Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Tödlicher Grenzverkehr: Chiemgau-Krimi von [Schweiger, Wolfgang]
Anzeige für Kindle-App

Tödlicher Grenzverkehr: Chiemgau-Krimi Kindle Edition

3.9 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Länge: 248 Seiten

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In Traunstein wird der Enthüllungsjournalist Dieter Leschnik auf offener Straße ermordet. Ein Tipp von seiner Freundin führt die Kommissare Gruber und Bischoff in das Milieu der Salzburger Unterwelt. In der österreichischen Grenzstadt hatte der Journalist als Letztes recherchiert, um den Mord an seiner Nichte Angela aufzuklären. Dabei hatte er sich offenbar nicht nur Freunde gemacht. Aber auch Leschniks Lebensgefährtin spielt nicht mit offenen Karten. Und was hat Kaspar Mühl

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Schweiger wurde 1951 in Traunstein ge­bo­ren. Er veröffentlichte ein gutes Dutzend Krimis und schrieb Drehbücher für TV-Serien wie SOKO 5113 und Der Fahnder . 2008 erschien sein erfolgreicher Chiemgau-Krimi Der höchste Preis . 2009 folgte Kein Ort für eine Leiche .

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 392 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: Pendragon; Auflage: 4. (16. April 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004X2TV24
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #72.021 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein hochspannender Krimi, den Wolfgang Schweiger hier liefert. Es geht um den brutalen Mord an dem Enthüllungsjournalisten Dieter Leschnik, der absichtlich von einem Auto zermalmt wird. Da er sich mit seinem Job mehr als nur einen Feind gemacht hat, haben die Ermittler Gruber und Bischoff einige Verdächtige, denen sie nachspüren müssen, und treffen dabei auf mehrere zwielichtige Gestalten wie den verschuldeten Schuhbeck und den Sexualverbrecher Mühlbacher. Es entwickelt sich eine spannende Handlung, in der einem vor allem Gruber immer mehr ans Herz wächst. Der sympathische, z. T. auch etwas eigensinnige Kommissar hat nämlich auch in seinem Privatleben alle Hände voll zu tun, als der Ex-Mann seiner Frau unverhofft zu Besuch kommt.

Der Roman besticht durch seinen schwungvollen Erzählstil, der nie gestelzt wirkt, sondern den Leser beständig durch die Geschichte trägt. Man kann sich die Landschaft des Chiemgaus (insbes. natürlich Traunsteins) durch die tollen Beschreibungen des Autors sehr lebhaft vorstellen. Die Figuren haben alle einen hohen Wiedererkennungswert durch ihre ganz besonderen und markanten Eigenheiten. Während man einige Figuren regelrecht abstoßend findet, sind andere wieder ungemein liebenswert. Schweiger führt den Leser immer wieder auf falsche Fährten und gerade dies macht den Roman so spannend.

Fazit: Ein toll geschriebener und ausgesprochen spannender Krimi, der sehr lesenswert ist und viel Unterhaltung und Nervenkitzel verspricht! Was will man mehr?
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von R. Schwarz am 1. August 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Krimis über die Region lese ich gerne. Nach den positiven Kritiken erwartete ich doch einiges von diesem Buch. Das wurde nur eingeschränkt erfüllt. Die Handlung hat nichts, aber auch gar nichts Regionstypisches, mal davon abgesehen, dass grenzübergreifend ermittelt wird. Die Handlung könnte Probleme, nach Cham an die tschechische Grenze, nach KOnstanz an die Schweizer Grenze oder gar nach Viersen an die hollänische Grenze transferiert werden, man bräuchte nur die Namen tauschen. Die Hauptpersonen verströmen, ausser der Ihnen zugeschriebenen Biografie, kein Lokalkolorit. Oder sollte die missbräuchliche Nutzung des Dativs wenn der Genitiv angebracht wäre beim Gruber das zum Ausdruck bringen? Nein, für mich ist das kein Chiemgau-Krimi.
Warum das Buch "Tödlicher Grenzverkehr" konnte ich auch nicht herausfinden; ja gut er ist wohl in übertragenem SInne so gewählt worden.
An vielen Stellen spürt man die routinierte Schreibe des Drehbuchautors. Entsprechend stereotyp fallen die Dialoge manchmal auch aus. Die Charaktere werden dennoch gut herausgearbeitet.
Alles in allem für mich kein großer Wurf, die anderen beiden Bücher des Autors werde ich sicher nicht kaufen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ich gerne deutsche Krimis mit Lokalkolorit lese und dieses Buch gute Rezensionen hat, habe ich mich darauf gefreut. Als erstes war ich schon mal enttäuscht, dass es ein nur schmales Büchlein ist, noch dazu mit einer großen Schrift. Falls es spannend gewesen wäre, hätte man es also gut in einem Rutsch durchlesen können. Für mich war die ganze Geschichte aber recht farblos und teilweise sehr konstruiert. Wird wohl das einzige Buch von dem Autor bei mir bleiben.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dritter Teil der erfolgreichen Krimi-Serie mit den Ermittlern Gruber und Bischoff (nach "Der höchste Preis" und "Kein Ort für eine Leiche"). Tatort ist Traunstein. Gruber genießt seine Beziehung mit Ingrid, allerdings fällt wegen dem neuesten Fall leider ihr gemeinsamer Urlaub ins Wasser. Nicht nur der geplante Urlaub, auch Grubers verliebtes Heile-Welt-Bild wird bald empfindlich gestört. Enthüllungsjournalist Dieter Leschnik wurde mit einem Anruf einer angeblichen Informantin aus dem Haus gelockt und direkt vor seiner Jugendstilvilla kaltblütig überfahren. Ironie des Schicksals: Er trug eine kugelsichere Weste. Der Täter war anscheinend ein Profi, die Polizei findet lediglich ein ausgebranntes Auto, vom Mörder fehlt jede Spur.
Leschnik hinterlässt eine etwas zwielichtige rund 20 Jahre jüngere Freundin, die mit ersten Informationen weiterhelfen kann: Der Journalist recherchierte gerade im Rotlichtmilieu, seine Nichte wurde von einem Freier erwürgt. Leschnik war davon überzeugt, dass die Sache mit ihrem früheren Zuhälter Melzer in Zusammenhang steht. Die Freundin selbst scheint sich in zwielichtigen Kreisen ebenfalls gut auszukennen und unterhält außerdem seit ein paar Monaten eine Affäre mit einem windigen Geschäftemacher, über die Leschnik allerdings informiert war. Wollten die Freundin und ihr Liebhaber Leschnik aus dem Weg räumen? Oder hängt der Mord vielleicht doch mit einer späten Rache eines vor Jahren durch Leschnik gefassten Sexualstraftäters zusammen?
Wie die beiden Vorgänger auch ist "Tödlicher Grenzverkehr" ein solider und spannender Krimi mit sympathischen Ermittlern. Gerne mehr davon, freue mich schon auf eine Fortsetzung.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover