Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 6,75 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 8 auf Lager Verkauft von nagiry
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 6,76
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 7,16
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

The Sun and the Moon

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,75
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. September 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 6,75
EUR 5,39 EUR 0,84
Vinyl, 22. Mai 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 117,00
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf und Versand durch nagiry. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
19 neu ab EUR 5,39 17 gebraucht ab EUR 0,84

Hinweise und Aktionen


The Bravery-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Sun and the Moon
  • +
  • The Bravery
  • +
  • Stir the Blood
Gesamtpreis: EUR 28,22
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. September 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B000P6RJ30
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.451 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
0:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Trommeln gehört ja zum Pop-Geschäft wie Stutenbissigkeit und Zickenkriege. Nachdem sich Bravery-Frontmann Sam Endicott und Killers-Sänger Brandon Flowers ordentlich die eitlen Hörner abgestoßen haben, wird es mal wieder Zeit, dass die Musik im Vordergrund steht. Man weiß ja nie, wann in diesen schnelllebigen Zeit der Zug für einen abgefahren ist. Erst einmal dürfen die fünf New Yorker Jungs von The Bravery ihren Wagon an den Rock-Zirkus-Tross hängen, denn auf ihrem zweiten Album The Sun And The Moon zeigt sich die 2003 im Big Apple gegründete Gruppe gegenüber dem selbstbetitelten Debüt erheblich verbessert. Anderthalbe Jahre auf Tour sind eben besser als Proben im Übungsraum. Keine Ahnung, warum die Killers über einen scheinbar unaufholsamen Popularitätsvorsprung auf The Bravery verfügen. Deren Songs mögen in der Spitze zwar besser sein, in der Breite aber trotz einiger vernachlässigungswürdiger Songs - das mit den Reggae-Riddims („Above And Below“) sollten sie lieber Recken wie The Police überlassen - ganz bestimmt nicht. The Sun And The Moon wird bestimmt von auffälligen, keyboardlastigen Stampf-Nummern mit 80er-Pop-Zitaten wie “Every Word Is A Knife In My Ear“, dem sehr kompetenten Pop-Stück „Bad Sun“ oder „Angelina“. Ihnen gehört die Party. Stücken wie „This Is Not The End“ mit seinen satten Streicherarrangements und fast schon unverschämten Clash-Zitaten oder das folkig-psychedelische „Tragedy Bound“ aber gehört die Aufmerksamkeit. --Sven Niechziol


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich muss den zwei vorhergehenden Rezensenten teilweise widersprechen. Das Album wirkt zwar "weniger düster". Aber dies ist zum Teil nur Schein. Ich habe The Bravery letzte Woche in Köln live gesehen. Und Sam Endicott hat durchaus einige Sätze zu den einzelnen Songs gesagt. Mit dieser Information, und wenn man sich mal etwas mehr Zeit nimmt, den Songs und den Texten zuzuhören, merkt man, dass etliche Lieder doch tiefgründiger und melancholischer sind, als man beim ersten Hinhören vermuten würde.

So handelt der dritte Track, "This is not the End" von einem Freund Endicotts, der beinahe gestorben ist. "Bad Sun" beschäftigt sich mit der tragischen Beziehung zu einer Frau, die ihn für einen anderen Mann hat sitzenlassen. Das folgende "Time Won't Let Me Go" und auch "Tragidy Bound" kann man durchaus als Anschluss betrachten. Der erste Titel befasst sich mit Reue und Bereuen, während der zweite durchaus von der gleichen Frau zu erzählen scheint -- vielleicht auch nicht...

Das Album ist extrem gut strukturiert und baut einen Spannungsbogen auf. Gestartet wird mit "Believe", einem extrem starken Song. Danach steigert sich das Album auf einer emotionalen Welle, bis etwa mit "Tragedy Bound" der Scheitelpunkt überschritten ist.

Zuletzt finde ich, kann man The Bravery nicht wirklich als Britpop bezeichnen, zumal die Gruppe noch nichtmal aus UK kommt, sondern aus NY. Ich entdecke immer neue Stile an dieser Band, die Songs sind sehr abwechslungsreich: "The Ocean", eine schöne nette Pop-Ballade im 3/4-Takt; "Above and Below", ein flotter Song mit Offbeat-Betonung, der an punkigen Ska erinnert, jedoch wie immer mit einer Prise Elektronik gewürzt.

Insgesamt ein sehr gutes, frisches Album von einer Band, die auch Live wirklich toll ist. Meiner Meinung nach eine Kaufempfehlung!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER am 19. Juli 2007
Format: Audio CD
Schon lange habe ich auf den zweiten Silberling von Bravery gewartet. Leider sind sie nicht mehr so eigenwillig in ihrem Sound und alles wirkt ein wenig kommerzieller als auf ihrem sehr guten Debüt Album. So kommen einem hier schneller die Vergleiche mit anderen Bands ins Ohr, so klingt "Every Word Is A Knife In My Ear" verdächtig nach den KILLERS(aber ist das schlecht?). Ein Knaller ist der Song "Angelina", aber ich mag auch ihre ruhigen Songs wie "The Ocean" oder der Travis-A-Like-Song "Tragedy Bound". Aber über eines dürfen wir uns sicher sein - "This Is Not The End" - wie die Jungs auf ihrem Album selber skandieren, ich werde sie mir wohl auch Live mal anschauen. Man sieht sich ...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Aufmerksam bin ich auf The Bravery durch den Radiosender 1live geworden... auf der internet seite war ein kleiner bericht über das album und da mir das cover sehr gut gefiel und ich sowieso gerne indie rock höre, hab ich in ein paar songs auf youtube reingehört... und ich war ziemlich begeistert... es fängt schon stark mit "Believe" an, dass sehr an "The Killers" mit ihren blockbuster sound... es folgen tolle songs wie "Bad Sun", "Time won't let me go" oder die gefühlvolle ballade "Tragedy bounds". Das Beste kommt diesmal zum Schluss... der song "The Ocean" ist ein toller, langsamer Gitarrenindiesong, der einfach zum träumen einlädt...ein Highlight!
Abschließend kann man sagen, dass "The Bravery", der etwas erfolgreicheren Band "The Killes" in nichts darsteht... Ich persönlich find "The Bravery" noch ein wenig besser... Album auf jeden Fall kaufen!
5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren