Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Symhonien 3 und 8 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Symhonien 3 und 8 Hybrid SACD

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 22. Mai 2006
EUR 19,93
EUR 9,40 EUR 0,84
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 9,40 4 gebraucht ab EUR 0,84

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Symhonien 3 und 8
  • +
  • Sinfonien 1+6
Gesamtpreis: EUR 39,52
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (22. Mai 2006)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Bis (Klassik Center Kassel)
  • ASIN: B000FUFEK6
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 521.509 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Symfoni Nr 3 Ess-dur Op 55 Eroica
  2. Symfoni Nr 8 F-dur Op 93

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Selbst wenn man seit über zwanzig Jahren Beethovens Symphonien hört und immer wieder hört, wenn man von den hier neu eingespielten Symphonien weit über zwanzig verschiedene Interpretationen besitzt, selbst wenn man sich die kritische Frage stellt: Warum sollte ausgerechnet ein amerikanisches Orchester, das nicht zu den so genannten Big Five gehört mit einem finnischen Dirigenten das non plus ultra in Sachen Beethoven Symphonien liefern, - selbst dann muss man ganz einfach und ehrlich sagen:

Das ist es!!!

Die Musik klingt unglaublich natürlich, rhythmisch packend und transparent. Endlich spielt einer Beethoven ohne ideelle Voreingenommenheit. Hier klingt die Musik und nicht ein Zerrbild, das sich jemand gemacht hat BEVOR er daran geht, die Werke zu spielen! Früher hieß es stets: Beethoven, der heroische Schmerzensmann - so wurde dann auch gespielt, dann hieß es: Beethoven, der alles umstürzende Revolutionär - so wurde und wird gespielt. Aber Beethoven war vor allem und zunächst einmal ein geradezu aberwitzig guter Komponist, der begeisternde Musik geschrieben hat - und genau das hört man hier!

Und man hört noch viel mehr! Aufgrund der überragenden Orchesterkultur, der alten Sitzordnung mit geteilten Violinen und nicht zuletzt Dank der hervorragenden Tontechnik hört man Dinge, die man in besagten zwanzig Jahren und auf Dutzenden von Einspielungen noch NIE gehört hat.

Und immer denkt man sich, man fühlt es einfach, ohne, dass man es genauer beschreiben könnte:

Das ist es! Endlich.

Kurzum: Wer sich für Beethoven interessiert, der sollte diese Aufnahme hören und immer wieder hören. Doch Vorsicht!

Dieser Beethoven macht süchtig!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Einspielungen der Beethoven-Symphonien durch George Szell und sein Cleveland-Orchestra sind nicht nur technisch überaus gelungen, sondern, jenseits aller Technik, im Innersten, im Kern geprägt durch eine einzigartige Stärke des musikalischen Ausdrucks.

Dem Hörer erschließt sich in nie gekannter Weise die geistig-emotionale Welt Beethovens,er "erlebt" selbst den Traum des Meisters, Musik zur "Tondichtung" zu veredeln, sie ins Überirdische zu transformieren - mehr noch: Er wird Zeuge der Erfüllung dieser Vision. Das vermag nur eine kongeniale, gewissermaßen seelenverwandte Interpetation auszulösen.

Besonders deutlich begegnet uns dies in der hier vorgelegten "Eroica": Die - immerzu spürbare, sich stetig steigernde - Euphorie des Orchesters nimmt gegen Ende des ersten und des vierten Satzes geradezu furiose Züge an. Zweifellos die beste Aufnahme der 3.Symphonie, die es gibt: Nicht nur beispielhaft, sondern unerreichbar!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren