Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
159
3,6 von 5 Sternen
Super-Hypochonder [Blu-ray]
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:4,65 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 14. Oktober 2017
Wieder einer dieser "französischen Filme". Ich habe mich in den letzten Monaten häufiger für französische Filme entschieden, da sie bei mir irgendwie einen Nerv getroffen haben. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass man nicht mit zu hohen Erwartungen an sie herangehen sollte ... Da der Anfang zumeist stark ist, der Film dann aber, mehr und mehr, an Fahrt verliert und das Ende doch recht schwach ausfällt. So ging ich denn nun auch an diesen Film mit entsprechenden "Erwartungen" heran und ich muss sagen : Der ist und bleibt stark ! Die Story ist sicher Geschmackssache und scheint eher der schrägen Fantasie eines, dennoch, begnadeten Drehbuchautors entsprungen zu sein. Doch ist sie, wie ich finde, einfach herrlich amüsant und überraschend anders. Die Schauspieler sind klasse und in ihrem Land, zu Recht, bekannte Gesichter - Kad Merad und Dany Boon sind, denke ich, auch nicht zuletzt durch den Film „Willkommen bei den SCH'TIS“ hierzulande keine Unbekannten mehr - großartige Schauspieler und ein tolles Duo ! Ich würde jedem raten : Seht euch den Film wenigstens einmal an und entscheidet dann selbst. Von mir und meiner Frau gibt's jedenfalls fünf Sterne !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2017
Der Super-Hypochonder ist filmtechnisch kein Meisterwerk und auch eher seichtere Fernsehkost. Die Handlung auch sehr zurechtgeschneidert, aber für einen unkomplizierten Fernsehabend kann man diesen Streifen schon sehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2017
Der Film ist total niedlich, komisch und unterhaltsam man fiebert schon richtig mit ihn mit und gönnt ihn sein Deckel gefunden zu haben die Gags sind klasse und ein Happyend gibt es natürlich auch. Wäre ich ne Frau hätte ich zum Schluss Taschentücher gebraucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Nach den Sch'tis wieder eine richtig gut gemachte, spaßige Danny Boon-Komödie mit Lachgarantie, vielschichtigen Charakteren und einem klugen Plot. Und dabei kommt wieder extrem viel Komik aus dem (vermeintlichen) Aufeinandertreffen der Kulturen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Obwohl ich kein Fan von französischen Filmen bin, finde ich diesen absolut klasse. Natürlich ist der Film total abgehoben und durchgedreht, aber wer Filme wie 'Willkommen bei den Schtis' oder 'die etwas anderen Cops' liebt, wird auch mit diesem Film seine Freude haben. Ich habe (bis auf die letzte halbe Stunde) kontinuierlich gelacht :)
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Mit überzeugendem Bild und sehr gutem Ton kommt diese französische Komödie mit dem Duo Merad/Boon um die Ecke. Wie guter Wein entfaltet sich die Komödie langsam ihren Charme - nicht so ein infantiler Humor a la Barth - und hat allerlei humorvolle Momente und Situationskomik zu bieten. Reichlich Bonusprogramm mit GagReel-Momenten mit fast 25 Minuten. Es gab jede Menge zu lachen beim Dreh und der Promotion des Films. Falls es trotzdem Interessierte schaffen, den Film nicht nach 15 Minuten abzuschalten, erwartet sie Szenen im Knast zum wegschmeißen ( Ratte und Küchenschabe sind u.a. die Hauptdarsteller ) - Lachkoller nicht ausgeschlossen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2017
Eins vorab, dies ist definitiv kein Film für die Menschen, die gerne Sauf-Party-Genital-Peinlichkeitskomödien ala Hangover und Co. sehen, denn es ist eher ein Film der alten Schule.
Ein guter Klamauk mit schrillen und sympathischen Charakteren, einigen Wendungen und einer netten Geschichte.
Irgendwie komme ich in puncto Situationskomik nicht umhin bei einem Film wie diesem an alte deutsche und französische Komödien zu denken, eben eine Klasse für sich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2017
Ich habe mir den Trailer vorab angeschaut und dachte mir witzig, muss ich gucken.
Naja....
Natürlich hab ich Willkommen bei den Sch'tis geschaut und daher hatte ich hohe Erwartungen an den Film.
Er fängt ganz lustig an und eskaliert im höchsten Maße!
Kurzer Abriss :
Er ist ein Hypochonder und seines Arztes bester Kunde. Sein Arzt ist total genervt von ihm, hat aber Gleichzeit Mitleid und will ihm helfen. Das eskaliert an dem Punkt, als sein Arzt ihn zum Helfen beim versorgen von Flüchtlingen aus Tscherkistan mitnimmt. Identitätsklau, gefolgt von Abschiebung.
Er ist unterhaltsam, es ist viel Fremdschämen dabei und am Ende denkt man sich nur oookkkkaaaaaaaayyyyy
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2017
Mir gefällt der Film, auch wenn Komödie auf eine Verwechselungsstory trifft, die vielleicht nicht so gut passt. Das Thema Hypochondrie ist sehr gut dafür geeignet, Spaß und Ernst zu vermixen und dadurch eine humovolle Distanz zu einem ernsten Thema zu gewinnen. Das zweite Thema des Filmes ist Freundschaft, die an ihre Grenzen gerät, auch hier ist im Spaß eine sympathische Portion Ernst. Das machen die Schauspieler wundervoll und darum ist der Film so gelungen. Das Bild auf der Hülle der DVD sieht klamaukig aus, dass ist der Film nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2017
Der Film hat ganz lustig angefangen. Ein Alltag eines Hypochonders, wo man sich ab und zu selbst wiedererkennt. Als dann allerdings die Haupthandlung begann wurde es für meinen Geschmack zu abgedreht. Der Film ist ganz lustig. Zum Ende hin jedoch nur noch Klamauk. Dabei finde ich dass das Hauptthema des Films: Hypochonder, viel zu kurz kam. Dies hätte man viel mehr ausreifen können. Am Ende hat es meinen Geschmeck definitiv nicht getroffen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden