Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Auf der Suche nach der ve... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe: Band 2: Im Schatten junger Mädchenblüte (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 29. November 2004

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 10,00
62 neu ab EUR 20,00 2 gebraucht ab EUR 10,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe: Band 2: Im Schatten junger Mädchenblüte (suhrkamp taschenbuch)
  • +
  • Suhrkamp-Taschenbuch, Band 1: Unterwegs zu Swann.  Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
  • +
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe: Band 3: Guermantes (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 62,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marcel Proust wurde am 10. Juli 1871 in Auteuil geboren und starb am 18. November 1922 in Paris. Sein siebenbändiges Romanwerk Auf der Suche nach der verlorenen Zeit ist zu einem Mythos der Moderne geworden.

Eine Asthmaerkrankung beeinträchtigte schon früh Prousts Gesundheit. Noch während des Studiums und einer kurzen Tätigkeit an der Bibliothek Mazarine widmete er sich seinen schriftstellerischen Arbeiten und einem – nur vermeintlich müßigen – Salonleben. Es erschienen Beiträge für Zeitschriften und die Übersetzungen zweier Bücher von John Ruskin. Nach dem Tod der über alles geliebten Mutter 1905, der ihn in eine tiefe Krise stürzte, machte Proust die Arbeit an seinem Roman zum einzigen Inhalt seiner Existenz. Sein hermetisch abgeschlossenes, mit Korkplatten ausgelegtes Arbeits- und Schlafzimmer ist legendär. In Swanns Welt, der erste Band von Prousts opus magnum, erschien 1913 auf Kosten des Autors im Verlag Grasset. Für den zweiten Band, Im Schatten junger Mädchenblüte, wurde Proust 1919 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Die letzten Bände der Suche nach der verlorenen Zeit wurden nach dem Tod des Autors von seinem Bruder herausgegeben.


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der vorliegende zweite Band des großen Romanzyklus' "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" knüpft an die Jugenderinnerungen des Erzählers aus dem ersten Band an. Im ersten Teil von "Im Schatten junger Mädchenblüte" erfahren wir, was aus dem Ehepaar Swann geworden ist. Der Erzähler ist nun einige Jahre gereift und hat sich in die Tochter der Swanns, Gilberte, verliebt. Er beschreibt hier seine Erfahrungen mit der ersten großen Verliebtheit, doch ebenso schnell, wie die Leidenschaft für Gilberte entfacht wurde, erlischt sie auch und Marcel, der Erzähler, wendet sich anderen Dingen zu, die ihn in seiner naiven Jugendlichkeit beschäftigen.

Im zweiten Teil fährt Marcel mit seiner Großmutter in den Kurort Balbec in der Bretagne, um sich von seiner schweren, chronischen Krankheit zu erholen. Detailreich beschreibt er jede Einzelheit der Hotelgesellschaft, vom Kellner über Diener bis hin zu den feinen Herrschaften der Adelsklasse. Marcel unternimmt nicht viel, aber was er tut, das ist beobachten und reflektieren.

Hat dieser Roman doch seine Längen, die den Leser von Zeit zu Zeit ermüden können, denn handlungsreich ist dieser Roman nicht, so hat er aber auch eine ganz große Stärke: die feinsinnige Beobachtungsgabe des Erzählers. Minutiös beschreibt er nicht nur innere und äußere Eigenschaften der Menschen um ihn herum auf eine meisterhafte Weise, sondern er analysiert in einem fort deren Verhalten in der Gesellschaft. Die feinen Damen und Herren der oberen Gesellschaftsschicht sind geradezu süchtig danach, anderen zu gefallen, zu beeindrucken, aufzutrumpfen - und dabei wird nicht immer bei der Wahrheit geblieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In diesem zweiten Band sind Odette und Swann bereits verheiratet und die Haupthandlung betrifft zunächst die Liebesgeschichte zwischen dem Ich-Erzähler Marcel und Gilberte. Im zweiten Teil des Buches fährt der nun 20 jährige Marcel mit seiner Großmutter nach Balbec, einem Ferienort im Norden Frankreichs. Dort lernt er Albertine, seine spätere Geliebte und Saint-Loup kennen, der ihn als Freund durch sämtliche weitere Bände begleiten wird. Gedanken über Liebesleid und Liebesfreuden sind in diesem zweiten Band vorherrschend, aber auch das pubertierende Interesse des Ich-Erzählers für das andere Geschlecht und für die Welt im Allgemeinen. Der erste Band beschäftigte sich hauptsächlich mit dem Geist der Kindheit, in diesem zweiten Band kommt die Pubertät zum Vorschein. Die wichtigste Botschaft aus diesem Band aber ist, dass wir andere Menschen nur durch unsere Phantasievorstellung kennen lernen können. Unsere Kenntnis anderer Menschen beruht auf subjektiven Vorstellungen.

Zum besseren Verständnis erfolgt in der Folge die Rezension zum Gesamtwerk:

Proust zu lesen bedeutet eine Welt zu betreten, deren Luft so dünn wird, dass man das Gefühl hat, in eine eigene sterile, saubere Geisteswelt einzutauchen. In diesem Roman kommen nur die subtilsten, „saubersten“ Gedanken vor. Es gibt nur Geist, keine Erde. Die Keime, die wahrgenommen werden, strahlen ausschließlich aus dem Gewissen aus. In diesem Roman geschieht nichts ruckartiges, die „Action“ findet im Inneren des Protagonisten statt, die äußeren Ereignisse lösen eine Lawine an Gedanken, Erinnerungen, Gefühlen und Überlegungen aus, die der Autor meisterhaft in allen Details darlegt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von euripides50 TOP 500 REZENSENT am 14. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Der zweite Band von "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" trägt den Titel "Im Schatten junger Mädchenblüte". und ist in zwei Teile unterteilt: "Madame Swann und ihre Welt" und "Ortsnamen. Die Landschaft".
Im ersten Teil "Madame Swann und ihre Welt" erfährt der Leser Neues über die Ehe von Charles und Odette Swann, vor allem über die Verwandlung der ehemaligen Kokotte Odette in die Gastgeberin eines bürgerlichen Salons, in der der Protagonist als Verwandter und Spielkamerad der Tochter Gilberte aufgenommen wird. Im Salon bei Madame Swann wird reichlich über Kunst und Politik debattiert, es werden soziale Distinktionen der erlesensten Art zelebriert, während sich der Erzähler immer mehr in die kesse Gilberte Swann verliebt. Leider beruht diese Zuneigung nicht auf Gegenseitigkeit, sie wird seiner bald überdrüssig, und ihm bleibt nichts anderen übrig, als sich im Rahmen einer raffinierten aber effektlosen Psychologie des Liebesverzichtes zurückzuziehen und unter den unsagbaren Leiden seiner erste unschuldigen Liebe Adieu zu sagen.
Der zweite Teil des zweiten Buches "Ortsnamen. Die Landschaft" schließt an den ersten Teil direkt an und berichtet vom Aufenthalt des kleinen Erzählers im fiktiven Seebad Balbec in der Bretagne (Dahinter verbirgt sich, wie Proust-Kenner wissen, das Seeband Cabourg in der Normandie, in dessen Grand Hotel Proust ab 1907 allsommerlich schrieb und schrieb und schrieb).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden