Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Symbolik der Pflanzen (in... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Symbolik der Pflanzen (insel taschenbuch) Taschenbuch – 23. Februar 2004

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 5,09
68 neu ab EUR 15,00 10 gebraucht ab EUR 5,09

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Symbolik der Pflanzen (insel taschenbuch)
  • +
  • Die verborgene Sprache der Blumen
Gesamtpreis: EUR 25,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von BBH am 23. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
In dem Band wird der Symbolgehalt von 101 Pflanzen erläutert. Neben der Rolle, die die botanischen Eigenschaften der Pflanze bei der Entstehung bestimmter Symbolgehalte spielen, gibt er Einblick in kulturelle Bedingungen, die für die symbolische Bewertung von Bedeutung gewesen sein sollen. Auch wird dargelegt, welche Pflanze welcher religiösen oder mystischen Gestalt als Attribut zugedacht ist. Am Ende des Bandes befinden sich eine Bibliographie, ein Register und eine Übersicht über die botanischen Namen.
Wie mein Vorschreiber den Gingko offenbar unter einheimische Gewächse subsumiert, so beschränkt sich die von der Autorin erzählte Kulturgeschichte nun ja auch nicht nur auf die kulturelle Zugehörigkeit der Menschen in Europa. Trotz aller folkloristischer Anklänge wird also schon die industrialisierte Gartenkultur respektiert.
Doch auch der Bezug auf Autochthones ist vielfach fraglich. Wie bereits aus der Bibliographie erkennbar, knüpft er an die ältere Forschung in der Volkskunde an, die Brauchtum und Aberglaube in Mitteleuropa insgesamt auf Kelten und Germanen zurückführen wollte. Tatsächlich liegen dem vielfach Rezeptionen aus der Antike zugrunde und etliche Bräuche und Aberglauben sind erst nach dem späten Mittelalter entstanden. Insofern ist angesichts spiritueller Empfindungen Vorsicht geboten. Z. B. die Birke, S. 38: Hier ist zu bezweifeln, ob das Maibaum-setzen mit der Birke »ursprünglich den Baumdämon beschwor«. Zumal war es doch die Buche, die man zunächst zum Zeichen der Zuneigung setzte, wegen ihrer herzförmigen Blätter.
Auch soweit die besprochenen Pflanzen als Attribute in der Ikonographie ausgewiesen werden, ist Vorsicht angebracht. Z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schon in einer frühen Menschheitsperiode haben sich die Grundsymbole vieler Pflanzen herausgebildet. Über Jahrtausende sammelten Menschen Pflanzen und fanden heraus, welche auf körperliche und seelische Vorgänge einwirken - positiv oder negativ. Entsprechen fand eine gefühlsmäßige Bewertung der Pflanzen statt. So werden z.B. rote Rosen seit alters her mit Liebe verbunden - ein besseres Symbol gibt es dafür offenbar nicht. Mit diesem Thema hat sich Marianne Beuchert in ihrem Buch "Symbolik der Pflanzen" (Insel-Taschenbuch 2994) befaßt. Darin erläutert sie den Symbolgehalt von mehr als 100 Pflanzen. Diese werden übrigens alle in Aquarellen von Maria-Therese Tietmeyer hervorragend dargestellt. Neben den botanischen Eigenschaften dieser Pflanzen - von der Akelei bis zur Zypresse - werden auch die symbolische Bewertung der vorgestellten Pflanzen und die kulturellen Bedingungen, unter denen diese entstanden ist, beschrieben. Manche Pflanzen wie die Rose werden darin in 10 Seiten, andere wiederum wie Salbei nur in zwei Seiten abgehandelt. Für alle Pflanzen wird auch die lateinische Bezeichnung sowie die Volksnamen, wofür die Pflanze Symbol ist und wessen Attribut sie ist angeführt. Eine umfassende Bibliographie, ein ausführliches Register und eine Auflistung aller erwähnten botanischen Bezeichnungen ergänzen das Buch. Alles in allem ist es das ideale Buch für jene, die wissen wollen, was welchen Pflanzen an "Eigenschaften" zugeschrieben wurden und werden.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Alle Pflanzen werden mit dem lateinischen Namen angeführt, man erfährt, für welches Symbol die Blume steht, zB Rosmarin für Treues Gedenken, Liebe, Hochzeit, Tod, Unsterblichkeit ... welchem Attribut es untersteht, zB der Aphrodite, Maria, Bräuten, St. Agnes, unter welchen Volksnamen es noch bekannt ist, zB Gedenkemein, Merdan, Hochzeitskraut, Blume des Olymp ... Redewendungen vervollständigen das Verständnis. Eine kurze, aber treffende Symbolik der Farben beschließt das Buch und die Aquarelle von Maria-Theres Tietmeyer sind einfach wunderschön und so anschaulich, daß man die Pflanzen sofort in der Natur wiedererkennt. - Ein sehr schönes und gelungenes Werk.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden