Facebook Twitter Pinterest
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Sun Bear Concerts ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 41,49

Sun Bear Concerts Box-Set

4.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Preis: EUR 58,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 1. Januar 1989
"Bitte wiederholen"
EUR 58,99
EUR 58,99 EUR 53,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
59 neu ab EUR 58,99 8 gebraucht ab EUR 53,99

Hinweise und Aktionen


Keith Jarrett-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Sun Bear Concerts
  • +
  • Solo Concerts
  • +
  • Concerts-Bregenz/München
Gesamtpreis: EUR 97,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Januar 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 6
  • Format: Box-Set
  • Label: Ecm Records (NRW)
  • ASIN: B00000DTEK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.778 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
43:50
Nur Album
2
30
34:05
Nur Album
Disk 2
1
30
38:08
Nur Album
2
30
31:09
Nur Album
Disk 3
1
30
35:31
Nur Album
2
30
39:24
Nur Album
Disk 4
1
30
40:00
Nur Album
2
30
35:21
Nur Album
Disk 5
1
30
40:48
Nur Album
2
30
33:55
Nur Album
Disk 6
1
30
10:48
Nur Album
2
30
8:16
Nur Album
3
30
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Rezension

"Thin Of Your Ears As Eyes" - "Denken Sie sich ihre Ohren als Augen" - rät Keith Jarrett seinen Zuhörern im Begleitheftchen zu dieser CD-Box. Der Pianist, der sich wie kein anderer seiner Zunft der spontanen Eingebung, dem Risiko der Improvisation anvertraut, hatte hier sicher jenes kindliche Staunen im Sinn, bei dem der Augen-Blick noch nicht durch vorgefertigte Seh- und Denkraster eingeengt ist. Entsprechend ergeht hier eine Einladung zum unvoreingenommenen Lauschen - ein Anstoß, zu dem Jarrett zweifellos besonders berufen ist. Nun ist der Pianist bei seinen Soloauftritten höchst unterschiedlich disponiert - man höre nur das Formgefälle auf der "Concerts"-Kassette (1981) zwischen dem extrem inspirierten Konzert in Bregenz und der Routineübung wenige Tage später in München. Solche Schwankungen gibt es von den japanischen "Sun Bear Concerts" nicht zu vermelden. Dieses wohl umfangreichste Soloprojekt Jarretts für die Schallplatte, das - einst auf 10 LPs - nun endlich auf 6-CD-Schuber vorliegt, zieht nicht mit der unmittelbaren rhythmischen Stringenz der "Bremen/Lausanne"-Auftritte in seinen Bann, fängt auch keine lyrisch- melodische Sternstunde wie das berühmte "Köln Concert" ein. Doch fast zwei Jahre nach Köln zeigt der Amerikaner bei fünf Auftritten in Kioto, Osaka, Nagoja, Tokio und Sapporo eine Fortentwicklung seines Stils hin zu einer pianistischen Delikatesse, bei der die souveräne Beherrschung der Klaviatur nicht mit weniger Gefühl erkauft wird. Einen guten Tag braucht es, sich durch die fünf Konzerte zu hören, und doch würde eine Woche nicht ausreichen, all die Feinheiten, Bewegungen, Wendungen, Brüche, Steigerungen und harmonischen Schlichtungen zu registrieren, die Jarretts Erfindungsgabe entspringen. Keiner dieser Abende glich dem anderen - so sind die "Sun Bear Concerts" eine Sternstunde der Improvisationskunst, die annähernd 400 Minuten andauert. Delikater Klavierklang, Rauschen in den Pianissimopassagen. (6 CDs: 78:00, 70:07, 75:32, 75:44, 75:01, 23:22). ** Interpret.: 08-10

Stereoplay -- Stereoplay



Jarrett-Fans können aufatmen. Endlich liegen jene fünf Konzerte vom November 1976 auf CD vor, mit denen Keith Jarrett seinen Ruf als me- ditativer Weltklasse-Pianist untermauerte. Sie dokumentieren selbst- verlorene Momente und harsches Aufwachen, selige Höhenflüge und erdige Rhythmen, weite Spannungsbögen und einen nahezu unerschöpflichen Schatz an Themen sowie Routine-Wendungen. Keith Jarretts Improvisationen sind für den Augenblick gemünzt, aber auch auf sechs CDs fasziniert seine Spontanität.

Audio -- Audio

Hinweis-Erste Ausgabe-1976, Digital Remix Ausgabe-1989


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von F. Kreber VINE-PRODUKTTESTER am 7. Januar 2008
Format: Audio CD
Ich kenne die Sun Bear Concerts seit nunmehr 10 Jahren und bin nach jedem Wiederhören aufs Neue sprachlos, tief berührt und auf undefinierbare Weise bereichert. Was soll man über den Inhalt sagen? Fünf improvisierte Klavierkonzerte, die innerhalb eines Monats in Japan aufgenommen wurden.Zuhörer,die Jarretts Methode kennen, wissen um den Effekt der Konzerte: Nach jedem Wiederhören kann man die einzelnen Elemente und Abschnitte besser in den Kontext des gesamten Konzertes einordnen, die Logik und Dramatik wird immer schlüssiger; sie bildet sich im Kopf des Hörers und ist offen für Interpretation und Fantasie.Aber hier wird das Konzept auf die Spitze getrieben: Auch die Konzerte in ihrer zeitlichen Reihenfolge scheinen bei wiederholten Anhören der CDs nacheinander aus einem Guss, bilden einen Spannungsbogen.Das ist zwar nur meine persönlicher Eindruck -der geneigte Zuhörer sei aber eingeladen, diese Sichtweise selbst nachzuvollziehen. Alle Konzerte beginnen mit karg -romantischen Motiven, die in ekstatische Free Jazz Ausbrüche, Zwölftonmusik, Funk, Blues, orientalisch Anmutendes, Modales oder wiederum Balladeskes münden und übergehen. Jarrett hat hörbar weniger die Zügel in der Hand, lässt sich oft treiben und selbst überraschen; sagte selbst er hätte in dieser Zeit grosse Selbstzweifel gehabt und nie gewusst, ob das Gespielte wirklich gut sei. Und ob! Gerade diese Unsicherheit verleiht den Sun Bear Concerts ihre besondere Magie - ihre Zerbrechlichkeit, ihre oft transzendental wirkende Poesie und zugleich ihre Lebensnähe und Erdigkeit. Ein Meisterwerk, das so nicht geplant war. Und das genau das ist, was der Zuhörer aus ihm macht. Nochmal Jarrett: Think of your ears as eyes.
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Keith Jarrett war im November 1976 in Japan auf Tournee und gab zehn Konzerte. Eigentlich sollte nur ein einziges Konzert auf Platte gepresst werden, aber da Keith Jarrett und Manfred Eicher sich nicht entscheiden konnten, veröffentlichten sie die fünf "Sun Bear Concerts" damals als 10 (!) LPs. Die CD-Box gibt die Konzerte in Kyoto, Osaka, Nagoya, Tokyo und Sapporo wieder. Die sechste CD mit 23 Minuten Zugaben ist eher überflüssig.
"Sun Bear Concerts" heisst 6 1/2 Stunden Klavierimprovisationen vom feinsten. Um dies wirklich geniessen zu können, braucht es einen CD-Wechsler und sehr viel Zeit. Die Klavierkonzerte von Keith Jarrett machen erst richtig Spass, wenn man sie ein paar mal gehört hat und sich in den Klanglandschaften orientieren kann. Im Booklett steht das Motto "Think of your ears as eyes". Zuerst beginnt man als Blinder, aber je länger man der Musik zuhört, desto mehr sieht man die Schönheiten der Klanglandschaften. Obwohl die einzelnen Konzerte im Abstand von vier Tagen aufgenommen worden und frei improvisiert sind, finden sich überhaupt keine Wiederholungen. Jedes Konzert ist in seiner Klasse einzigartig.
Die "Sun Bear Concerts" waren nur knapp zwei Jahre nach "Köln", sind aber völlig verschieden. Von der Stimmung sind sie am ehesten mit der Studioaufnahme "Staircase" vom Mai 1976 vergleichbar. Das geniale an den "Sun Bear Concerts" ist, dass sie eine eher introvertierte Klanglandschaft ausbreiten und dies mit einer leichten, jazzigen und optimistisch gestimmten Spielweise verbinden. Die frühen Konzerte "Lausanne", "Bremen", "Köln" und auch "Bregenz" leben dagegen hauptsächlich von dieser Spielfreude Keith Jarretts. Die späten Konzerte "Dark Intervalls" (in Tokyo), "Paris", "Wien" und "La Scala" sind dagegen vor allem introvertiert, vom Tonfall sehr klassisch und schwer. Die "Sun Bear Concerts" verbinden beides und gehören sicher zu den besten Konzerten von Keith Jarrett.
8 Kommentare 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Immer wenn die ersten Klänge von "Kyoto" erklingen, setzt eine magische Stimmung ein, die im Idealfall - wenn ich ungestört bin - über sechseinhalb Stunden anhalten kann. So lange dauert die wunderbare Musik, die auf den "Sun Bear Concerts"-CDs vereint ist. Fünf (nahezu) komplette Konzerte, die Keith Jarrett im November 1976 in Japan gegeben hat, dazu drei einzelne Zugaben auf einer sechsten CD enthält diese fantastische Box. Es war eine weise Entscheidung seinerzeit von Manfred Eicher und Jarrett selbst, zumindest fünf der acht damals gespielten Konzerte in Japan zusammen herauszubringen und nicht nur eine kleinere Auswahl. Denn zweifellos war Jarrett in jener Zeit auf dem Höhepunkt seiner Kreativität und Schaffenskraft. Die "Sun Bear Concerts" und das ein dreiviertel Jahr später entstandene Konzert in Vermont sind von einer solch sagenhaften Dichte, Kraft, Eleganz und Virtuosität, von einer solchen Vielschichtigkeit und Reife, dass sie zu den musikalischen Sternstunden des gesamten 20. Jahrhunderts zu zählen sind. Von "Vermont Solo" gibt es leider nur eine kaum mehr erhältliche VHS, eine Bootleg-CD und Youtube-Filme in eher bescheidener Qualität. Hier ist ECM gefragt: Herr Eicher, wann gibt es eine Neuveröffentlichung?
Nur noch einmal, 1991, beim "Vienna Concert", dort aber stilistisch anders gelagert, kann Keith Jarrett diese absolute Genialität in der freien Improvisation auf diesem Niveau abrufen wie bei den "Sun Bear Concerts".
Natürlich sind auf sechseinhalb Stunden Klaviermusik Passagen zu hören, die anstrengend sind, die sich allzu leichtem Konsum entziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen