Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Sunset On The Golden Age (Deluxe Edition)
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Sunset On The Golden Age (Deluxe Edition)

1. August 2014 | Format: MP3

EUR 10,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 21,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:05
30
2
3:22
30
3
3:46
30
4
7:17
30
5
3:40
30
6
3:58
30
7
4:33
30
8
2:44
30
9
3:39
30
10
11:25
30
11
4:03
30
12
4:52
30
13
3:58
30
14
4:06
30
15
3:29
30
16
3:12
+
Digital Booklet: Sunset On The Golden Age
n/a
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ahoy, hisst mir die Spanten und all dies nautische Zeug!!!
Drei Jahre ist es nun also her, seit Captain Bowes schottischer Piratenhaufen das letzte Mal auf Beutefahrt durch die Gewässer des Metals kreuzte.
Zeit also, die Buddel Rum zur Seite zu legen, die Kanonen abzustauben, den rostigen Anker zu lichten, Kurs auf die karibische See zu nehmen und mit Salzwasser unterm muschelübersäten Kiel und einer anständigen Brise Westwind in den Rahsegeln der schwermetallischen Konkurrenz zu zeigen, wo der Bootsmann den Grogg holt!

DIE BRIGG - Die erste Beute der neuen Kapertour ist "Walk the Plank", ein wuchtiges, semi-episches Stück über des Piraten liebstes Exekutionsklischee. Als Opener ist der Song ganz gut, das Album kommt hier bereits schnell in Fahrt und der Refrain macht Laune. Nicht die dickste Beute, aber ein recht guter Einstand, hier gehen 4/5 Landratten über die Planke.

DIE FREGATTE - Der zweite Track auf der Beuteliste ist das bereits berüchtigte "Drink!". Hier spielen Alestorm ihre Stärken voll aus und bieten eines der besten Sauflieder aller Zeiten. Der Song ist flott, eingängig und für das ausgereizte Thema sogar noch recht originell geraten. Dem augenzwinkernden Stil der Band ist es zu verdanken, dass sich der Song von ähnlich arrangierten Trinkhymnen anderer Bands positiv abhebt. Das handelsübliche Proll-Image platt hingegrölter (Be)trinklieder wird durch den Spaßfaktor des Liedes restlos negiert. 5/5 Buddeln voll Rum!

DIE GALEONE - Arrrr!!! Gleich am dritten Tag bringt die Crew ein Schatzschiff der spanischen Silberflotte auf! "Magnetic North" ist eines der ungewöhnlichsten und besten Songs Alestorms und ein besonderes Juwel in deren Schatzkiste.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nun hab ich die CD schon ein paar Tage, und leider muss ich sagen der erste Eindruck, bleibt auch nach mehrmaligem hören bestehen, das Niveau des Vorgängers wird nicht ganz erreicht. Dennoch haben wir hier einen geilen silbernen Rundling vorliegen. Natürlich ist es wieder ein typisches Alestorm Scheiberl, denn spätestens beim zweiten Track möchte man sich mit geöffnetem Mund unter den Zapfhahn eines Rumfasses legen, und vom kapern Spanischer Galeonen in der Karibik träumen.
Die Thematik der Songs ist wie üblich bei den Schotten genau da angesiedelt, wo sich der geneigte Pirat wohl fühlt, beim Exekutieren (Walk the Plank) Trinken (Drink / Mead from Hell / Hangover), Kämpfen (The battle of Cartagena 1741 / Surf Squid warfare / Wooden Leg), Schätze suchen (Magnetic North), Segeln (Quest for ships) und dem, da fühlt er sich nicht so wohl, Ende des Goldenen Zeitalters der Piraterei (Sunset on the Golden Age).
Soundtechnisch wird wie üblich mit schnellen Gitarren zum Double Bass Gewitter aufs Gaspedal getreten, gesungen, geshouted, hie und da ein bisserl gegrowlt, und wie immer schön alles von netten Folkklängen unterstützt.
Die Bonus CD Rumplugged mit altbekanntem in akkustischem Gewand neuaufbereiteten Songmaterial ist für das Trinkgelage in der heimischen Kapitänskajüte auch Wohnzimmer genannt ;-) bestens geeignet!

Kaufen, anhören, was gutes dazu trinken und nebenbei Kampfszenen aus Pirates of the Caribean gemuted ansehen.

Prost
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 5. März 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auf ihrem inzwischen schon vierten Longplayer präsentieren sich die Schotten in gewohnter Manier, auch "Sunset on the Golden Age" haut in die selbe Kerbe wie die drei Vorgänger. Wenn man allerdings einen Vergleich zu den ersten Alben ziehen möchte, so erscheint mir der neueste Output der schottischen "Party-Piraten" musikalisch doch viel ausgereifter und versierter.
Trotz allem muss man aber nicht auf diese "Trink-Hymnen" verzichten, "Drink" steht hier für die lange Tradition dieser schmissigen "Party-Nummern".
Auffällig ist aber das "Sunset on the Golden Age" ganz starke Thrash-Einflüsse aufweist, in Kombination mit den klaren und hochmelodischen Songstrukturen und den einprägenden Refrains ist das schon sehr interessant. "Magnetic North" und "Wooden Leg" wären hierfür sehr schöne Anspieltipps, da knüppeln die fünf Schotten munter drauf los!
Grundsätzlich dominieren natürlich auch auf "Sunset on the Golden Age" diese angesprochenen hochmelodischen Songs mit den eingängigen Ohrwurmrefrains, dafür stehen ALESTORM, das will der Fan hören! "1741", "Mead From Hell", "Surf Squid Warfare" und "Quest for Ships" gehören zu jenen Vollgas-Nummern bei denen jeder Genrefreund auf seine Kosten kommen sollte.
Das ALESTORM völlig durchgeknallt sind beweisen sie bei der Cover-Version von TAIO CRUZ` Hit "Hangover", ihr könnt mich für verrückt erklären, aber ich mag diese schräge Nummer!
Abschließend gibt es mit dem fast 12-minütigen Titelsong eine Kostprobe über die gesamte Bandbreite der musikalischen Vielfalt von ALESTORM - klasse Nummer!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden