Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sudden Death [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sudden Death [Blu-ray]

4.3 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 5,99
EUR 5,99 EUR 2,55
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Sudden Death [Blu-ray]
  • +
  • Timecop [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 13,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jean-Claude van Damme, Powers Boothe, Raymond J. Barry, Whittni Wright, Ross Malinger
  • Regisseur(e): Peter Hyams
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (DTS 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Portugiesisch (DTS 5.1 Surround), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (DTS 2.0 Surround), Spanisch (DTS 5.1 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 4. Juli 2013
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 111 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00CJPRF3E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.769 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im Civic-Stadion fiebern 17 000 begeisterte Eishockey-Fans dem Finale um den Stanley-Cup entgegen - unter ihnen auch der Vizepräsident der Vereinigten Staaten. Keiner von ihnen ahnt, daß Terroristen planen, das Stadion samt Zuschauern in die Luft zu sprengen.
Van Damme ist Darren McCord, ein Vater, der seine beiden Kinder zu diesem Endspiel der Pittsburgh Penguins gegen die Chicago Blackhawks mitgenommen hat. Als aber auch seine Tochter plötzlich als Geisel in die Hände der Terroristen fällt, beginnt für McCord ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.
Der zu allem entschlossene Kidnapper fordert bis Spielende eine Milliarde Dollar vom U.S. - Finanzministerium. Tausende von Menschenleben stehen auf dem Spiel als Van Damme den scheinbar aussichtslosen Kampf aufnimmt, um bis zur Schlußsirene die drohende Explosion des komplett verminten Stadions zu verhindern, und seine Tochter zu retten.

Amazon.de

Zu Beginn eines entscheidenden Eishockeyspiels gerät der Vizepräsident der Vereinigten Staaten in die Hände eines CIA-Agenten (Powers Boothe), der für die Freilassung seiner Geisel ein Lösegeld von rund anderthalb Milliarden Dollar fordert. Kommt die Regierung seiner Forderung nicht nach, jagt er das Eisstadion in die Luft. Nur leider verläuft sein Vorhaben nicht ganz planmäßig: Über eine Reihe von Zufällen gerät ein kleines Mädchen in seine Gewalt. Und deren Vater, der im Leben gestrauchelte Feuerwehrmann Darren McCord (Van Damme), begibt sich auf die Suche nach seiner Tochter und entdeckt, was in der VIP-Lounge vor sich geht.

Was Sudden Death weit über ähnliche Filme hervorhebt, ist sein ungewöhnlicher Spannungsaufbau. Behäbig, ja fast langweilig beginnt der Film. Er stellt auf diese Weise einen direkten Bezug zu dem Eishockeyspiel dar. Auch das Spiel, das Entscheidungsspiel um den Stanley-Cup zwischen den Pittsburgh Penguins und den Chicago Hawks, beginnt eher zäh. Keine der beiden Mannschaften darf es sich erlauben, ein unnötiges Tor zu kassieren. Sie belauern sich und hoffen auf Fehler der Gegner, um diese auszunutzen. Doch je weiter das Spiel voranschreitet, desto mehr sind beide Mannschaften gezwungen, aus der Defensive in die Offensive zu wechseln. Und spätestens im dritten Drittel, jenem Drittel, in dem die finanzielle Transaktion zur Rettung des Vizepräsidenten abgeschlossen sein muss, gibt es kein Belauern mehr. Der Sieg ist das einzige, was noch zählt.

Dieses Muster stellte Drehbuchautor Gene Quintano Regisseur Peter Hyams zur Verfügung. Diesem Muster entspricht der Regisseur und Kameramann nun in seiner Inszenierung. Während er sich bis zum Ende des zweiten Drittels als unauffälliger Beobachter des Geschehens versteht, greift er nun direkt in das Geschehen ein. Die Schnitte werden immer kürzer, die Kamera steht keine Sekunde still, die Musik erhebt sich zu einem pulsierenden Donnerschlag, der den Zuschauer förmlich aus seinem Wohnzimmersessel pustet. --Christian Lukas -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Neben Seagals "Under Siege"-Filmen die einzig beachtenswerte "Die Hard"-Epigone: Terroristen nehmen während eines Entscheidungspieles in einem ausverkauften Eishockeystation hochrangige Geiseln, haben aber nicht mit Ex-Feuerwehrmann Darren McCord (Van Damme) gerechnet, der mit dem Mut der Verzweiflung, abgebrochenen Geflügelknochen, Mini-Flammenwerfern Marke Eigenbau und ordentlichen Tritten vor die Fresse den Fieslingen heimleuchtet. Kein Wunder, befinden sich doch auch seine beiden Kinder in dem weitflächig verminten Stadion...
Die Terroristen in "Sudden Death" mögen zwar nicht so raffiniert und kultiviert sein, wie John McClanes Widersacher, sind dafür aber zweimal so gehässig. - Wie sie mit ihren Geiseln verfahren, liegt irgendwo zwischen erbarmungslos und sadistisch. Regisseur Peter Hyams gelingt es zeitweise gehörig Spannung zu erzeugen und auch die eine oder andere Hockeyspielszene gekonnt in die Dramaturgie des Filmes einzubauen. Der Film kann sich selten zu einem wirklichen Spektakel aufschwingen, aber irgendwann ist er in einem guten Fluss und einige Szenen, wie die, wo McCord/ Van Damme sich so nebenher auch noch als Torwart behaupten muss, sind schon unterhaltsames Kino und durchaus von Erinnerungswert. Die Kämpfe sind recht hart, aber meist unblutig, das Verfahren der Terroristen mit ihren Geiseln und mancher, ihnen im Weg stehender, Person, lässt das Szenario aber doch ziemlich ruppig erscheinen. Van Damme erscheint anfangs nur sporadisch auf dem Schirm, rückt dann allmählich in den Mittelpunkt, bewältigt das Schauspielerische ohne Ausbrecher nach oben oder unten, seine Heldenrolle ist dabei nie zu abgehoben oder übermächtig angelegt, er laviert sich gekonnt durch.
Unterm Stich einer der besten Van Dammes, für Actionfans, die noch vom Genrekino ohne Zappelkamera sozialisiert wurden, irgendwie auch ein Muss...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Im Prinzip könnte man "Sudden Death" ja vorwerfen, einfach ein weiterer "Stirb langsam"-Klon zu sein. Terroristen besetzen eine bestimmte Örtlichkeit - in diesem Fall ein Eishockey-Stadion - stellen Forderungen und eine sich anbahnende Katastrophe kann nur ein Mann verhindern. Doch damit täte man dem Film unrecht.
Das Peter Hyams straffes Genre-Kino beherrscht, bewies er schon mit Filmen wie "2010", "Outland" und der ersten Zusammenarbeit mit van Damme "Timecop". Auch hier vermag er einen recht dünnen Plot mit handwerklichem Geschick deutlich aufzuwerten. Dadurch, dass sich die eigentlichen Ereignisse nach einem etwas trägen und langgezogenen Einstieg in den Film, während einem Eishockey-Spiel abspielen, bekommt "Sudden Death" fast den Charakter eines in Echtzeit ablaufenden Films, womit ja später die TV-Serie "24" fesseln sollte. Auch hier entwickelt der Mix aus Eishockey-Szenen und eigentlicher Handlung eine ganz eigene sehenswerte Dynamik, bei der die Spannung immer weiter anzieht, wenn van Damme die Bad Guys dezimiert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
STORY:
Stanley-Cup-Finale, 17000 begeisterte Eishockey-Fans, 1 Vize-Präsident und Terroristen, die drohen, das Stadion in die Luft gehen zu lassen, wenn sie nicht ein kleines Sümmchen von rund 1 Milliarde Dollar erhalten. Dumm nur, dass sie die Rechnung ohne den Ex-Feuerwehrmann Darren McCord (Jean-Claude Van Damme) machen. Der ist mit seinen beiden Kindern nämlich ebenfalls im Stadion. Als eines seiner Kids in die Hände der Geiselnehmer fällt, gibt es alles, um sie zu befreien. Gelingt es ihm, bis die Zeit abläuft und Tausende sterben????

MEINUNG:
Eine einfache Story, die aber die Showbühne für gute Action und einen guten Schuss Spannung bietet. Hier darf man nicht nach Tiefgang suchen, geschweige denn nach einer guten schauspielerischen Leistung, die einen Oscar wert ist. Van Damme macht das, was er am besten kann: Hiebe austeilen. Trotzdem schmälert das in keiner Weise die Unterhaltung, zumal die Story auch ziemlich schnell in Fahrt kommt und nicht Langeweile aufkommen lässt.

BILD/ TON
Bild auf der BluRay ist, wenn man das Alter des Films berücksichtigt, gut und defintitiv gegenüber der DVD eine Steigerung!
Tonspuren:
deutsch, spanisch, japanisch, französisch und portugiesisch in DTS Surround 5.1 und italienisch in DTS Dig Surround 2.0, die englische Spur als DTS HD MA 5.1
Der deutsche Ton ist gut abgemischt und kommt satt rüber.

EXTRAS:
Fehlanzeige

FAZIT:
Gute und spannende Action im Die-Hard-Stil. Einer der guten Van Damme-Filme, der von Anfang bis Ende gut unterhält. BluRay macht aufgrund des ggü DVD besseren Bilds und Ton absolut Sinn. Von mir gibt's eine Kaufempfehlung, wenn unter 8 Euro.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Allgemein, wie auch bei Seagal oder Norris sind schon die meisten Filme okay, angesichts der bewährten Action, der Fights etc. Besonders muss man hierbei beurteilen, wenn sich ein Film von diesem Schema ein wenig abhebt.

So ist "Sudden Death" nicht nur eine Actiongranate mit brutalen, fetzigen Fights, sondern auch ein atemlos-spannender Thriller im Fahrwasser von "Stirb langsam"!

Von Beginn an brodelt die Spannung, der Zuschauer ist dem Protagonisten stehts einen Schritt voraus, was eine Intensität an Thrill erzeugt. Dann noch sehr gute Martial-Arts-Einlagen wie bei Van Damme ja typisch und einige spektakuläre Stunts. Fertig ist ein mehr als passabler Film, der auch mit seinem Cast durchweg funktioniert und überzeugt.

Klar kann als Nachteil gewertet werden, dass der Film nach Vorbildern wie bereits genannt "Strirb langsam" oder "Alarmstufe: Rot" inszeniert und vor allem geschrieben ist. Aber es ist keine plumpe Kopie mit drittklassigen Akteuren, sondern sauber inszenierte, krawallige und hochspannende Actionkost.

Daher nicht nur für Van-Damme-Fans ein Muss, sondern durchaus allgemein zu empfehlen für Leute, die gerne Action/Thriller schauen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden