Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Februar 2011
Ich verwende den Router mit einem Huawei E220 USB Modem mit einer A1 Sim Karte. Die WAN-Verbindung ist bei mir nicht in Verwendung, diese Funktion kann ich also nicht testen. Vor dem Konfigurieren empfehle ich dringendst, die neueste Firmware einzuspielen. Dadurch werden einige Fehler beseitigt und mehr USB Modems unterstützt. Vor dem kauf sollte man sich trotzdem unbedingt auf der Hersteller-Website informieren, ob das eigene USB Modem unterstützt wird!

Der TP-Link Router ist bei mir jetzt für zwei Einsatzzwecke vorbereitet:
* Mobiles Internet für mehrere Geräte, wenn man nicht zu Hause ist.
* Backup-Lösung bei DSL-Ausfall oder Defekt meiner Fritz!Box.

Positives:
+ Benutzername für Webinterface frei wählbar.
+ Gute Hilfe auf der rechten Seite im Webinterface.
+ Webinterface auf benutzerdefiniertem Port auch von außen erreichbar inklusive IP/Subnet Beschränkung.
+ Angabe der internen IP's, von wo aus auf das Webinterface zugegriffen werden kann.
+ NTP Server (Zeitsynchronisierung) und DNS Server frei wählbar.
+ Zugangsdaten für sehr viele Länder und Anbieter direkt integriert.
+ Subnet /DHCP Einstellungen veränderbar.
+ Sehr viele Optionen für W-LAN. Kommunikation zwischen W-LAN Geräten deaktivierbar.
+ MAC/IP Bindings einstellbar. (mit oder ohne DHCP)
+ DMZ und Portweiterleitungen werden unterstützt.
+ Simple Firewall vorhanden, mit eigenen Filterregeln erweiterbar.
+ Static Routing veränderbar, ARP Liste einsehbar!
+ PIN Code Unterstützung beim USB Modem.
+ DDNS Unterstützung.

Negatives:
- Das Webinterface ist nur auf Englisch verfügbar.
- DDNS funktioniert nur mit: comexe.cn, dyndns.org und no-ip.com
- Für fast alle geänderten Einstellungen muss der Router neu gestartet werden. Das kann auf Dauer sehr nervend sein, deshalb ein Stern weniger.
- Das Gerät wird relativ heiß, aber das kenne ich von anderen Geräten auch schon.
- QoS nur über WAN verfügbar.
- Kein Ein/Aus Schalter.

Zusammengefasst: In Verbindung mit einem USB UMTS/HSDPA Modem ein günstiger Router für Standorte, wo man auf mobiles Internet angewiesen ist. Eignet sich aber nicht nur für die Nutzung des Internets über mehrere Geräte, auch für ein Gerät kann es sehr nützlich sein. Da das USB Modem bzw. der Router so auf einen anderen Standort (mit besserem Empfang) aufgestellt werden kann, als der Computer.

Zusammen mit den vielen Einstellmöglichkeiten ein geniales Gerät. Absolute Kaufempfehlung!
44 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2017
Super und kostengünstig. Einfache Installation. Kompatibilität stehts gegeben. Würde es heute für einen ADSL Anschluss immer wieder kaufen. Für einen VDSL Anschluss, ist das Wlan etwas zu langsam.

Besonders toll, ist der USB Port, wo man ein SurfStick anschließen kann und dann über den Router ein WLan verbreitet kann. TOLL
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. August 2012
Ich habe bei Amazon das bei diesem Router empfohlene Set aus Router, Huawei E176 und 10 db externer Antenne gekauft. Das System funktionierte sofort. Der Router hat den Stick problemlos erkannt und die Installation ist sehr einfach.
Ich habe 3 Sticks an dem Router ausprobiert da ich enttäuscht bin von der Empfangsleistung mit dem E176 trotz externer Antenne. Ich habe zuvor auf den Router die aktuelle Firmware geladen, da auf dem Router eine etwas ältere Version aufgespielt war.

- den neu bestellten Huawei E176 mit und ohne externe Antenne (10 db Antenne)
- einen Huawei E173 (ohne Antennenanschlussbuchse)
- einen Huawei E1750(ohne Antennenanschlussbuchse)

Als SIM Karte wurde eine von O2 eingesetzt. Alle 3 Sticks wurden vom Router problemlos erkannt und alle Sticks haben auch grundsätzlich funktioniert. Absolut enttäuscht bin ich jedoch vom E176. Mit und natürlich dann auch ohne externe Antenne hat dieser Stick den schlechtesten Empfang. Mit deutlichem Abstand hat der E1750 das beste Ergebnis gebracht auch wenn er keinen Anschluss einer externen Antenne zulässt.

Einen Hinweis noch. Ich kann mir nicht erklären warum, aber nur der E1750 konnte in meinen Versuchen mit einer USB-Kabelverlängerung für den Stick betrieben werden. Alle anderen musste ich direkt in die USB Buchse am Router einstecken, sonst ging gar nichts (wurde nicht mal erkannt).
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2012
Habe einem Freund diesen Router empfohlen, da der Empfang mittels Klarmobil-Stick (Vodafone-Netz) nur am Fenster erträglich war. Jetzt kann er überall in der Wohnung surfen. :-)

Die Einrichtung war überraschend einfach:

* PIN-Abfrage des Sticks deaktiviert (weiß nicht, ob das nötig ist - hatte mal irgendwo gelesen, dass ja)
* Setup-Wizard angeworfen und "Vodafone" ausgewählt
* SSID und WPA-Passwort festgelegt
* Fertig!

Für diesen Preis bin ich begeistert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Mit leichter Skepsis und nach einiger Suche nach einem WLAN-Router für eine kleine Ferienwohnung, in der sich einfach kein fester DSL-Anschluss lohnen würde aber trotzdem GELEGENTLICH eine sehr gute WLAN Option gebraucht wird, habe ich diesen TP-Link Router bestellt. Ich hatte noch den netgear 3G/4G Router (ebenfalls ohne UMTS Modem) in Betracht gezogen, dann aber doch den TP-link gewählt.
Ich habe schon Erfahrung mit den kleinen, mobilen WLAN Hotspots, akkubetrieben und so groß wie ein kleines handy, mit integriertem SIM Kartenslot. Die sind ja sehr gut, aber für die Ferienwohnung leicht unsinnig, weil sie dort eigentlich keinen Akku brauchen, andererseits eher schwache Sendeleistung haben und auch nicht die empfindlichsten Empfänger sind. Aber sie funktionieren auch gut, einfach und wie ein auf mobile hotspot gestelltes smartphone. Schick für die spontane Verbindung unterwegs, aber nichts für eine Ferienwohnung.
Zurück zum TP-link TL-MR3220: die Frage war: welches UMTS-Modem (sprich: Surfstick) nimmt man? Ständig wechselnde Modelle, Kompatibilitätslisten und unzählige Infos im internet machen die Entscheidung nicht leicht. In der SUmme der Infos habe ich mich für den Huawei E303 Stick entschieden, obwohl dieser nicht auf der aktuellen Kompatibilitätsliste stand.
Nun das Ergebnis: ich habe selten so ein tolles Plug&Play Erlebnis, wie mit diesen beiden Geräten gehabt! Ohne separate Installationen, einfach in den neuen Stick eine SIM Karte gesteckt, egal ob von EPlus (bzw. blau.de oder AldiTalk) oder Vodaphone (bzw. Smartmobil Multisim Zweitkarte) - diesen in den USB-Anschluss des neuen, noch nie eingeschalteten Router von TP-link gesteckt - diesen angeschaltet und die blinkenden LEDs angestarrt - nach 1 Minute auf dem Windows 7 Rechner auf Netzwerke geklickt - das neue Netzwerk angeklickt - auf: noch nicht konfiguriertes, neues Netzwerk: jetzt konfigurieren? geklickt - ein paar banale "Ok" und "next" sSchritte geklickt und den auf der Rückseite des TP-link angegebenen Netzwerkschlüssel eingegeben - losgesurft!
Ganz ehrlich: ich hatte erwartet, zuerst mit dem beiliegenden Ethernetkabel eine feste Verbindung aufbauen zu müssen und Dutzende von Einstellungen vornehmen zu müssen, aber es war wirklich sehr einfach.
Danach habe ich noch unter advanced settings die APN's verändert (so dass tagesflat.eplus.de leicht wählbar wurde), den Netzwerk-Namen angepasst (erfordert re-boot) und andere Einstellungen geändert. Alles kein ernstes Problem und recht selbsterklärend im Settings-Menue zu finden.
Die Sendeleistung geht quer durch die große Altbauwohnung und dürfte die Ferienwohnung mit Leichtigkeit durchdringen. Also ich sehe keinen Grund für Punktabzug, und hoffe, dass es so bleibt :-)

Zwei Anmerkungen:
1.) Ich habe nur SIM-Karten benutzt, deren PIN-Anmeldesperre vorher mit einem handy (unter Sicherheitseinstellungen) deaktiviert war. Ich glaube, andernfalls kann es Probleme beim Anmelden im mobilen Netzwerk geben, weil die Software des Routers dies nicht oder nicht ohne Weiteres unterstützt.
2.) Das Settings-Menu (das mit dem Web-Browser des verbundenen Rechners aufgerufen wird) ist komplett auf Englisch. Wer damit Probleme hat und es unbedingt auf deutsch braucht, sollte diesen Router nicht kaufen. Zwar ist die gedruckte Kurzanleitung u.a. auch auf deutsch, aber das dürfte nicht viel bringen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2014
Zum TP-Link - Das Gerät kommt, wie von TP-Link gewohnt, in einer netten Verpackung. Irgendwie spricht mich die grün-weiße Farbkombination von TP-Link an.

Das ist jedenfalls bei weitem nicht das erste Gerät dieser Marke - und (toi, toi, toi) wurde ich bisher noch nicht ein einziges Mal enttäuscht. So auch diesmal!

Der TL-MR3220 wurde einzig zu dem Zweck angeschafft, einen mobilen Huawei USB Stick eines bekannten deutschen Mobilfunkanbieters mit "Voda" im Namen um das WLan zu erweitern.

Die Einrichtung ist recht simpel: der Router wird erst einmal einfach ans Netz gesteckt, um Strom zu bekommen. Man muss natürlich ein wenig warten. Auf der Rückseite des Routers befindet sich ein Aufkleber mit den wichtigsten Daten - unter anderem auch die Anmeldedaten für den ersten Kontakt. verbunden habe ich das erste Mal per LAN Kabel. Die Oberfläche des Routers ist gewohnt intuitiv und aufgeräumt. Besser als manch andere "namhaftere", Fritzen beispielsweise, von denen hier auch 2 im Betrieb sind.

Was man sagen muss, ist, dass die möglichen Einstellungen bei TP-Link sicher nicht in Gänze für den Normal-Anwender gedacht sind, da man wirklich alles einstellen kann. Nachdem nun die WLAN Daten (eigener Name und Passwort) sowie die für den Stick wichtigen Informationen auf der Oberfläche eingetragen wurden (Anbieter, Netz - 3G, 4G etc.) kann der Stick eingesteckt werden.

Die Erkennung des Sticks erfolgte unproblematisch. Aufgefallen ist mir jedoch, dass der Stick manchmal getrennt wird, wobei mir noch nicht ganz klar ist, ob dies Seitens des Anbieters kommt, oder von der TP-Link Box. Jedenfalls wird der Stick nach dieser Trennung nicht immer einwandfrei wieder erkannt - dann muss der TP-Link Router aus und wieder eingeschalten werden. Das ist bisher ein paar Mal, in nicht reproduzierbaren Abständen, vorgekommen.

WLAN Empfang ist wirklich ausgesprochen gut. Das mag an der Antenne liegen. Ob aber stets die 150Mbps anliegen, kann ich nicht sagen. Die Verteilung des Internets funktioniert jedenfalls sehr gut!

Der Router sieht schick aus. Alle wichtigen Daten, d.h. Verbindung, Wlan Zustand etc. können anhand von LEDs erkannt werden. Simpel, einfach, funktionell. Die LAN Anschlüsse reichen völlig aus. Selbst Verbindungen über LAN Kabel werden schnell aufgebaut. Also TOP.

Das Gerät ist allerdings sehr leicht, wobei man das nicht unbedingt als Nachteil empfinden muss. Wenn das Gerät aber, wie bei mir, in der Firma genutzt wird, bleibt es nicht aus, das mal jemand ans Kabel kommt und der Router somit - da sehr leicht - schon mal den Abflug macht. Ein bisschen besseren Stand würde ich mir deshalb wünschen - vielleicht auch, wenn im Haushalt Kinder da sind und im Vorbeilaufen mal dran stoßen.

Bei dem Preis kann man sich aber praktisch nicht beschweren. Insgesamt kann ich das Gerät ausnahmslos empfehlen. Die kleinen Abstriche führen deshalb dazu, dass nicht volle 5*, aber sehr gute 4* verteilt werden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Für den angebotenen Preis liefert der Router wirklich ausgezeichnete Leistung.
Positiv:
- schnelle Einrichtung, bis dato keine Probleme im Betrieb erkennbar
- UMTS Modem (Huawei E220) wurde sofort und ohne komplikationen erkannt
- WLAN Reichweite absolut ausreichend und vergleichbar anderen bereits benutzten WLAN Routern die allesamt in höherem Preissegment zu suchen sind.
- Konfigurierbarkeit lässt kaum Wünsche offen, alle erdenklichen Routerfeatures werden geboten, hervorzuheben wären:
-- WAN / UMTS Anbindung auch redundant möglich, mit beliebiger bevorzugter Verbindungsart.
-- UMTS Verbindung on demand möglich mit konfigurierbaren Timeout (läuft bis jetzt sehr stabil)
-- DHCP IP Reservierung auf MAC ebene
-- Umfangreiche Routing Konfiguration
-- Bandbreitenverwaltung
-- Zugriffseinschränkungen

Negativ:
- Router muss bei sehr vielen Einstellungsänderungen neu gestartet werden, das ist aber wenn ohnehin nur bei Neueinrichtung oft der Fall, da der Router dann ja ohnehin ziemlich selten umkonfiguriert werden wird.

Über die Sicherheit, die die Router von TP-Link bieten, kann ich natürlich keine Aussage treffen.

Generell kann ich den Router für diesen Preis absolut empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Ich habe diesen Router zwar als Geschenk für Weihnachten bestellt, da ich aber die Einrichtung übernommen habe, kann ich hier ein paar Erfahrungen mitteilen:
Die Weboberfläche mit den Einstellungen ist - wie von TP-Link gewohnt - durchaus umfangreicher als bei anderen Herstellern. Hier lässt sich relativ viel einstellen; ich bevorzuge aber mittlerweile immer OpenWRT.

Alles in allem ist es ein gutes Gerät. Die positiven Seiten lasse ich hierbei weg.
Was leider negativ auffällt ist, dass der Startvorgang ca. 2-3 Minuten in Anspruch nimmt. Teilweise reißt die 3G Verbindung ohne erfindlichen Grund ab (sie stellt sich aber wieder automatisch her). Nebenbei hängt sich der Router bei starker WLAN-Belastung auf; dies ist zwar sehr selten, aber doch schon vorgekommen. Daneben wird der Router noch relativ warm/heiß, was auch unangenehm wirkt.

Für den einfachen Einsatzbereich und in Anbetracht des Preises kann ich das Produkt dennoch empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Habe das Modem nun seit 4 Tagen in Betrieb und bin komplett zufrieden. Die Installation war wirklich super einfach, ich habe mich einfach an die Quick Install Anleitung gehalten, sie ist zwar auf englisch, aber ich hatte damit kein Problem. Nach 10 min war alles eingerichtet. Ich habe einen telering Stick von Huawei E122, ich musste keine APN oder so eingeben, diese wurden automatisch erkannt :-)
Wenn ich den ganzen Tag ausser Haus bin schalte ich das Modem aus, wenn ich es Abends wieder einschalte verbindet es sich wirklich schnell mit Laptop, Handy & Co.
Ich bin wirklich sehr zufrieden, günstiger kommt man nicht an WLAN.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2012
Habe mir das Gerät gekauft, um in einer Zweitwohnung Internetzugriff für verschiedene Geräte (Notebook, iPad, TV) aufzubauen. Da kein stationärer Internetzugang vorhanden ist, habe ich einen Stick von Tchibo mit einer Prepaid-Card angeschlossen. Das funktioniert nach einer ersten Konfiguration einwandfrei, auch wenn das Erkennen des Sticks nach dem Einschalten etwas lange dauert (ca. 1-2 Min). Auch die Verbindung mit dem WLAN von meinem Samsung TV ist ohne Probleme. Bei dem Preis ein wirklich gutes Gerät mit erstaunlich vielen Konfigurationsmöglichkeiten wie bei deutlich teureren Routern, daher eine ganz klare Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)