flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
34
Tödliche Nähe [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


TOP 1000 REZENSENTam 23. Februar 2011
Noch ein Serienkiller: Diesmal einer bei dem eigentlich alles auf den Hauptdarsteller Bruce Willis zurechtgeschneidert ist und der damit auch mit einigen krachenden Actionsequenzen ausgestattet ist:
Alles dreht sich um die Polizei in Pittsburgh. Vincent Hardy (John Mahoney) ist Bulle, sein Sohn Tom (Bruce Willis) natürlich auch.
Tom wird derzeit von den meisten seiner Kollegen gemieden und als Verräter angesehen. Denn er brach den Kodex seinen Partner in allen Fällen zu decken, also auch über sämtliche Verfehlungen Stillschweigen zu wahren. Aber da Jimmy Detillo (Robert Pastorelli) sich immer mehr in einem aggressiven, unberechenbaren Menschen verwandelt, der auch gerne mal Tatverdächtige verprügelt, kann Tom nicht länger schweigen.
Erschwerend kommt hinzu, dass Vincent und Tom schon im Kindesalter miteinander befreundet waren.
Durch Toms Aussage ist die Polizeilaufbahn von Jugendfreund Jimmy beendet. Dieser begeht Selbstmord und somit wird Tom bei dessen Vater Nick (Dennis Farina) und bei Jimmys jüngerem Bruder Danny (Tom Sizemore) zu einer Art Hassfigur.
Als Tom und sein Vater auf dem Weg zu einem Polizistenball sind, wird per Funk durchgegeben, dass ein berüchtigter Serienkiller, der bereits 5 Frauen umgebracht hat, verfolgt wird.
Somit muß der Ball warten und auch die Hardys schliessen sich der rasanten Verfolgungsjagd an. Diese endet leider nach einem rasanten und waghalsigen Autorennen durch die ganze Stadt mit viel Blech und mit einem toten Vater Hardy.
Bald wird der Serienkiller gefasst, doch Tom ist sich sicher, dass der Falsche zum Tode verurteilt wird.
Er glaubt fest daran, dass der Killer und somit auch der Mörder seines Vaters ein Polizist sein muß.
Doch er wird zur Wasserpolizei strafversetzt und bekommt mit Jo Christman (Sarah Jessica Parker) eine ebenbürtige Kollegin an seine Seite gestellt. Tatsächlich mordet der Killer munter weiter und diesmal sucht er sich seine Opfer unter Toms Verflossenen aus...
Rowdy Harrington drehte "Tödliche Nähe" im Jahr 1993. Dabei gelang ihm ein ganz passabler Unterhaltungsthriller, der immer dann seine Stärken hat, wenn die Handlung in Richtung rasante Action aufdreht.
Die Serienkiller-Thematik ist allerdings arg an den Haaren herbeigezogen und auch die Auflösung ist etwas bizarr.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Ein echtes Sahnestück aus den 90 er mit Bruce Willes in neuem HD Glanz.
Bild und Ton sind absolut überzeugend und da macht einem das zuschauen richtig spaß.
Dieser kultige Thriller hat es auch super verdient in solch einer Blu ray qualität zu erscheinen.Vielleicht das Beste was B.Willis nach Stirb langsam 1 u.2 an Action gemacht hat. 5 Sterne und kaufempfehlung
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2017
" Halt dich fest...................".
Ja, haltet euch fest, denn dieser Willis- Klopper sprüht nicht nur vor Charme, Witz und Verfolgungsjagden.
" Wer is`n der Kerl? " - " Tom Hardy! " - " Der berüchtigte......? "
Coole Socke Bruce Willis heißt das! Mit Herz und Schnauze- genau wie seine ihm zugeteilte neue Partnerin Christman.
Der macht nämlich so leicht keiner ein X für ein U, oder so. Sarah Jessica Parker und Bruce Willis- sehenswert.
Christman & Hardy- zum Dreamteam ist es noch ein bisschen Weg.
TÖDLICHE NÄHE gefällt mir gut. Da wird geballert, hier werden Sprüche gekloppt und Gesichtchen poliert.
" Ich sag` dir jetzt mal was. Du bist nicht mehr bei der Mordkommission! "
Suche einen ansprechend konstruierten Cop- Thriller mit guten Darstellern und überraschenden Wendungen- und finde..........
TÖDLICHE NÄHE. " Woher weißt du das? " - " Ich war bei der Mordkommission. "
" Eine Schande, was aus Hardy geworden ist.............." . Du spinnst doch, Mann. :o)

**************************************************************************************

Story:

Der Frauenmörder ist gefasst, sitzt hinter Gittern- doch da gibt es auch Hardy, Tom-
ein eigenwilliger Cop, der zu einer Mordserie seine ganz eigene Theorie hat...........
Bruce Tom top!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Fazit:

Bruce Willis ist nicht mein Typ, aber ein guter Typ.
" Er will, dass ICH sie finde....................".
TÖDLICHE NÄHE: Kinostart 20. Januar 1994- ein altes Action- Hündchen,.........
nicht unbedingt ein Glanzlicht in der frühen Phase der Bruce Willis- Filme, jedoch deutlich um einiges besser
als viele seiner Filme neueren Datums, wie ich meine. Hier gefällt mir die Atmosphäre des ganzen Spektakels
definitiv. Ein solider Thriller, der ganz schön Fahrt aufnimmt und fesselt.
" Hardy, ich muß dir `was sagen. " - " Du bist eigentlich ein Mann....................".
Und zwischen humorvollen Einwürfen stockte mir manchmal echt der Atem.
" Du machst mir Angst. - " Mir macht das auch Angst. "

Lauflänge. 97.28 Minuten ( mit Abspann ) !

Klasse und explosiv........denn ein cooler Willis- Cop gibt niemals auf.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2013
wie der titel schon sagt tödliche nähe (immer gut aufpassen)
Bruce willes liebhaber sollten diesen film in der sammlung haben
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Tödliche Nähe ist ein guter Thriller. Es ist nicht Bruce Willis bester Film, aber ich denke, er ist auf alle Fälle sehenswert. B. Willis spielt einen Cop, der bei der eigenen Mannschaft in Miskredit fällt, weil er einen Cop für den Mörder mehrerer Frauenmorde hällt und sich nicht mit dem präsentierten Schuldigen zufrieden gibt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. März 2018
Schöner Film Spannung gute Schauspieler interessant einmal reinzuschauen aber nichts für die Sammlung, sagen euch mal an mal schauen was sie dazu sagt also mir gefällt ja man kann sich ein anschauen aber er ist eigentlich kein Kauf wert
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. September 2011
Im Jahr 1994 kamen Filme wie "Falling down" , "Basic Instinct", "True Lies" und "Forrest Gump" ins Kino. In diesem recht hochkarätigen Umfeld war der Spielfilm "Striking Distance - Tödliche Nähe" eher ein laues Lüftchen. Der Film kombiniert Elemente von Polizei-Film und Serienkiller-Geschichten, spielt in der Stadt Pittsburgh im Jahr 1991 und wirkt in weiten Teilen wie aus Klischee-Bausteinen anderer Polizei-Filme zusammengesetzt. Der Film wird durch gewisse Elemente etwas gestreckt, z.B. durch einen "Stirb langsam"-gemäßen Action-Einsatz auf einem Kohle-Schlepper und eine Schlägerei auf dem Polizei-Ball. Die Gruppe der Verdächtigen ist so klein, dass es nicht schwer fällt, den Täter im voraus zu erraten, wenn man nicht so viel Wert auf Plausibilität und ein bißchen Phantasie an den Tag legt. Es macht aber trotzdem einigen Spaß, den Film anzusehen, da er zumindest optisch gut gemacht ist und mit der sehr jungen Sarah Jessica Parker und Bruce Willis gut aussehende bzw. erfahrene Schauspieler aufzuweisen hat. Außerdem sind die klischeehaften Handlungs-Bausteine so dick aufgetragen, dass alleine dies einem schon zum Grinsen bringen kann (Bruce Willis - alias Thomas Hardy - als cooler und provokanter Alleingänger und Ex-Mordkommissions-Bulle mit Neigung zur Whisky-Pulle, als Whistleblower ständig angefeindet, geschnitten und wüst beschimpft von seinen Ex-Kollegen, mit sehr lockerer Dienstauffassung als Wasserschutzpolizist und begleitet von einer knackigen Partnerin im besten College-Alter, sucht neben seiner Tätigkeit als Polizeiboot-Fahrer weiterhin auf eigene Rechnung den psychopathischen Serienkiller, den Hardy als Polizist oder Ex-Polizist einschätzt und der jeweils vor einem Mord anruft und einen geschmacklosen Country-Song im Hintergrund laufen lässt. Zudem hat der Serienkiller Hardy's Vater sowie zahlreiche früherer Freundinnen getötet und versucht stets, unserem Helden die Morde anzuhängen oder ihn bei Ermittlungen als Trottel dastehen zu lassen.). Manche Szenen sind so melodramatisch, dass es unfreiwillig komisch wird. Recht lustig fand ich auch, dass bei einer Wasserleiche, die schon zwei Tage lang tot sein sollte, beim Umdrehen im Wasser die Augen der "Leichen-Darstellerin" noch zuckten! Die DVD aus dem Jahr 2010 enthält den Film in Englisch und Deutsch und beinhaltet neben dem Hauptfilm auch noch den amerikanischen Trailer, den man sich besser nicht vor dem Film ansehen sollte, da er viele Highlights des Films vorab zeigt. Mein Fazit: Kein wirklich guter Film, aber doch recht unterhaltsam.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. September 2014
Die Verfolgungsjagden sind rasant und spannend inszeniert und lassen den Puls höher schlagen. Man mag dem Film vielleicht vorwerfen, dass er in einem sehr schlichten Schema und mit ausgeleierten Psychopathen-Klischees konzipiert ist. Aber der Film ist sehr effektiv umgesetzt, denn er hat null Leerlauf, spannt den Zuschauer stets auf die Folter und bietet einige tolle Actionszenen. Die Jagd auf den Serienkiller raubt einem den Atem und als Zuschauer fragt man sich des Öfteren, wer der Täter ist. Diese Sogwirkung bleibt bis zur Auflösung erhalten. Außerdem ist Bruce Willis ein super genialer Darsteller, der in seiner Rolle mehr als top besetzt ist. Auch die anderen Akteure, wie unter anderem Dennis Farina, Robert Pastorelli oder Brion James sind absolut gut besetzt. ,
Ein hohes Maß an Action und Spannung ist garantiert!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2007
Wer einen perfekten Actionfilm mit Spannung ohne Ende erwartet, der wird von "Tödliche Nähe" enttäuscht sein. Für Liebhaber von Bruce Willis-Filmen und seinem Humor ist der Film ein Muss. Es gibt viele nette Gimmicks im Film, über die man lachen muss, wenn man sie denn entdeckt.
Zudem ist dieser Film moralisch wertvoll, es siegt wirklich nur das Gute, obwohl von einem schnulzigen 08/15 Happy-End keine Rede sein kann.

Fazit: Für den Preis eine Gute Leistung, andere Bruce Willis Filme sind dennoch um Welten besser (z.B. Stirb Langsam Quadrilogie)
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Februar 2014
Dies ist noch ein "echter" Bruce Willis Film, wie er mir gefällt! Police- Film mit Spannung und den bösen Buben aus dem Kollegenfeld. Haare hat der Wassercop auch noch! Empfehlung zu diesem Film !
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Das Netz [Blu-ray]
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken