Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl designshop Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. September 2013
Die Installation verläuft im Prinzip unproblematisch. Erst habe ich die CD ins Laufwerk gesteckt und mich dann entschieden, die Treiber-Software doch lieber aktuell aus dem Internet zu laden und zu installieren. Dann wurde die Sat-Verbindung hergestellt, die kleine Box einfach per mitgeliefertem USB-Kabel am Rechner angeschlossen und über das Netzteil mit Strom versorgt.

ACHTUNG: FUNKTIONIERT NUR AN EINEM USB2-ANSCHLUSS!

Windows 8 erkennt die Hardware, überlegt noch etwas und verkündet dann die erfolgreiche Installation. So weit alles gut. Aber jetzt kommt die zum Sat-Empfang und -Aufzeichnung nötige Software dran. Und da hakt es gewaltig! Die mitgelieferte Version funktioniert nur manchmal. Es lässt sich keine Gesetzmäßigkeit finden. Mal geht es, mal eben nicht. Wenn es funktioniert, hat man mit einem eher ungewöhnlichem Bedienkonzept zu tun. Außerdem erfährt man nebenbei, dass es sich nur um eine 30-Tage-Version handelt, für deren weitere Nutzung dann ca. 25,- EUR fällig werden. Genau weiß ich den Betrag aber nicht mehr.

Um es kurz zu machen, ich habe mich entschieden, das sog. MediaPortal zu verwenden. Es ist OpenSource, kostenlos und funktioniert tadellos. Nur die Einrichtung muss man erst mal begriffen haben. Aber es gibt gute Hilfetexte und Forenbeiträge im Internet.

Jetzt läuft die kleine Box unter Windows 8 prima und zeichnet Filme im TS-Format auf. Dieses Format wird in meinem Fall direkt vom Fernseher (Sony KDLxxxx) verstanden. Mangels eines CI-Slots kann man allerdings keine HD+ Sendungen empfangen. Aber das war mir bewusst, wer HD+ braucht, kann vom selben Hersteller auch ein Modell mit CI-Slot kaufen. Einfach mal im internet nachsehen.

Ursprünglich war geplant, die Box an einer Synology-DiskStation zu betreiben. Das dafür nötige Software-Paket "DVBLink" ließ sich ohne Aufwand installieren (zeitlich begrenzte Testversion, Anleitung im Internet), sagt dann aber, dass die Hardware nicht kompatibel ist. Also habe ich noch einmal die Kompatibilitätsliste überprüft und siehe da, die Version dieser Box taucht tatsächlich nicht auf. Da es mehrere Modelle des selben Herstellers gibt, die aber alle eine leicht unterschiedliche Bezeichnung haben, war ich eben "reingefallen".

Fazit:
Das Kästchen hat mir schon viele gute Dienste geleistet, die Aufnahmen sehen sehr gut aus, auch der Ton ist Spitze, also 5 Punkte. Für die Software, vor allem die versteckten Kosten, kann man aber höchstens 2 Punkte geben. Mit viel gutem Willen gibt es als Endnote gerade noch 4 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 31. Oktober 2013
Ich nutze seit vielen Jahren den Desktop PC als Fernseher "so nebenbei". Dabei läuft das Programm in einem kleinen Fenser mit. Alle internen und externen Lösungen, die ich bisher hatte, hatten irgendwelche "Macken". Nachdem meine externe Lösung mich einige Monate genervt hat, weil sie mal startete und mal nicht, habe ich diese Box gekauft. Um es kurz zu machen: Die Box wird unter Win7/64 sofort vom Media Center erkannt. Nach dem Suchlauf sind knapp 1000 Sender erkannt und es kann losgehen. Was mir sonst noch auffiel: Die Box wird bestenfalls handwarm. Von 40° - 45° von denen ich hier gelesen habe, kann keine Rede sein. Die gemessene Leistungsaufnahme im Betrieb (gemessen vor dem Netzteil) beträgt etwa 9-11 W schwankend. In Standby sind das leider auch schon 8W wovon 4 zu Lasten des Netzteils gehen. Für mich bedeutet das, dass ich wieder einen Schalter einbaue, der spart ca. dann 15€ im Jahr. Von einem Pfeifen des Netzteils, von dem hier berichtet wird (oder in dem anderen Rezensionsblock hierzu, das Teil wird unter zwei verschiedenen Bezeichnungen angeboten!), kann ich auch nichts feststellen. Der Empfang ist sehr gut, es gibt bei mir auch keinerlei Ruckeln oder Artefakte. Auch Timeshift und Aufnahme funktionieren einwandfrei. HD hab ich nicht getestet, weil das für mich bei dieser Anwendung nicht interessant ist. Auch die Verarbeitung ist im Gegensatz zu manchen anderen Produkten ausgesprochen solide und ordentlich (made in China!). Es gibt eine Fernbedienung dazu, die ich nicht nutze. Alle Anschlüsse sind auf einer Seite, auf der anderen Seite gibt es zwei LEDs (Rot=Stby, Grün=Betrieb) und einen Empfänger für die Fernbedienung. Nich unerwähnt bleiben soll auch, dass das Teil "fein" verpackt ist, das Auspacken macht richtig Spass. Es liegt eine kleine Installationsanweisung in englisch sowie eine CD mit Treibern und anderen Programmen bei. Die CD braucht man aber auch nicht, da WIN7 die Box erkennt und die erforderlichen Treiber automatisch ladt. Also alles gut! Ich würde das Teil in jedem Fall wieder kaufen auch wenn es vergleichsweise teuer ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Super Hardware für DVB-S2 - Empfang. Absolut zu empfehlen. Schnelles umschalten, schneller Suchlauf. Einfach alles Top und dazu in einem Metallgehäuse. Betreibe derzeit vier davon an einem Mac Mini unter Linux mit TvHeadend und kann wirklich nur Gutes davon berichten. Auch PayTV funktioniert ohne Probleme, allerdings nur mit externem Kartenleser-CI-Modul. Haben mich bisher nie im Stich gelassen.

Einziges Manko: Das mitgelieferte Netzteil. Bisher haben alle vier ein typisches Brummen erzeugt sobald ich sie eingesteckt habe. Das Brummen kommt nicht aus/von dem Netzteil selbst sondern überträgt sich in meinen Verstärker, welcher in keinster Weise direkt mit den Geräten, welche ich zusammen mit der QBox nutze, verbunden ist. Es überträgt sich also definitiv über das Stromkabel. Keine Ahnung was dem Netzteil fehlt, ein Universalnetzteil schafft aber Abhilfe.

Da ich die Hardware nicht unter Windows betreibe kann ich nichts dazu sagen. Unter Debian bzw. Ubuntu funktioniert die QBox tadellos, auch wenn die Treiberinstallation gesondert erledigt werden muss, was allerdings - mehr oder weniger gut - erklärt wird. Ein Forum in dem sich Leute des Herstellers "tummeln" und weiterhelfen ist auch vorhanden.

Ansonsten: Rock solid, handfeste Hardware die was taugt und einen nicht im Stich lässt.

Klare Kaufempfehlung!
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2016
Ich muss etwas ausholen.
Das ist mein viertes TV Modul dieser Art.3 waren von Terratec.Das Erste Modul war für Digitalfensehen ohne HD ausgelegt und hatte den scheinbar gleichen Anschluss am Modul.Der stand bei mir unter dem Verdacht,den Pc einfrieren zu lassen (es war aber mein Mainboard kaputt-bei einem Freund ist der Pc mit dem Modul dann auch kaputt gegangen) .An meinem jetzigen Pc habe Ich das Gehäuse zur Grafikkarte mal misshandelt,weil Ich nicht wußte,wie Ich die Graka sonst herausbekommen soll,zwecks Reinigung.Danach habe Ich die Graka mit etwas stützen müssen,was auch lange gut funktioniert hat.Nun kam Ich mit dem neuen TBS5922 und hatte aufgrund der Steckverbindung am Modul gleich ein ungutes Gefühl (Ps:Die anderen 2 Terratec S2 Module sind mir durch Betiebsystemwechsel und falsche Treiber,zu heiß geworden und kaputt gegangen)
Da hier eine Sat-Verteileranlage im Mietshaus ist und ich immer mal Probleme mit zeitweise fehlenden Sendern habe,war Ich gespannt,wie es läuft.
Zuerst war Ich an einem USB 2.0 Slot direkt hinten am Pc,hatte aber das falsche Antennenkabel erwischt und hatte nur einen von zwei grünen Balken,die Auskunft über das Signal geben.Dann war Ich mit dem richtigen Antennenkabel am USB HUB und bekam immerhin 2 grüne Balken.Ich hatte aber immer noch keinen Ton und kein Bild und wollte nicht alles verstellen (ein Sender hatte ja Ton und Bild).
Also doch nochmal direkt am Pc eingestöpselt.
Soweit sei zu diesem Weg gesagt,das es eine Odysee war,denn das Programm wollte sich mehrfach nicht schließen lassen.Einmal konnte Ich den Taskmanager öffnen,das Programm aber nicht beenden,also not aus.Dann konnte Ich den Taskmanager nicht öffnen,als das Programm nicht schließen wollte-also nochmal Not aus.Dann ist die Maus eingefroren,was Ich mit trennen des Modul einmal beheben konnte.Dann ist der Pc beim Hochfahren eingefroren.Dann nochmal,weil Ich den angebotenen abgesicherten modus nicht sofort veruchen wollte.Danach kam nur noch Tuuut Tut Tut in einer schleife beim anmachen.
Mein Alptraum war also wahr geworden.
Mit dem Modul und dem Pc,bin Ich dann zum hiesigen Pc "Doctor" gefahren.
Einen Tag später hatte Ich den Pc zurück,mit der Info,das die Grafikkarte nicht richtig saß.So ein blöder Zufall.
Nichtsdestotrotz,mag das Modul es nicht,wenn das Antennensignal abreißt...beenden geht dann nur mit warten bis Ostern oder durch normales herunterfahren.
Gut ist halt,das Ich schon vor dem Umschalten sehen kann,ob der Sender laufen wird und dem Modul kann Ich nicht die Schuld an der vermurksten Haus Sat Anlage geben,oder an meiner losen Grafikkarte.Trotzdem reagiert es bei Signalverlust zu "Affig" .
30 Euro für den Pc "Doc" und 6 Euro für das Fehlende Netzteil für das Modul.

Der Pc Laden hat das Programm auch neu installiert und das Upgraden bei jedem Start auf die Pro Version,war nicht mehr nötig.
Leider ging hier in einem Moment das Signal verloren und das Programm konnte nicht Ordnungsgemäß beendet werden,was beim nächsten Start 3 Auswahlmöglichkeiten zum Starten gab.Dort habe Ich die nicht mehr Upgraden müssen Aktion mit meiner Wahl wieder rückgängig gemacht..na ja.
Im großen und ganzen bin Ich jetzt aber zufrieden.Heute Hatte Ich noch keine Probleme und Ich habe das Modul jetzt 2 Tage.
Mein System:Windows 7 64Bit 240GB System SSD - Aufnahmeort HDD.
Den Rahmen im Fenster,kann man schön in der Größe verändern und Symbole können ausgeblendet werden.Rahmenlos wird das Fenster aber leider nicht.Was mit dem Terratecplayer zwar ging,aber von dem wollte das Betriebsystem immer wieder abstand nehmen und deshalb wurde vermutlich auch die Schmalspur DVB-viewer Player Software offeriert.
Da gefällt mir die TBS mitgelieferte ProgDVB Version deutlich besser.
Mit Netzteil,ohne Probleme bei Signalverlust mit dem beenden vom Programm und einem Rahmenlosen Tv Fenster,hätte Ich auch gerne 4 Sterne gegeben.
Für mich ist ein S2 USB HD TV Modul ein "must have"auf dem Pc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
Das Gerät funktioniert hervorragend. Jedoch benötigt man zu einem stabilen Betrieb einen Dämpfungssteller, welchen es hier auch zu einem guten Preis gibt.(Wetronic-Dämpfungssteller) Ohne dieses Zusatzteil kann es passieren, dass der Rechner öfter "einfriert". Als Software zum Ansehen und Aufnehmen benutze ich den DVB-Viewer; mit dieser Software lassen sich die Sender besser editieren. Mit dieser Zusammenstellung bin ich sehr zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Lieferung sehr schnell
Karte angeschlossen
Windows 7 64 bit
USB 3.0
Treiber installiert,ohne Prog DVB oder DVB Drem(Kostenpfichtige Software)
Habe DVB Dream (Freeware)und Smart DVB
0 Probleme,Sehr gutes Bild,Schnelles wechseln der Programme
Kaufempfehlung

Update 26.01.
Hängt sich immer wieder auf
Neustart dann gehts wieder eine Weile
Smart DVB ha t risen Probleme mit dieser Karte
Werde Sky Star 2 wieder einbauen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Der TBS wird betrieben mit DVBViewer Pro. Sendeleistung und Zuverlässigkeit sind zufriedenstellend. Gelegendlich wird er nicht erkannt und muss ab-und angestöpselt werden. Doch das ist wohl der Hardware-Alltag.
Trotzdem alle Sterne, denn ich habe mit anderen DVB-Boxen weitaus schlechtere Erfahrungen gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Ich habe von Beginn an nur Probleme mit dem Gerät gehabt. Die mitgelieferte Installations-CD ist für Win 8.1 unbrauchbar. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Lieferanten lief der Empfänger dann einigermaßen. Leider nicht von Dauer. Nach schriftlicher Bitte um Rücknahme, wurde mir mitgeteilt das die Frist abgelaufen ist und als Zugabe wurden mir zahlreiche Tipps gegeben wie ich im Internet eine Lösung finden könnte um das Gerät dann doch noch zum Laufen zu bringen. Für versierte Nutzer vielleicht eine Lösung. Für mich nicht.
Ich kann das Empfangsgerät jetzt nur entsorgen. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Da in meinem PC permanenter Steckplatzmangel herrscht, habe ich mir diese USB TV Karte zugelegt.
Dazu muß ich sagen das die erste Karte gute 2 Wochen durchgehalten hat. Also Verkäufer kontaktiert und nach Prüfung der defekten Karte anstandslos eine neue bekommen. So geht SERVICE.
Ich betreibe die Karte zusammen mit dem DVB Viewer und habe bis jetzt keine Probleme.
Aufgrund Qualität der Karte und Service des Anbieters 5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Lieferung:
Schneller als angekündigt

Verpackung:
Sehr gut

Erster Eindruck:
Robustes, kleines (ca. 7x9x1,5 cm) Gehäuse. Keine starke Wärme/Hitzeentwicklung, auch nicht nach 6 Std. Betrieb.

Erwartungen:
Um mit vorhandenem dig. Sat.-Anschluß, über USB, auf einem PC mit zwei Monitoren neben den üblichen Anwendungen ein bißchen "TV"- Unterhaltung mitzunehmen.

Installation Hard-u. Software:
1. Aktuellen Treiber von der Herstellerseite geladen, unter WIN 8.1 installiert (Gerät noch nicht angeschlossen) - keine Probleme.
Gerät ohne Neustart angeschlossen, wurde sofort erkannt.
2. Auf Mini-CD mitgelieferte TV-Tunersoftware (DVB-Dream-OEM) installiert - keine Probleme.

Einstellungen und Anwendung:
Nach erfolgter und problemloser Installation habe ich die Software gestartet und alle erforderlichen Einstellungen für Astra 19.2° vorgenommen. Nach dem Kanalsuchlauf standen mir "bummelig" 800 Sender zur Auswahl - keine Probleme.

Aber dann
PROBLEM:
Zur Wiedergabe in Bild und Ton standen mir nur die "HD"-Sender wie z.B. "Das Erste HD" o. "ZDF HD" zur Verfügung. Für alle anderen, (RTL, SAT1, Pro Sieben u.s.w.) war nur das Tonsignal vorhanden. Obwohl die Pegelasschläge mit, L: 90-95% und Q 80-85% im absolut grünen Bereich waren.

Also, auf der "DVB-Dream"-Seite nach einer akuelleren Softwareversion geforscht und auch gefunden.
Runtergeladen, installert, gestartet - und endlich, alle in der Kanalliste angezeigten Sender wurden im vollen Umfang wiedergegeben!
Der bittere Nachgeschmack: Es handelt sich um eine Trial-Vollversion, die für 30 Tage Ihre Gültigkeit hat und sich während dieses Zeitraums sich auch noch alle 60 Min. abschaltet. -> Absolut keine Alternative!!! <-

Was soll's:
Tunersoftware deinstalliert, das Original von Mini-CD erneut installert und noch einmal alle Einstellungen durchforstet.

Erfolg:
Nach mehreren Versuchen brachte die Änderung im Menü "Einstellungen" > "Video" > "Video Codec" den gewünschten Erfolg! Standardeinstellung für "Video Codec" von "Microsoft ..." auf "Elecard 3.x ..." umgegestellt. Und ...

... Hurray!

Danach habe ich noch den einen oder anderen Sender, der über den normalen Suchlauf nicht gefunden wurde, über den manuellen Suchlauf hinzugefügt. - Fertig! -

Alles im Allen ein Aufwand von ca. zwei Stunden

Fazit:
Die mitgelieferte Software ist bestimmt nichts für Video-Junkies, aber um einfach nur nebenbei, übriegens in guter Qualität, mal in die Glotze zu schauen, optimal.
Das Produkt erhält von mir vier Sterne weil es mich, bis auf die "Einstellungsgeschichte", überzeugt und meinen Erwartungen voll entspricht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken