Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

SunFounder Cubieboard 3 Version A20 Cubietruck ARM More Powerful Than Raspberry PI

4.4 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
| 12 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 2GB DDR3 @ 480MHz (960MTPS)
  • AllWinnerTech A20 ARM Cortex-A7 Dual-Core GPU Mali400 MP2
  • HDMI & VGA 1080P display output on-board
  • SATA 2.0 interface support 2.5" HDD
  • 10M/100M/1G Ethernet / WIFI / Bluetooth onboard

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeSunFounder
Artikelgewicht458 g
Produktabmessungen16 x 12,8 x 9,8 cm
Modellnummercubietruck
Farbe8G
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00GE4YP5C
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.4 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 63.023 in Elektronik (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung458 g
Im Angebot von Amazon.de seit20. Februar 2014
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Der Cubietruck ist die dritte Version des Cubieboards. Der Cubietruck (oder auch Cubieboard 3) ist neues PCB Modell mit einem Allwinner A20 CPU (Dual Core ARM Cortex-A7). Weiter wurde der Cubietruck mit TOP-Features, wie 2GB DDR3 RAM, einem HDMI & VGA Display Interface (onboard), WLAN (WiFi) & Bluetooth (onboard) und 1GB Ethernet (onboard) ausgestattet.

Hardware Feature
1.AllWinnerTech SOC A20,ARM® CortexTM-A7 Dual-Core,ARM® Mali400 MP2 Complies with OpenGL ES 2.0/1.1
2.2GB DDR3@480MHz
3.HDMI&VGA 1080P display output on-board
4.1G Ethernet
5.Wifi+BT wireless connection with antenna on-board
6.SATA 2.0 interface support 2.5' HDD,(for 3.5' HDD, only need another 12V power input)
7.Storage solution:8GNAND+MicroSD or TSD+ MicroSD or 2*MicroSD
8.2 x USB HOST,1 x OTG,1 x SPDIF,1 x IR,4 x LEDs,1 Headphone,3 x Keys
9.Power:DC5V @ 2.5A with HDD,support Li-battery & RTC
10.54 extended pins including I2S, I2C, SPI, CVBS, LRADC x2,UART, PS2, PWMx2, TS/CSI, IRDA, LINEIN&FMIN&MICIN, TVINx4 with 2.0 pitch connectors
11.PCB size:11cm *8cm*1.4mm,very suite for installing a 2.5' HDD

Lieferumfang:

Cubietruck Dev Board * 1
SunFounder Gehäuse * 1
Sata-Kabel * 1
Power-Kabel * 1
OTG-Kabel * 1
Mini-USB-Kabel * 1
Kühlkörper * 1
5V 2.5A Power Adapter


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Farbe: 8G
Die Intension bestand darin eine leitungsfähigere Platine als den allseits bekannten Raspberry Pi zu organisieren, da man damit rel. schnell an die Grenzen stößt (auch wenn die Community rießig ist).
Der Cubietruck (aka Cubieboard 3) wurde in c’t 3/2014 mit div. anderen ARM Platinen vorgestellt und war bei weitem die mit dem meisten „Power“ :)
Die Hardware ist mit einem dual Core 1Ghz (Cortex A7), 2GB DDR3 RAM, 8 GB NAND Flash (on board!), MicroSD, Gigabit LAN, WLAN, Bluetooth, SPDIF, VGA, 1x SATAII, Audio, 2x USB 2.0 sehr gut ausgestattet und rechtfertigen den Preis. Zumal auch ein Plexiglas Gehäuse samt MiniUSB/Chinch Stromkabel (jeweils auf USB A Stecker) und SATA Kabel beiliegen. (ins Gehäuse passt eine 2,5“ SATA Festplatte, spezial Kabel zum direkt an den CT anschließen liegt ebenfalls bei)
Man muss sich nur noch ein mind. 2,5 A Netzteil USB besorgen was aber auch max. 10 EUR kostet.
Das Gerät wird mit Android 4.2.2 im NAND Flash ausgeliefert und man sieht gleich ob alles so weit funktioniert.
Den Unterschied der Leistungsfähigkeit merkt man sofort, das Teil hat definitiv deutlich mehr Rechenpower als der Raspi, auch den größeren Speicher bemerkt man.

Nach mehreren Wochen testen, recherchieren möchte ich Neulingen (noch größere wie ich^^) hiermit auch ein paar Tips geben, da man hier im Gegensatz zum Raspi nicht auf massig Literatur zurückgreifen kann, sondern sich viel in Foren besorgen muss (bzw. sich einlesen).
Als Foren haben sich in dt. [...] und im Besonderen das fast nur englisch sprachige [...] erwiesen, wo ich bei Letzterem auch alle Custom Images mit div. Linux Versionen runtergeladen habe.
Die Bootreihenfolge ist: 1.
Lesen Sie weiter... ›
24 Kommentare 115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Farbe: 16G Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Cubietruck Set inkl. Gehäuse, Netzteil und diversen Kabeln gegönnt, um darauf einen Webserver mit Owncloud darauf laufen zu lassen. Hierbei verwende ich Cubian als Betriebssystem, nginx als Webserver sowie mySQL als Datenbank. Die Leistung des Gerätes reicht für ein flüssiges Arbeiten mit dem Owncloud Interface vollkommen aus, insbesondere der Hauptspeicher von 2GB scheint mir sehr üppig.

Ich oute mich außerdem als totalen Linux-Anfänger, der mit diesem kleinen Projekt einen Einstieg in diese fremde Welt gesucht hat. Dazu habe ich mir zusätzlich das Buch 'Einstieg in Linux' von Galileo Computing gekauft, das einige wichtige grundlegende Konzepte erklärt die für die Nutzung des Cubieboard wichtig sind (z.B. die Rechteverwaltung des Dateisystems, die Prozesse, usw.). Bisher kam ich über die Installation von diversen 'Steigen Sie JETZT auf xyz-Linux um'-Heft-CDs nicht hinaus, die mir kaum etwas brachten da sie mir vorgaukeln wollten, dass Linux so etwas wie Windows sein will. Um es abzukürzen: Linux ist ganz anders, und das ist auch gut so! Daher habe ich das Cubian erst gar nicht mit einem X Window System installtiert, sondern von vornherein nur mit der Shell ( und Installation des Image "Cubian Nano").

Nachteilig am Cubietruck sind aus meiner Sicht zwei Dinge:
1. Es gibt keine mitgelieferte Dokumentation, nicht mal einen Handzettel zum Zusammenbau. Zwar existiert eine Community in diversen Internet Foren, allerdings muss jedem Käufer bewusst sein dass eine gehörige Portion Eigeninitiative gefragt ist - es handelt sich in jeder Hinsicht um ein Entwicklerboard.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Farbe: 16G Verifizierter Kauf
Der Cubie ist an sich ein gutes Board (benutze ihn als kleines NAS mit einer 4TB Platte), hat aber leider ein paar ärgerliche Nachteile/Probleme. Im einzelnen:
- Das mitgelieferte Gehäuse von Sunfounder ist nicht sehr passgenau und das Board sitzt nicht 100%ig in der richtigen Höhe. Die Taster für Reset und FEL sind dadurch nicht zu betätigen, weil sie auf die Platine drücken anstatt auf die aufgelöteten Mikrotaster. ich musste mir behelfen, indem ich dünne Unterlegscheiben zwischengelegt habe, ein echtes Gefummel damit das Gehäuse zusammen zu bauen.
- Der Cubie hat eine RTC (Echtzeituhr) eingebaut, die von einer Art Knopfzelle gepuffert werden soll. Hier ist nicht ganz klar, ob es sich um eine Batterie, einen Akku oder einen Goldcap handelt. Wie dem auch sei, statt der auf der Platine aufgedruckten 3V liefert mein Cubie dort nur 0,6V mit dem Effekt, dass die Uhrzeit bei Stromausfall nicht gehalten wird. Entweder ist die Batterie aufgebraucht, der Akku oder die Ladeelektronik defekt. Sunfounder hat hier also eine Platine mit einem Defekt ausgeliefert, im Internet finden sich ähnliche Berichte bzgl. RTC. Ich habe das leider sehr spät gemerkt, sonst hätte ich den Cubie als defekt zurückgegeben. Das Problem kann man zwar mit einem NTP daemon umschiffen, ärgerlich ist es trotzdem!
- Der Cubie hat einen SATA-Port für eine Festplatte plus Anschlüsse für die 5V und 12V Stromversorgung der Platte. Diese Anschlüsse sind über Leistungstransistoren auf der Platine abschaltbar, so dass der Cubie die Platte komplett vom Strom trennen kann. An sich eine gute Lösung - wenn sie denn funktionieren würde!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden