht auftreten können. Man darf daher nicht zu große Erwartungen haben und sollte zufrieden sein, wenn es mit akzeptablen Geschwindigkeiten und ohne Verbindungsprobleme funktioniert. Wenn man eine absolut stabile Gigabit Verbindung will, dann muss man auch Geld und Mühe akzeptieren und das Haus entsprechend verkabeln und Access Points mit AC Wlan Standard verwenden. Gemessen an den geringe kosten gebe ich dem Adapter daher 4/5 Sterne. Er ist nicht perfekt, aber man bekommt ziemlich genau das wofür man bezahlt.

Dank der guten Programme von TP Link, dem Utility und dem Netzwerkscan, kann man schnell und einfach auf die Adapter zugreifen und sie konfigurieren. Störende blinkende LED können deaktiviert werden und wenn ein Adapter die Verbindung verliert, kann man ihn per Mausklick resetten ohne aufstehen zu müssen. Auch die WLAN Einstellungen sind so bequem zugänglich.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Seitdem die Übertragung von Internet über den Stromkreislauf aufkam habe ich bereits einige Geräte gerade in den Anfangszeiten ausprobiert. Die katastrophalen Ergebnisse dieser Zeiten sind zum Glück vorbei, der TP Link schafft es eine einigermaßen saubere Verbindung zu erstellen. Gelegentliche Verbindungsabbrüche sollten einen bei der Nutzung nicht stören, die gemessene WLAN Geschwindigkeit einen Meter vom Gerät entfernt liegt bei 25Mbps was für mein Radio und Laptop in der Werkstatt völlig ausreichend ist. Ausgehend von einer 200er Kabelleitung könnte da natürlich mehr anliegen, der große stärkere Adapter hält die Verbindung stabiler und bringt zumindest 50Mbps kostet aber entsprechend mehr.
Gemessen im freistehenden Haus jeweils zwischen EG und Keller oder EG OG
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2016
Ich habe 4 Sterne gegeben, weil das Ding, trotz im selben Raum installiert, im selben Raum stehende Geräte nicht mit voller Leistung bestückt - ein Strich fehlt bei einigen Geräten, aber trotzdem ausreichend zufriedenstellend.

Installation ist sehr einfach. Ich erkläre erstmal die Variante, wenn KEIN weiterer Powerline-Adapter im Haus installiert ist.

Ohne andere Powerline-Adapter:
-> in das Gerät das beiliegende Lan Kabel einstecken und das andere Ende in den Router, wo ein freier Port ist
-> dann das Gerät in eine Steckdose stecken, was direkt in der Nähe vom Router ist - NICHT in eine Mehrsteckdose, in eine WANDSTECKDOSE!
-> dann warten bis das Gerät die Daten vom Router Kopiert hat (am besten ca. 5 minuten warten)
-> Dann das Gerät nehmen, in den Raum bringen, wo die Verbindung schlecht ist
-> hinten auf dem Gerät stecht "Wireless Passwort", dieses Passwort aufschreiben
-> in diesem Raum wieder in irgendeine WANDSTECKDOSE stecken
-> Fertig!
-> dann mit den Geräten dieses Gerät, per aufgeschrieben Passwort, verbinden
-- Die Geräte müssten im Netzwerk den Namen "TP_Link_AC249E" finden (kann aber abweichen - einfach schauen)
Das wars.

Mit anderen mit Powerline-Adaptern im selben Raum.
-> erstmal die anderen Powerline Adapter vom Strom nehmen
-> in das Gerät das beiliegende Lan Kabel einstecken und das andere Ende in den Router, wo ein freier Port ist
-> dann das Gerät in eine Steckdose stecken, was direkt in der Nähe vom Router ist - NICHT in eine Mehrsteckdose, in eine WANDSTECKDOSE!
-> dann warten bis das Gerät die Daten vom Router Kopiert hat (am besten ca. 5 minuten warten)
-> Dann das Gerät nehmen, in den Raum bringen, wo die Verbindung schlecht ist
-> hinten auf dem Gerät stecht "Wireless Passwort", dieses Passwort aufschrieben
-> jetzt die anderen Powerline-Adapter wieder in die Steckdosen stecken
-> warten bis diese hochgefahren sind
-> dann in den Raum gehen, wo die Verbindung schlecht ist und ein anderer Powerline-Adapter schon in einer Wandsteckdose steckt
-> hier den alten Powerline-Adapter, der in der Wandsteckdose steckt mit dem neuen TP_Link per Lan Kabel verbinden
-> den TP_Link in eine MEHRSTECKDOSE stecken, NICHT in eine WANDSTECKDOSE !!!...in dieser Variante funktioniert es sonst nicht
-> Fertig!
-> dann mit dem Geräten dieses Gerät, per aufgeschrieben Passwort, verbinden
-- Die Geräte müssten im Netzwerk den Namen "TP_Link_AC249E" finden (kann aber abweichen - einfach schauen)
Das wars.

Ich hoffe, ich konnte helfen ;)

LG Mui
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Um einer Enttäuschung zu entgehen!

Als ich das Kit erhalten habe, warf ich einen Blick in die Bedienungsanleitung. Dort las ich, dass die Geräte nicht über Mehrfachstecker betrieben werden sollen. Da die Technik für mich neu war, befürchtete ich also - ohne es nachvollziehen zu können - dass es nicht funktioniert und habe mich geärgert, warum das nicht (offensichtlicher) in der Produktbeschreibung steht, bevor man so ein Teil kauft! Schließlich gibt es ja auch die Variante mit(!) Steckdose, was dann eigentlich sinnvoller scheint.
Aber: ich habe es dann einfach ausprobiert und es funktioniert (bis jetzt) einwandfrei! Auch über Mehrfachstecker. Das finde ich schon wichtig.
In der heutigen Zeit geht nix mehr ohne Strom und ich denke, die Wenigsten werden 3 oder 4 Steckdosen in der Wand nebeneinander haben.
Der zusätzliche WLAN Hotspot kommt auch wie gerufen. Er scheint wesentlich effektiver und zuverlässiger, als der WLAN AP des Speedport W724V. Endlich kann ich fehlerfrei vom Amazon Firestick streamen...
Nur die Wärmeentwicklung des TL-WPA4220 ist deutlich spürbar. Und wo Wärme entsteht wird in der Regel auch Strom verbraucht.

Nachtrag: Nach einiger Zeit nutzungsdauer, muss ich meine Rezension korrigieren: TP-LINK hat sich wohl doch was dabei gedacht, von dem Einsatz von Mehrfachsteckern abzuraten. Mangels Steckdosen habe ich beide Geräte über Mehrfachstecker verbunden. Zuletzt haben diese mehrfach in der Woche Ihre Verbindung verloren, sogar nach automatisiertem Neustart alle 24 Stunden. Somit ist das Set für mich unbrauchbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2017
Natürlich ist es wichtig dass die Leitung über die gleiche Sicherung läuft, falls nicht, dann einfach umstecken oder ggf, einen Elektriker holen.
Bei uns war es glücklicherweise der gleiche Strang.

Also in die Steckdose, Internet-Kabel rein. Den Empfänger nur in die Steckdose, kurz Senderknopf gedrückt, Empfänger Knopf gedrückt - fertig.

Jetzt lässt sich das neue WLAN Netz finden, die Karte mit dem Passwort liegt dem Lieferumfang bereits bei.

Also war es innerhalb von ein paar Minuten eingerichtet.
Einzig dass die Geräte ganz schön warm, ja schon fast heiß werden macht mich stuzig.

Da es aber 3 Jahre Garantie darauf gibt, hoffe ich mal die vorher kaputt gehen oder eben sehr lange halten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2016
Wir haben ein Haus mit 3 Stockwerken und der Internetanschluß ist im Dachgeschoß. Im Garten hatten wir dadurch so gut wie gar keinen WLAN-Empfang mehr mit dem Handy oder auch mit dem Notebook. Also mußte eine Lösung her und ich habe nach etwas gesucht was auch ohne ewige Einleserei recht schnell funktioniert und ohne Probleme. Die Einrichtung des Repeater ist eigentlich selbsterklärend und so war der WLAN-Empfang im Garten auch recht schnell erledigt. Super ist auch dass es Ergänzungsadapter gibt und so habe ich auch im Zimmer meines Sohnes noch einen angeschlossen und nun kann er dort das LAN für ein älteres Model von der Xbox360 benützen (und so mußte ich nicht den teuren WLAN-Adapter für die XBOX360 von Microsoft kaufen) Also in allem hält es genau das was es verspricht und genau so wollte ich es ja auch haben ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Da mein Notebook sehr weit vom Router Telekom V 701 entfernt steht, hatte ich nur einen angezeigten Balken beim Internetzugriff am Rechner. Das bedeutet eine schlechte bis geht so Verbindung. Ich hatte bereits zwei andere Artikel bestellt um diese Situation zu ändern. Half nichts. Dieser Artikel war eigentlich meine Letzte Hoffnung, da ich die anderen beiden an Amazon zurück schicken musste. Also ausgepackt, Kurzanleitung angesehen (lesen ging nicht da alles in englischer Sprache) und angefangen. Zu erst die Verbindung mit einem der beiden Geräte mit dem Router herstellen (Lan Verbindung). Lan Kabel liegt bei. Den zweiten Artikel in die Steckdose, dort wo mein Notebook steht. Alle kleinen Lämpchen fangen an zu blinken bis nur noch eine Blinkt und zwar die für die Wlan Verbindung. Alles wurde vom Rechner erkannt. Dann Internetzugriff öffnen und automatisch verbinden anklicken. Neues Fenster mit Code Eingabe öffnet sich. Jetzt habe ich angenommen, dass ich den bereits vorhandenen Code vom Router (WPA 2 Verbindung) eingeben muss. Falsch. Geht nicht. Dann viel mir ein, dass eine kleine Karte bei der Lieferung dabei war. Dort war ein Code vorhanden. Gut, diesen eingegeben , siehe da, die Internetverbindung steht. Was sagt die Verbindung: Hervorragend !! Auch nach ca. 2 Stunden Ruhe am Notebook immer noch volle Balken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2016
Hallo, habe die TP-Link WPA4220KIT im Dezember 2015 gekauft, da ich im Haus nicht überall Wlan habe un Repeater nicht so wollten wie ich es gerne hätte.
Haben sich bisher nicht einmal aufgehangen.
man kann per Knopf seine SSID clonen und der WLAN Powerline Funkt unter gleichen Namen.
Ich habe allerdings dem Funk Powerline über die Web Oberfläche die leicht verständlich ist einen eigenen WLAN namen gegeben.
2 Lan Anschlüsse sind auch noch vorhanden für Geräte die kein Wlan haben

Was normal nicht sein dürfte ist das wir ein 2 Einfamilienhaus haben mit 2 Stromkästen (2 Seperate Stromanschlüsse). Von dem einen Stromkreis zu dem anderen Stromkreis kam Verbindung zu Stande. Zwar keine gute Verbindung aber sie war da.
man kann die wohl noch verschlüsseln aber damit habe ich mich nicht beschäftigt da es bei uns im Haus egal ist .

Gruß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2017
Permanente Verbindungsabbrüche, unterirdische Übertragungsraten.
Das Beste ist aber die Lieferung. Ein zettel, dass sich entschuldigt wird, dass keine Anleitung enthalten ist, man könne sich ja die über google raussuchen. gesucht gefunden. mehr aber auch nicht. Ich weiß bis heute nicht, wie ich in die Einstellungen komme.
Weder über W-Lan noch über Lan kam ich rein. Es wurde mir zwar die eine Seite angezeigt aber ein Login war nicht möglich, wurde nicht einmal angezeigt. Was im Prinzip nicht wirklich schlimm ist, da der Klotz eh nur temporär im Einsatz war.
Ich bin wirklich ein Freund von TP-Link Powerline, alle Geräte(2 TV's, 3 Rechner) laufen darüber aber dieses Teil, absolut unbefriedigend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)